Bücher, Bücher, Bücher

Der Büchermarkt ist groß und immer wieder erscheinen neue Bücher, Zeitungen und Kataloge. 

Peter Pfliegensdörfer fasst zusammen, was aktuell gerade erschienen und lesenswert ist.

Gemeinsam geben wir Ihnen auch Empfehlungen von Büchern, die zu lesen sich lohnen, gerne auch aus dem Antiquariat um die Ecke. 

Wir wünschen Ihnen, gemeinsam mit Herrn Pfliegensdörfer, viel Freude beim Lesen.

Neu erschienen:

Deine Lieblingsblume Rose

Der St. Benno Verlag hat in der Reihe „Deine Lieblingsblume“ neben der Sonnenblume und der Gerbera auch der Königin der Blumen ein Büchlein gewidmet. Es enthält Rosengedichte und Rosengeschichten der Dichter Friedrich von Bodenstedt, Johann Wolfgang von Goethe, Adelbert von Chamisso, Heinrich Heine, Barthold Heinrich Brockes, Hermann Hesse, Wilhelm Busch, Catharina Elisabeth Goethe und Johannes Kuhn. Abgedruckt ist auch das weniger bekannte Rosenmärchen „Wer war die Glücklichste?“ von Hans Christian Andersen. Diese Geschichte erzählt von einem Rosenstrauch und seinen verschiedenen Rosen, die alle ihre eigenen Geschichten und Glücksmomente haben. Jede Rose glaubt, die glücklichste zu sein, weil sie ihre besonderen Momente und Erfahrungen genießt. Am Ende bleibt eine letzte Rose am Strauch, die glaubt, die glücklichste zu sein, weil sie die letzte und die liebste von allen ist. Der Wind streut ihre Blätter und fragt, welche Rose die glücklichste war. Ein kurzer geschichtlicher Abriss über die Rose und Angaben über die Farbensymbolik vervollständigen den Gedichtband. Mit seinen zarten Aquarellbildern ist er besonders als Geschenk geeignet.
Titel: Deine Lieblingsblume Rose
Verlag: St. Benno Verlag GmbH, Leipzig, 2023 ISBN 978-3-7462-6311-3
Preis: 7,95 € hier erhältlich

 

Kraft und Magie der Heilpflanzen

Der Autor beschreibt und entschlüsselt in diesem Buch das überlieferte Pflanzenbrauchtum. Uralte Pflanzenrituale werden erklärt, gedeutet und eingeordnet und durch die neun ins Buch eingestreuten Pflanzenporträts von Holunder, Wegerich, Dost, Wegwarte, Eisenkraut, Gundermann, Johanniskraut, Beifuß und Brennnessel vertieft und mit Leben erfüllt. Ein kleiner Streifzug durch die Kulturgeschichte der Heilpflanzen zu Beginn des Buches bringt dem Leser die magische Weltanschauung früherer Zeiten näher. Auch die für die Heilkunst unentbehrlichen Ernterituale werden ausführlich beleuchtet. Bräuche und Rituale mit Kräutern sind meist mit den Jahreskreisfesten verankert. Rudi Beiser zeigt uns mit einem Gang durch das Jahresrad Brauchtumstage und Feste wie den Barbaratag, die Raunächte, Ostern, Walpurgisnacht, Pfingsten, Sommersonnenwende, Maria Himmelfahrt und Kräuterweihe, Frauendreißiger und St. Martin. Bedeutende Heil- und Kultpflanzen der Altsteinzeit und der Jungsteinzeit werden als Tabellen angeboten. Die Farb- und Zahlensymbolik ist ein weiteres Thema dieses Bandes. Die anschaulich illustrierte, empfehlenswerte Lektüre bietet viel Wissen in Bezug auf das Kräuterbrauchtum und die Sammelrituale.
Titel: Kraft und Magie der Heilpflanzen
Autor: Rudi Beiser
Verlag: Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart, 2023 ISBN 978-3-8186-2048-6
Preis: 34,00 € hier erhältlich

Gärtnereien und ihre Gärtner

Das Buch blickt hinter die Kulissen von 19 außergewöhnlichen Gärtnereien und ihrer Gärtner in ganz Deutschland. Gleich die erste Gärtnerei lässt die Herzen der Rosenliebhaber höherschlagen. Es sind die Historischen Rosengärten in Hemmingen, deren Schaubeete die duftende Rosenpracht in den schönsten Farben zeigen und praktikable Ideen für den Garten daheim geben. Als Bonbon stellt Gina Borck-Heiner für die Leser fünf ihrer schönsten Rosensorten mit ganz viel Duft vor. Es folgen die Funkiengärtnerei Variegata Plants, die auf insektenfreundliche Pflanzen spezialisierte Gärtnerei Hof Tiarella und die Kameliengärtnerei Michael von Allesch. Ein Paradies für Staudenfreunde mitten in Mecklenburg-Vorpommern ist die Gärtnerei Staudenschmiede. Hier zieht Ulrike Gürtler ihre Staudenvielfalt mit Sorgfalt und Sachverstand auf. Dem Leberblümchen gehört das Herz von Andreas Händel in der Gärtnerei Mister Hepatica. Udo Schäfer bietet in seiner Kreuterey neben Kräutern aromatische Fruchtgemüsezüchtungen, Blumenzwiebel-Expertin Jolande von Ameron zeigt einen wandelbaren Ausstellungsraum zum Entdecken u d Flanieren und die Gießlers in Groß Rosenburg lieben Pfingstrosen. Dies sind nur einige der interessanten Gärtnereien, die in dem Buch vorgestellt werden. Zu den gut recherchierten Reportagen gibt es außerdem interessante grüne Ausflugsziele in den Regionen um die Betriebe. Es warten historische Parks, alte Burgen und Schlösser, Botanische Gärten oder Weinwanderwege darauf, erkundet zu werden. Kurzweilige Beiträge mit Pflege-Tipps von den Profis und exzellente Fotos machen dieses Buch einzigartig. Es ist uneingeschränkt zu empfehlen.
Titel: Gärtnereien und ihre Gärtner
Autorinnen: Monia Lietzau, Carola Maack
Verlag: dbv network GmbH, Berlin ISBN 978-3-9823126-6-8
Preis: 24,90 € hier erhältlich

