Welche Rose wird die Rose des Jahres 2021?

Die von den Mitgliedern unserer Rosengesellschaft gekürte „Rose des Jahres“ hat sich zu einem Titel gemausert, der von Medien immer stärker beachtet wird – nicht nur Gartenzeitschriften interessieren sich dafür, sondern mehr und mehr auch allgemeine Titel oder Portale. Alle, die hier mitwirken – vor allem durch ihr Votum – helfen darum unserer Gesellschaft bei der Öffentlichkeitsarbeit.

Laut einem Beschluss des Beirates Anfang 2020 fragen wir von jetzt an für die Nominierungen von Sorten, die höchstens seit zehn Jahren auf dem Markt sein dürfen, nun Züchter sowie Vertreter von Züchtern, die deren Sorten in die ADR-Prüfung geben und somit als offizielle Vertreter eines Hauses auftreten. Jede, jeder Angesprochene darf eine Sorte ins Rennen schicken. Dabei ist es völlig freigestellt, ob sie ein ADR-Zertifikat bekommen hat oder auch nur eingereicht wurde. Darüber hinaus sprechen wir auch Franz Wänninger an, der als Kenner der „Hobby-Züchter-Szene“ ebenfalls eine Sorte aus diesen Quellen nominieren kann. An dieser Stelle danken wir allen Nominierenden sehr herzlich für ihre Einsendungen.

Falls etwa bekannte Züchterhäuser hier fehlen, liegt es daran, dass sie bzw. deren Vertreter keine Sorte aktuell nominiert haben – angesprochen wurden alle.

Alle Mitglieder der GFR sind nun aufgerufen, ihre Stimme für eine der nominierten Rosensorten abzugeben. Je mehr Stimmen zusammenkommen, desto stärker ist das Votum. Die Stimmabgabe kann erfolgen durch eine Mail an die Geschäftsstelle und sogar durch einen simplen Anruf dort. Bis zum 1. Oktober 2020 haben Sie dazu Zeit – aber sollte ein Favorit bereits jetzt feststehen, können Sie auch unmittelbar jederzeit für ihn stimmen.

Im ersten Rosenbogen 2021 wird das Ergebnis intern bekannt gegeben und der Züchter, dessen Sorte gewonnen bekommt zeitnah eine Trophäe. Darüber hinaus werden auch Pressemitteilungen verfasst, um eine breitere Öffentlichkeit zu informieren.

Nominiert sind:

'Bee Loved Coral®'
Mit dem Synonym ’Carl Lämmle’ zunächst eingeführt, entpuppt sich diese kompakte, etwa 60 Zentimeter hohe Beetrose mit ihren großen, halb bis locker gefüllten Blüten als echte Bienenrose. Die konstant erscheinenden, wunderbar leuchtend korallenlachsfarben bis korallenrosa Petalen umgeben ein hübsch kontrastierendes gelbes Zentrum aus Staubgefäßen. Meist stehen die leicht duftenden Blüten in Büscheln zu dritt über gesundem, dunklen Laub. (Schultheis 2017 – nominiert von Rosenhof Schultheis Foto: Barlage)

'Bienvenue®'
Als typische Climber-Kletterrose erreicht sie eine Höhe zwischen 2,5 / 3 Metern und bildet in mehreren Schüben ziemlich große Blüten, die in Büscheln beisammenstehen. Das frische, kräftige Rosa verblasst nicht und lässt die Blüten weithin leuchten. Den vielen Petalen, dichten Schalenform, entsteigt ein starker Duft mit rosigen, zitrusartigen Anteilen. Das helle Laub deckt gut, ist gesund. (Delbard 2011 - nominiert von Weber Rosen + Foto)

'Desdemona®'
Der breitbuschig wachsende Strauch erreicht eine Höhe von etwa 130 cm. Das glänzende Laub ist gesund. Die Knospen blühen rosé- bis pfirsichgetönt auf, die Blütenfarbe hellt sich schnell zu einem sahneweiß auf. Die gut, etwas nach Myrrhe duftenden Blüten sind rundlich geformt und zeigen geöffnet ihre Staubgefäße mit denen sie Insekten Nahrung liefern. (Austin 2015 – nominiert von Rosenpark Dräger Foto: Barlage)

'Golden Age®'
Ein solcher Gelbton, der erst gegen Ende des Blütenlebens etwas verblasst, ist bei öfterblühenden Ramblern eine kleine Sensation. Sie wird bis zu 5 Meter hoch und blüht gut nach. Die leicht duftenden, halb gefüllten Blüten erscheinen in riesigen Büscheln mit bis zu 60 Blüten und bieten reichlich zugängliches Insektenfutter. Das Laub ist glänzend grün und gesund und auch die Winterhärte entspricht dem Standard guter Neuzüchtungen. (NIRP 2015 – nominiert von Rosenhof Schultheis Foto: Rosenpark Dräger)

