Die Insel Mainau

Ein besonderer botanischer Garten und historischer Schlosspark im Bodensee, er bietet Naturerlebnis in all seinen Facetten.

An 365 Tagen im Jahr von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang geöffnet, genießen die Besucherinnen und Besucher auf der 45 Hektar großen Insel eine kleine Auszeit vom Alltag. Jede der vier Jahreszeiten zeigt hier ihre ganz eigenen Charakterzüge und so gibt es im Park der Blumeninsel immer etwas zu entdecken: Den Frühling läuten z.B. rund 800.000 Frühjahrsblüher mit ihren bunten Blüten ein. Narzissen, Hyazinthen, Hornveilchen und natürlich Tulpen in rund 440 Sorten zieren dann u.a. die Wiesen- und Beetflächen.

Wenn sich der Frühling verabschiedet, begeistern in Park und Gärten hunderte Rhododendren und Azaleen - auch die Pfingstrosen öffnen ihre opulenten Blüten. Mit dem Frühsommer beginnt die Zeit der Rosen: Im Italienischen Rosengarten und in der Promenade der Wild- und Strauchrosen präsentieren sich über 8.000 Rosen von ihrer schönsten Seite. Bereits seit 1990 wird auf der Insel Mainau jährlich die Mainau-Rosenkönigin gekürt.

Vom 5. bis zum 28. Juni 2020 sind die Besucherinnen und Besucher der Bodenseeinsel somit das dreißigste Mal dazu aufgerufen, ihre favorisierte Rosensorte mit einer Stimme bei der Wahl zur Mainau-Rosenkönigin zu unterstützen. Von der Schlossterrasse mit Blick auf den Bodensee gelangen die Inselgäste über die barock anmutende Freitreppe in den Italienischen Rosengarten, den Großherzog Friedrich I. von Baden bereits ab 1861 anlegen ließ. Hier ranken an der Balustrade und den Pergolen zahlreiche Kletterrosen empor und beim Flanieren durch die Anlage entdecken die Besucherinnen und Besucher in den Beetflächen über 250 Sorten Hochstamm- und Beetrosen, die mit mannigfaltigsten Farben und ihrem Duft betören. Die Promenade der Wild- und Strauchrosen im Ufergarten schmückt sich mit rund 600 Rosenpflanzen in mehr als 600 Sorten.

Einer der Höhepunkte wird im Jahr 2020 die Taufe der Strauchrose 'Ile de Fleurs®' aus dem Hause Kordes auf der Insel Mainau sein.

Im Sommer versprüht die Insel Mainau mediterranen Charme: Im Schlosshof wird von Juni bis September die historische Zitrussammlung präsentiert und auf den Mediterranterrassen lassen z.B. Bougainvilleen, Engelstrompeten, Agaven und Frangipani Urlaubsstimmung aufkommen.

Auf dem Weg zum Hafen beeindrucken zahlreiche Hortensien vor blauer Bodenseekulisse. Wenn der Spätsommer auf der Insel Mainau einkehrt, zeigt sich im Ufergarten ein buntes Farbspektakel: Rund 12.000 Dahlien in mehr als 270 Sorten lassen die Beete farbenfroh erstrahlen und auch hier entscheiden wieder die Besucherinnen und Besucher, welche Sorte zur Dahlienkönigin gekrönt wird. Gerade auch im Herbst, wenn die Bäume im Arboretum ihre Laubfärbung zur Schau tragen, ist ein Rundgang durch die historische Baumsammlung der Insel Mainau ein ganz besonderer Moment der Ruhe und Auszeit.

Tropische Schmetterlinge im Schmetterlingshaus beobachten, einen Spaziergang durch den Park unternehmen oder auch Kaffee und Kuchen im Schlosscafé genießen, wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt und der Winter Einzug hält, umgibt die Insel Mainau eine ganz eigene Stimmung.

Das Blumenjahr 2020 stellt die Insel Mainau unter das Motto „Blühende Wasser, schwimmende Gärten“ und so wird zwischen dem 20. März und dem 25. Oktober die Verbindung von Wasser, Garten und Pflanzen thematisiert. Passend zum Jahresmotto schmückt sich die Insel im Blumenjahr auch mit zahlreichen Wasserpflanzen, wie z.B. Seerosen oder exotischen Lotosblumen. Darüber hinaus wird 2020 eine Brücke auf die andere Seeseite geschlagen – zur Landesgartenschau nach Überlingen.

Bild und Text: Insel Mainau