 

Regenwasser nutzen – ein Geschenk für meinen Garten

Paula Polak, Landschaftsplanerin für naturnahes Grün und Regenwassermanagement, erklärt in diesem Buch anschaulich die Grundlagen von Regenwassernutzung, von Sickerteichen und Schwimmteichen sowie Versickerung.
Im theoretischen Teil geht es zunächst um das Thema Wasser. Behandelt werden Kreislauf des Wassers, Regenwasser, Trinkwasser, Wasserkreislauf, Versiegelung der Böden sowie Klimakrise und Starkregen. Bei letzterem wird definiert, was Starkregen ist und welche Warnstufen es gibt. Im nächsten Kapitel geht es darum, den Garten so zu planen, dass er mit den örtlichen Gegebenheiten und dem vorhandenen Regenwasser auskommt. Angesprochen werden das Bodenprofil, Bodenbestimmung und die Wasserdurchlässigkeit des Bodens. Hilfreich sind Tabellen über den Säuregehalt des Bodens, über Pflanzen mit Säurezeigerfunktion und die Sickergeschwindigkeit von Wasser durch Boden. Im Praxisteil geht es um die Nutzung von Regenwasser durch die Anlage von naturnahen Teichen und Schwimmteichen. Heimische Sumpfpflanzen, heimische Fischwasserpflanzen, heimische Schwimmblattpflanzen und heimische Unterwasserpflanzen werden dabei ausführlich mit Lichtzahl und Feuchtezahl vorgestellt. Behandelt werden des Weiteren Wassertanks und Zisternen. Ein größerer Beitrag befasst sich auch mit der Entsiegelung des Bodens mit Kräuterrasen oder wassergebundener Decke sowie der Versickerung mit Sickermulde, Sickerteich und Flächenversickerung. Der Schlussteil des Buches ist der intelligenten Gartengestaltung gewidmet. Dazu zählt die Wahl der Pflanzen nach dem Niederschlag im Garten. Die angebotenen Listen enthalten eine breite Auswahl von heimischen Bäumen, Sträuchern und Wildstauden für drei unterschiedliche Standorte. Dieser Ratgeber ist für die naturnahe Gestaltung eines Gartens unentbehrlich.
Titel: Regenwasser nutzen – ein Geschenk für meinen Garten
Autorin: Paula Polak
Verlag:  Pala-Verlag, Darmstadt, 2023 ISBN 978-3-89566-427-4
Preis: 24,90 € hier erhältlich

 

Mehr Wildnis wagen - Naturdynamik erkennen, erleben, fördern

In diesem Buch gIbt es Wissen zur Naturdynamik, verständlich und kompakt zusammengeführt aus der Forschung. Es ist ein Ratgeber mit konkreten Tipps und Beispielen, wie jede und jeder Wildnis begründen, beobachten, vermehren und erleben kann. Im Buch verteilt stellt der Autor exemplarisch Wildnisgebiete vor. Außerdem geht es um Kleinwildnisse, eingebettet in Kultur und natürlich solche in Gärten. Zunächst wird in dem Band die Frage beantwortet, was Wildnis ist, nämlich eine Fläche, auf der keine aktive Beeinflussung vorgenommen wird. Es folgt Wildnis-Wissen und es werden Gründe genannt, die für eine Wildnis sprechen, wie zum Beispiel eine größere Artenvielfalt. Im Praxisteil werden vier Handlungsebenen aufgezeigt. In der Handlungsebene 1 geht es um die Unterstützung von großen Wildnisschutzgebieten, also von Nationalparks und Biosphärenreservaten. Die Handlungseben 2 spricht Kleinwildnisse in der Kulturlandschaft an, wie z.B. Naturwaldreservate. In der Handlungsebene 3 werden Wildstreifen statt Blühstreifen und Renaturierungen gefordert. Schließlich werden in der Handlungsebene 4, hier geht es um Naturdynamik für Gärten und öffentliches Grün, die Gartenbesitzer angesprochen. In einer Tabelle werden die Vorbilder in Wildnis für naturnahe Gartenelemente aufgeführt. Das sind unter anderem naturnahe Tümpel, Holzhaufen, Totholzstücke, naturnahe Moosbereiche und Sukzessionsbeete. Hierzu gibt es Ratschläge, wie man ein Erdarium und ein Sandarium anlegt. Das Buch inspiriert dazu, auch mal Wildrosen oder eine Brombeer-Wucherecke zuzulassen. Es ist gut verständlich und spannend geschrieben und bietet dem Leser konstruktive Anregungen.
Titel: Mehr Wildnis wagen - Naturdynamik erkennen, erleben, fördern
Autor: Michael Altmoos
Verlag: Pala-Verlag, Darmstadt, 2023 ISBN 978-3-89566-424-3
Preis: 24,90 €
hier erhältlich