'Herzogin Christiana®'
Diese Beetrose überzeugt nicht nur mit ihrer zarten Farbe – das Creme der Petalen ist schimmert in der Mitte der stark gefüllten Blüte zartrosé – sondern auch mit der kugeligen, nostalgisch anmutenden Blütenform. Bemerkenswert für eine Beetrose ist der intensive Duft. Hinzu kommt eine kerngesunde Belaubung, ein schneller Durchtrieb und ein geschlossener buschiger Wuchs, der diese ADR-Rose zur sehr guten Wahl für Beete wie auch Stämme verschiedener Höhe macht. (Kordes 2015 – nominiert von Kordes Rosen Foto: Kordes)

 

'Matthias Claudius®' 
Der ungefähr 150 Zentimeter hohe Strauch wächst ausgesprochen elegant ausschwingend und ist mit glänzendem, frischgrünem, sehr gesundem Laub dicht bedeckt – das ergibt eine vollendete Pflanzenerscheinung. Die Sorte hat das ADR-Siegel bekommen. Zudem blüht sie reich und immer wieder neu. Die zart aprikotfarbenen, attraktiven und sehr haltbaren Blüten duften leicht nach Äpfeln, sind dicht gefüllt und trotzen sowohl Hitze wie Regen ohne Blessuren. (Tantau 2017 – nominiert von Rosen Tantau Foto: Tantau)

 

'Poppy Rose®'
Diese öfterblühende Strauchrose kann der Gruppe der Moschata-Hybriden zugeordnet werden und ist nicht nur dort durch ihre rote, ziemlich reine und leuchtende Blütenfarbe etwas ganz Besonderes. Die leicht und eher würzig duftenden Blüten sind einfach und stehen in großen Büscheln. Selbstverständlich empfehlen sie sich als Insektenweide. Bemerkenswert ist außerdem das gesunde, ziemlich dunkle Laub und der starke, wie harmonisch ausgewogene Strauchwuchs. (Lens 2015 – nominiert von Holger Clausen Foto: Clausen)

'Prague Castle®'
Zuverlässige weiß blühende Beetrosen mit ADR-Siegel, sprich gesundem Laub, sind immer interessant. Erst recht, wenn weitere Tugenden, wie eine enorme Blütenfülle dieser knapp meterhohen, buschigen Pflanze hinzu kommt, die monatelang für eine sehr gute Nah- und Fernwirkung in Beeten sorgt. Als i-Tüpfelchen findet man noch einen guten Duft, sowie die Eigenschaft, dass die wetterfesten, offenen Blüten ihre Staubgefäße zeigen, die auch Bienen und Co. Freude bereiten. (Poulsen 2015 – nominiert von Matthias Steinegger Foto: Poulsen)

'Rosilia®’
Bei diesem gut 3 Meter hohen öfterblühenden Rambler begeistert nicht nur die Blütenfülle, die sie in Schüben eine ganze Rosensaison hindurch liefert. Die granatrote Farbe der fast vollständig gefüllten Blüten wird durch den weißen Petalansatz in ihrer Strahlkraft noch wirkungsvoll gesteigert. Die kleinen Blüten duften zart und stehen in großen Büscheln. Auch das Laub ist tadellos gesund und bildet einen perfekten glänzend grünen Rahmen für die üppige Blütenvorstellung. (Warner 2012 – nominiert von Rosen-Union Foto: Warner)

‘Zacharias Hildebrandt’ 
Je nach Schnitt bzw. Bodenfruchtbarkeit kann sie als Strauch- oder als Kletterrose eingesetzt werden. Ihre maximale Höhe beträgt ca. 2,5 Meter. Sie hat gesundes, großes Laub und blüht sehr gut durch. Die eleganten Knospen stehen meist zu viert zusammen und öffnen sich zu großen, locker gefüllten Blüten die gut duften. Das Farbenspiel der Orange- und Gelbtöne variiert je nach Temperaturen und Jahreszeit etwas.
(Wänninger 2016 – nominiert von Franz Wänninger Foto: Wänninger) 

Alle Rosen - alle Jahrgänge

Sie möchten gern mehr über die nominierten Rosen erfahren?

Hier erfahren Sie, welche Rosen im Jahr 2021, im Jahr 2020im Jahr 2019,  Jahr 2018 und im Jahr 2017 nominiert waren.