 

Rosen: Die Natur erkennen und bestimmen

In der Reihe „Die Natur erkennen und bestimmen“ hat der Neue Kaiser Verlag neben Titeln wie „Heimische Bäume“, „Schmetterlinge“, „Insekten“, „Pflanzen der Wiese“, „Eulen und Greifvögel“, „Kräuter“ und „Singvögel“, auch ein Taschenbuch über „Rosen“ herausgebracht. In dem 63 Seiten umfassenden Taschenbuch werden insgesamt 29 Rosensorten vorgestellt, darunter 6 Edelrosen, 6 Beetrosen, 6 Strauchrosen, 6 Kletterrosen und 5 Wildrosen. Sie wurden vom Verlag mit Hauptaugenmerk auf Aussehen, Pflegeanspruch und Verfügbarkeit ausgewählt. Auf einen Blick gibt es bei jeder Rose Informationen über Züchter, Wuchshöhe, Blütezeit, Blütenfarbe, Wuchsform, Duft, Gesundheit, Standort, Pflegeaufwand, Einsatzbereich. Außerdem werden Merkmale, Gestaltung und Schnitt angesprochen. Wie man Rosen richtig pflanzt, wird auf einer Extraseite dargestellt. Des Weiteren gibt es Tipps zur Standortwahl, zum Winterschutz und zu Pilzkrankheiten. Das reichbebilderte Büchlein kann dem Rosenanfänger empfohlen werden.

Titel: Rosen: Die Natur erkennen und bestimmen
Verlag: Neuer Kaiser Verlag GmbH, Fränkisch Crumbach, 2022, ISBN 978-3-8468-0508-4
Preis: 3,00 € hier erhältlich

 

Großvaters Gartenwissen

Es ist ein Klassiker unter den Gartenbüchern, der vom Anaconda Verlag, einem Unternehmen der Penguin Random House Verlagsgruppe, in Lizenz neu herausgegeben wurde. In ihm steckt der wertvolle, jahrzehntelange Erfahrungsschatz, den die Gärtnerfamilie Bruns für die Gartenpraxis gesammelt hat. Der Praxisratgeber, der 250 altbewährte Tricks und Techniken für den Gärtner enthält, ist in 10 Kapitel gegliedert. Diese sind: 1. Lockerer Boden, Fruchtbarer Kompost, 2. Anzucht und Vermehrung, 3. Dünger und Gründünger, 4. Bewässern mit Verstand und Umsicht, 5. Pflanzen schützen, 6. Kräuter-Aromatisch und wohltuend, 7. Gemüse rund ums Jahr, 8. Im Obstgarten, 9. Ernten und Lagern und 10. Blumen in Haus und Garten. Aus dem Buch kann man viele Anregungen im Garten in die Praxis umsetzen. Das gilt für die zahlreichen Tipps zum Pflanzenschutz ebenso wie die richtigen Methoden zur Anzucht und zur Vermehrung. Auch Rosenliebhabern wir einiges zum Lesen geboten. Es wird z.B. verraten, wie man langweilige Hagebuttenmarmelade aufpeppt, den Rosenduft verstärkt, Rosen zu immer neuen Knospen antreibt und Farbverstärker für blasse Rosen einsetzt.  Auch intelligente Strategien gegen Mehltau und andere Pilze werden genannt. Erfreulicherweise werden nur Jauchen & Co, als keine chemischen Mittel, empfohlen. Das Buch enthält keine Farbabbildungen, dafür jedoch illustrierte Zeichnungen und ist sowohl für Gartenanfänger als auch für fortgeschrittene Gartenbesitzer geeignet.
Titel: Großvaters Gartenwissen
Autorin: Susanne Bruns
Verlag: Anaconda Verlag, München, 2023, ISBN 978-3-7306-1192-0
Preis: 9,95 € hier erhältlich

 

Das Kräuterwissen der Apotheker

Jan Tomsky, seit fast 30 Jahren als Apotheker tätig, und Angelika Throll, die als Agrar-Ingenieurin zahlreiche Bücher zu den Themen Gesundheit, Garten und Natur verfasst hat, haben in diesem informativen Ratgeber Heilpflanzen-Rezepte zusammengestellt, die die eigene Hausapotheke bereichern können. Zunächst wird die Geschichte der Apotheken von den Anfängen bis heute dargestellt. Hier geht es um Kräuter- und Arzneikammern, bekannte deutsche Apotheker und Apothekergärten. Eine Liste der bewirtschafteten Apothekergärten beschließt den Eingangsteil. Danach folgt die Apothekenpraxis. Hier erfährt der Leser, wie man Rezepte richtig zubereitet und Salben und Tinkturen selbst herstellt. Des Weiteren wie man Heilpflanzen sammelt und aufbewahrt. Hilfreich ist auch eine Tabelle, die Kräuter und Gewürze für die Küche beinhaltet. Dabei erfährt man für welche Speisen die Gewürze eingesetzt werden und welche Wirkungen diese entfalten. In den darauffolgenden Kapiteln werden die einzelnen Apothekerpflanzen, es sind rund 60, geordnet nach den gängigsten Beschwerden, vorgestellt, darunter die Hundsrose sowie die Rosengewächse Blutwurz, Gemeiner Odermennig, Weißdorn Brombeere und Himbeere. Dazu werden wertvolle Rezeptvorschläge gemacht, wie z.B. ein Erkältungstee für alle Fälle aus Hagebuttenschalen und Lindenblüten. Da in der Frauenheilkunde Heilkräuter von alters her eine große Rolle spielen, gibt es einen eigenen Abschnitt über Apothekerpflanzen für Frauen. Am Ende des Buches findet man eine 5-seitige Aufstellung der im Buch genannten Beschwerden mit den entsprechenden Rezepten. Das kompetente, übersichtlich gestaltete Fachbuch ist für die eigene Kräuterapotheke im Haus sehr empfehlenswert.
Titel: Das Kräuterwissen der Apotheker
Autoren: Jan Tomsky, Angelika Throll
Verlag: Nikol Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hamburg, 2023, ISBN 978-3-86820—753-8
Preis: 12,95 € hier erhältlich

 

Mein Gartenbaum

Bäume und Hecken übernehmen im Siedlungsraum eine wichtige Rolle- gerade in Zeiten des Klimawandels. Damit jeder und jede einen Baum im eigenen Garten anpflanzen kann, stellt Brunhilde Bross-Burkhardt in dem Fachbuch einheimische Arten in den Mittelpunkt, die Trockenheit und hohe Temperaturen vertragen können und klimastabilisierend wirken, darunter auch robuste Obstgehölze.
Im einleitenden Kapitel geht es zunächst um die Multidimensionalität, das heißt um die räumliche, zeitliche und materielle Dimension der Bäume. Danach folgen Ausführungen über die Planung von Bäumen und Sträuchern in Gartensituationen. Es geht um den Untergrund des Grundstücks, die Beziehung der Gehölze zu Gebäuden, um Schattenwurf, rechtlichen Rahmen, Naturschutz und um Beispiele von Grundstückssituationen. Im Hauptteil des Buches beschreibt die Autorin 22 bewährte Baumarten, die sowohl widerstandsfähig gegen Klimaextreme als auch gegen Krankheiten und Schädlinge sind. In den einzelnen Porträts werden morphologische Eigenschaften wie Höhe, Krone, Blätter, Stamm, Rinde und Wurzelsystem sowie Wuchs und Alter, ökologische Ansprüche, Nutzwert und gestalterische Verwendung angesprochen. Es folgt eine hilfreiche Aufstellung von klimaresistenten, insbesondere hitze- und trockenheitsverträglichen Gehölzarten aus dem Baumschulsortiment. Gestaltungsbeispiele mit robusten Sträuchern für den Baumgarten und mit Stauden unter den Bäumen runden das Thema ab. Im abschließenden Praxisteil bekommt der Leser Tipps für die Pflanzung, Pflege und Vermehrung von Bäumen. Nützliche Webseiten komplettieren den Band.
Der 172 Seiten starke, reichbebilderte Leitfaden kann allen Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtnern empfohlen werden, die kompakte Informationen über die Auswahl und Pflanzung eines Baumes suchen.
Titel: Mein Gartenbaum
Autorin: Brunhilde Bross-Burkhard
Verlag: Haupt Verlag, Bern, 2023, ISBN 978-3-258-08312-4
Preis: 28,00 € hier erhältlich

 

Britische Gartenkunst

Günter Mader und Laila Neubert-Mader stellen in dem reichbebilderten Werk über 60 traumhafte Gärten in England, Schottland und Wales vor. Die Autoren sind weit über 30 Jahre in England unterwegs gewesen, mit dem eigenen Auto, mit dem Leihwagen, mit dem Zug, wandernd oder mit dem Schiff. Herausgekommen ist ein Exkursionsbericht, der die Gartenziele zeigt, die die Autoren als besonders ungewöhnliche und inspirierende Orte erlebt haben. Auf jeweils 2-4 Seiten werden die einzelnen Gärten vorgestellt, wobei es Informationen über die Geschichte, Lage, Gartengrundrisse, Besitzer, Öffnungszeiten, Besuchsdauer, Website usw. gibt. Zunächst werden die Gärten in London und im Südosten Englands vorgestellt. Wir finden hier Great Dixter und The Beth Chatto Gardens ebenso wie Mottisfont Abbey, der vor allem wegen seines Rosengartens berühmt ist, den Graham Stuart Thomas in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts anlegte. Es folgen Gärten im Südwesten Englands wie Kiftsgate Court Garden mit seinem Roseborder voller Strauchrosen und der berühmten ‘Kiftsgate Rose‘ sowie Gärten in Mittelengland und Wales. Zahlreich vertreten sind auch die Gärten in Schottland mit 18 an der Zahl. Hier sticht unter anderem der Drum Castle Garden hervor, mit dem hinter Mauern verborgenen Rosengarten, der zu den größten gärtnerischen Sehenswürdigkeiten der Royl Deeside zählt. Nach der Vorstellung der Gärten gibt es eine lesenswerte Abhandlung über die Geschichte der britischen Gartenkunst sowie nützliche Adressen.
Die aktualisierte Sonderausgabe des Bildbandes und Reiseführers ist ein idealer Reisebegleiter zu den grünen Oasen der Insel.
Titel: Britische Gartenkunst
Autoren: Günter Mader, Laila Neubert-Mader
Verlag: Bassermann Verlag, München, 2023, ISBN 978-3-8094-4743-6
Preis: 19,99 € hier erhältlich

 

Noisette- und Bourbon-Rosen - Historische Rosen im Europa-Rosarium Sangerhausen

2012 erhielten die Autorinnen für das Buch „Historische Rosen im Europa-Rosarium Sangerhausen“ den Literatur Award der Welt-Rosengesellschaft. Ihre wissenschaftliche Arbeit behandelte die Gallica-, Damaszener- und Albarosen sowie die Zentifolien und Moosrosen. In dem nun vorliegenden zweiten Werk beschreiben die Rosenexpertinnen die einmalige Sammlung von Noisette- und Bourbon Rosen in Sangerhausen, welche im Zeitraum von mittlerweile 120 Jahren zusammengetragen wurde. Die Monografie dieser beiden Rosenklassen in einem Buch ist in der Literatur einmalig. Virginia Keans Buch über „Noisette Roses“ aus dem Jahr 2009 beleuchtet in erster Linie die Historie dieser Rosenklasse. Das 2006 von Harald Enders erschienene Buch über „Bourbon Rosen“ enthält keinerlei Fotos und kann daher, im Gegensatz zu der vorliegenden Arbeit, nicht für die Verifizierung bzw. Bestimmung der botanischen Schätze herangezogen werden. Das herausragende Werk beginnt mit der Geschichte der Noisetterosen im kolonialen Amerika und geht ausführlich auf die Verbreitung dieser neuen Rosenklasse ein. Sodann werden 52 Sorten in Einzelporträts beschrieben. Die jeweiligen Steckbriefe enthalten neben Eltern und Synonymen Angaben über Wuchs, Laub, Blüte, Farbe, Duft und Namensherkunft, unterstützt durch präzise Abbildungen der Cultivare. In gleicher Weise werden die 81 Bourbon Rosen beschrieben. Im Schlussteil werden Schwierigkeiten bei der Identifikation der Noisette- und Bourbon Rosen ausführlich behandelt und die Unterscheidungsmerkmale herausgearbeitet. Ausführliche Literaturangaben ergänzen die zahlreichen Informationen. Das vorliegende Fachbuch, das durch die Stiftung Europa-Rosarium Sangerhausen der Deutschen Rosengesellschaft gefördert wurde, bietet eine wertvolle Hilfe bei der Bestimmung der Noisette- und Bourbon Rosen und kann daher allen Fachleuten und Rosenliebhabern im In- und Ausland besonders empfohlen werden.
Titel: Historische Rosen im Europa-Rosarium Sangerhausen -Noisette- und Bourbon-Rosen
Autorinnen: Hella Brumme und Eilike Vemmer
Verlag: Franckh- Kosmos Verlag, Stuttgart, 2023 ISBN 978-3-440-17886-7
Preis: 40,00 € hier erhältlich

 

Mein grünes Paradies

Das Buch handelt von drei Frauen und ihre Gärten, die sie erschaffen haben, nämlich einen Bauerngarten, einen Cottagegarten und einen Topfgarten. Die drei Gärtnerinnen in diesem Buch leben ihre Liebe für das grüne Paradies auf ganz unterschiedliche Art und Weise aus. Dies fängt bereits bei der Form ihrer Gärten an, deren Gartenpforten sie für die Leserinnen und Leser öffnen. Ob es der verwunschene Bauern- und Landhausgarten ist, der bezaubernde Cottagegarten oder der grüne Kübelgarten, jeder der 3 Frauen hat sich mit viel Einsatz ihr ganz eigenes grünes Reich geschaffen. Auch ihr Gartenwissen ist über die Jahre angewachsen und praxiserprobt. Anja Amlang, Christel Harnisch und Tina Ullmann lassen jeden teilhaben an der Entstehung ihrer Gärten und ihrem Gartenalltag. Anja Amlang lebt ihren Landhaustraum mit ihrer Familie und mit Hund, Katze, Kaninchen, Hühnern und Hahn. Dies spiegelt sich auch in ihrem Garten wider. Die Bilder zeigen, wie der verwilderte Garten nach dem Hauskauf aus dem Dornröschenschlaf erweckt wurde. Es entstand ein Bauerngarten, der mit einem Staketenzaun eingefasst wurde. Die Gartenbesitzerin gibt hierzu Tipps für einen Hühner- und Gemüsegarten sowie einen duftenden Kräuterweg. Christel Harnisch wuchs mit und in einem Garten auf und hat dadurch das Garten-Gen vererbt bekommen. In ihrem harmonisch abgestimmten Refugium hat sie mehrere Lieblingsplätze. Neben ihrer Liebe zu Dahlien sind und bleiben Rosen wie ’Constance Spry‘, ‚James Galway‘ oder ‚Ghislaine de Feligonde‘ Kernstücke im Garten. Die dritte im Bunde, Tina Ullmann, gärtnert auf kleinstem Raum und gibt im Buch ihre Erfahrungen über ihre Kübelhecke und das Herzensprojekt Buchs weiter.
In diesem reichbebilderten Gartenbuch findet jeder Gartenfreund Anregungen, wie man seinen Garten selbst schöner gestalten kann.
Titel: Mein grünes Paradies
Autoren: Anja Amlang, Christel Harnisch, Tina Ullmann
Verlag: Busse Seewald in der Frechverlag GmbH, Gerlingen, 2023 ISBN 978-3-7358-5088-1
Preis: 32,00 € hier erhältlich

 

Klotzen statt kleckern

Die Spiegel-Bestseller Autorin hat nach “Mit Witz, Charme und Methode“ nun ihr 2. Werk veröffentlicht. Hier gibt sie Ratschläge, wie man seinen persönlichen Traumgarten anlegt. Als gärtnernde Krankenschwester und Autodidaktin stecken 15 Jahre Erfahrung und viel Lehrgeld in ihrem Buch, das aus 3 großen Kapiteln besteht: „Struktur für den Garten“, „Pflanzen im Garten“ und „Gute Pflanzpartner im Beet“. Es ist mehr als einen Rundgang durch ihren Garten, den Katrin Iskam bietet, es ist eine Philosophie, die in der Erkenntnis mündet: „Ein Garten braucht viel Zeit, und viele Wege führen nach Rom“. Behandelt werden im 1. Kapitel der Einsatz und die Wirkung von Sichtachsen, die Symmetrie durch Elemente, die sich auf beiden Seiten wiederholen, Gartenwege, Struktur in den Beeten mit Massen an Stauden, Sitzecken im Garten und Gartenmöbel. Das 2. Kapitel beschäftigt sich mit Bäumen und Hecken im Garten, Beeteinfassungen mit Staudenbändern sowie Kletterpflanzen wie Clematis und Kletterhortensien. Ganze zehn Seiten sind Ramblerrosen und Kletterrosen, wie ‚Bobby James‘, ‚Veilchenblau‘, ‚Guirlande d Amour‘ oder ‚Kir Royal‘ vorbehalten. Dazu gibt es Tipps, wie man Ramblerrosen an Bäume pflanzt oder mehr Blütenbildung anregt. Zum Schluss werden geniale Pflanzpartner vorgestellt, wie z.B. der Zottige Ziest mit Diamantgras, Phlox mit Storchschnabel, Katzenminze mit Sedum oder die Rose ‚Schöne Dortmunderin‘ mit Blütensalbei Mainacht. In den Bildbeschreibungen erfährt man alles über Blütezeit, Blütenfarbe und -form, Wuchs, Standort und Pflege. Das mit 202 Farbfotos reich bebilderte, empfehlenswerte Gartenbuch ist eine wahre Fundgrube an frischen Ideen und Beetkonzepten.
Titel: Klotzen statt kleckern
Autorin: Katrin Iskam
Verlag: Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart, 2023 ISBN 978-3-440-17822-5
Preis: 25,00 € hier erhältlich

Knospen für die Gesundheit

In dem praktischen Leitfaden für die ganze Familie wird dargestellt, wie man die Knospen und die jungen Schösslinge von Bäumen und Sträuchern als Heilkraft für den Menschen nutzbar machen kann. Diese Form der Phytotherapie wird als Gemmotherapie bezeichnet und ist im Europäischen Arzneimittelbuch verankert. In dem aus dem französischen übersetzten Fachbuch erfährt man im Einführungsteil, was der Unterschied zur Aromatherapie ist und wie die Gemmotherapie funktioniert. In den allgemeinen Informationen wird auf die Geschichte der Gemmotherapie eingegangen. Danach wird erläutert, wie man Knospenmazerate selbst herstellt. Angefangen vom richtigen Pflückzeitpunkt der Knospen bis hin zur Zubereitung des Mazerats, welches beim Autor aus Alkohol, Honig und Knospen besteht. Daneben werden Kombinationen, Mischungen und Komplexe ebenso behandelt wie Kontraindikationen. Schautafeln vermitteln die Wirkung der Knospentherapie auf das Nervensystem, Herz-Kreislauf-System, Knochen-Gelenk-System, Verdauungs-System usw. Im 2. Teil des Buches folgen Monografien von 39 Bäumen und Sträuchern, darunter Heckenrose, Brombeere, Himbeere und Schwarze Johannisbeere, deren Auswahl das Ergebnis von 50 Jahren Forschung ist. Dargestellt wird die Wirkung der Therapie auf die einzelnen Organe, die Verwendung, Nebenwirkungen, Gegenanzeigen sowie Erfahrungsberichte. Eine Auflistung der Krankheiten von A-Z mit Zuordnung der Knospen ist am Ende des Bandes beigefügt. Ein empfehlenswertes Buch, das die Gemmotherapie jedermann zugänglich macht.
Titel: Knospen für die Gesundheit
Autor: Stéphane Boistard
Verlag: Freya Verlag GmbH, Engerwitzdorf, 2022 ISBN 978-3-99025-507-0
Preis: 24,90 € hier erhältlich

 

Ich wollt‘ dein Bett mit einer Rose schmücken

In diesem geschmackvollen Geschenkband der Inselbücherei präsentiert der Autor die schönsten Rosengedichte von Berthold Brecht und Eva Strittmatter bis Nikolaus Lenau, von Rainer Maria Rilkes „Rose oh reiner Widerspruch“ bis Gottfried Benns „Wenn erst die Rosen verrinnen“. Ebenso wenig fehlen Friedrich Hebbels „Sommerbild“, Christian Morgensterns „Von den heimlichen Rosen“ und Theodor Storms „Die Nachtigall“. Freunde der Gebrüder Grimm können sich an den beiden Rosenmärchen „Dornröschen“ und „Schneeweißchen und Rosenrot“ erfreuen. In einem Essay von Marianne Beuchert, der bekannten Frankfurter Gärtnerin und Floristin, erfährt der Leser alles über die Rose als Attribut von Liebesgöttinnen und als Symbol für Schönheit, Liebe und Vergänglichkeit. Die farbigen Illustrationen stammen von Christina Kraus, einer Künstlerin, die unter anderem an der Kunstakademie Bad Reichenhall studierte. Mit ihren träumerischen Bildern, die realistisch sind, aber einen Hauch Surrealismus versprühen, beeindruckt die Illustratorin. Die schöne Ausgestaltung verleiht diesem Buch darüber hinaus einen bibliophilen Charakter. Sehr empfehlenswert als Geschenk für Rosenfreunde.
Titel: Ich wollt‘ dein Bett mit einer Rose schmücken
Autoren: Matthias Reiner, Christina Kraus
Verlag: Insel Verlag, Berlin, 2022 ISBN 978-3-458-64299-2
Preis: 10,00 € hier erhältlich

 

Rosen pflegen

Ob Beetrosen, Edelrosen, romantische Kletterrosen oder üppig blühende Strauchrosen- dieser Ratgeber zeigt dem Rosenliebhaber, wie er die Königin der Blumen richtig pflegt: vom richtigen Einpflanzen, über gezieltes Düngen und Gießen bis hin zum fachgerechten Schneiden, Vermehren und Überwintern. Los geht es mit der Planung. Die Autorin stellt zunächst die einzelnen Rosenklassen vor. Dabei spart sie die Wildrosen und Alten Rosen nicht aus. Weitere Themen sind: „Klassische Rosenbeete“, „Rosen mit Stauden“, „Hecken aus Wildrosen“, „Märchenhafte Kletterrosen“ sowie „Rosen und Waldreben als Traumpaar“. Zahlreiche Expertentipps schließen das erste Kapitel ab. Der Hauptteil des Buches ist der Gartenpraxis gewidmet. Silke Kluth geht dabei auf die Vor- und Nachteile der Angebotsformen ein, erklärt die Güteklassen und gibt Anregungen für knifflige Rosenstandorte. Praxisinfos gibt es auch zu der Bodenbearbeitung, der optimalen Pflanzung, der Kübelhaltung und der Vermehrung. Es folgt ein ausgiebiges Pflegeprogramm für Rosen. Dabei helfen Diagnosetafeln für Schädlinge, Pilzkrankheiten sowie Pflege- und Standortfehler. Des Weiteren wird der Schnitt an Beetrosen, Edel- und Zwergrosen sowie an Strauch- und Kleinstrauchrosen ausführlich erläutert. Tabellen, die die besten Rosensorten für jeden Zweck enthalten, helfen bei der Auswahl. Eingegangen wird dabei auf den Standort, Blütenfarbe und Blührhythmik, Höhe, Breite und Aussehen sowie auf Besonderheiten und die Verwendung im Garten. Eine Übersicht am Schluss des Buches über die wichtigsten Tätigkeiten im Jahreslauf hilft bei der Planung der Gartenarbeit. Als Zugabe kann über die kostenlose GU-Garten & Natur Plus-App auf fünf anschauliche Videos zur Kultur und Pflege von Rosen zugegriffen werden. Das bereits in 6.Auflage erschienene Praxisbuch ist für Anfänger die ideale Lektüre.
Titel: Rosen pflegen
Autorin: Silke Kluth
Verlag: Gräfe und Unzer Verlag, München, 2020(2022) ISBN 978-3-8338-5065-3
Preis: 12,99 € 

 

6 Schritte zum Traumgarten

Die Gartenplanerin Lilli Straub hat ein reichbebildertes Arbeitsbuch zur Gartenplanung verfasst, das seinesgleichen sucht. Leicht verständlich erklärt sie in Schritt für Schritt Anleitungen, wie aus jedem Garten ein Traumgarten werden kann. Dieses Buch versteht sich als Arbeitsleitfaden und ist so aufgebaut, dass der Gartenbesitzer in jedem Kapitel einen theoretischen Teil und praktische Aufgaben vorfindet, die es erlauben, in die Gartenplanung einzutreten. Am Ende gibt es eine Checkliste, mit der man überprüfen kann, ob an alles gedacht wurde. Zunächst geht es jedoch um die Sammlung von Ideen und Wünschen und um Entscheidungshilfen. Es folgt die Bestandsaufnahme. Gezeigt wird die Erstellung eines Aufmaßes vom Garten. Angesprochen werden das Baurecht und die Kosten. Danach wird erklärt, wie man Gartenpläne zeichnet, also einen Bestandsplan und einen Wunschplan. Es folgen die wichtigsten Gestaltungsregeln für einen echten Traumgarten. Es geht um Materialien, Farben, Formen und Perspektiven. Wie man die richtigen Pflanzen findet, wird im vorletzten Kapitel erläutert. Es gibt Tipps für passende Kombinationen für jeden Standort sowie Strategien für Einkauf, Beetanlage und Gartenpflege. Den letzten Schliff erhält der Garten durch Gartenmöbel, Sonnenschutz und Beleuchtung. In den Klappentexten erhält man Hinweise, was man zum Erstellen und Zeichnen von Plänen braucht und was man im Garten selbst machen kann oder wo der Profi ran muss. Schließlich gibt es Hilfestellungen bei der Frage, wann der beste Zeitpunkt für ein Projekt ist. Das ideale Einsteigerbuch für die persönliche Gartenplanung.
Titel: 6 Schritte zum Traumgarten
Autorin: Lilli Straub
Verlag: Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart, 2023 ISBN 978-3-440-17820-1
Preis: 26,00 € ⇒hier erhältlich

 

Bäume Heimische Arten / Erkennen und Bestimmen

In diesem Baumführer werden die wichtigsten in Deutschland vorkommenden Bäume, es sind 137 Arten, vorgestellt. Dabei werden auch größere Sträucher berücksichtigt, wenn sie baumförmig wachsen. Außerdem werden die wichtigsten Forst- und Zierbäume berücksichtigt.
Im Einführungsteil gibt es gut verständliche und umfassende Ausführungen zur Morphologie der Pflanzen und ihrer Organe, wie Blätter, Blüten, Früchte und Samen, sowie Hinweise zur Bestimmung. Hierzu dienen in 3 Tabellen gruppierte Bestimmungsschlüssel. Diese sind dichotom aufgebaut. Sodann folgt der Artenteil, dabei werden zunächst die Nadelbäume und anschießend die Laubbäume ausführlich beschrieben. Die Vorstellung der Baumarten erfolgt durchgehend auf jeweils einer Doppelseite. Im Begleittext erhält der Leser Angaben zur Wuchshöhe, Blütenfarbe, zu den Kelchblättern, Früchten, Blättern und Nadeln sowie zur Blütezeit. Des Weiteren wird auf gefährdete und giftige Pflanzen hingewiesen. Es folgen Angaben zu den Standortansprüchen und zur Höhenstufe. Unterscheidungsmerkmale bei verwandten Pflanzen sind fett gedruckt und lassen sich so leichter bestimmen. Bei den prägnanten Abbildungen handelt es sich um historische Zeichnungen aus „Köhlers Medizinalpflanzen“ und anderen Werken. Sie zeigen die wichtigsten Bestimmungsmerkmale. Die Verbreitung und Häufigkeit der Taxa in Deutschland werden in 2 Karten dargestellt. Es folgt ein ausführliches Literatur- und Bildquellenverzeichnis sowie ein 20-seitiges Glossar, das alle notwenigen Fachbegriffe enthält. Mit mehr als 250 Fotos und 137 detailgetreuen Illustrationen bietet dieser Baumführer einen ausgezeichneten Überblick über die heimische Baumwelt.
Titel: Bäume Heimische Arten /  Erkennen und Bestimmen
Autor: Oliver Tackenberg
Verlag: Favoritenpresse, Berlin, 2023 ISBN 978-3-96849-083-0
Preis: 18,00 € ⇒hier erhältlich

 

Farne

In «Farne» stellt der schwedische Gartenbaumeister Anton Sundin die Geschichte und Vielfalt einer der ältesten Pflanzengruppen vor. Farne sind viel mehr als nur Garten- und Zimmerpflanzen, gibt es sie doch in den verschiedensten Größen und Formen: von den winzigen Algenfarnen bis zu den gigantischen Baumfarnen, mit ungeteilten Blättern, wie bei der Hirschzunge oder mit gefiederten wie beim vasenförmig wachsenden Straußfarm. Der Autor beschreibt in dem Fachbuch verschiedene Farnfamilien und Gattungen sowie eine Auswahl an Arten und Sorten, die sich für den heimischen Garten eignen. Vom „Frauenhaarfarn“ bis zum „Fernöstlichen Wimpernfarn“ ist die Auswahl groß. Die Pflanzensteckbriefe geben Auskunft über Höhe, Standort, Winterhärtezone, Pflanzabstand und Garteneignung. Außerdem gibt es Listen mit besonders geeigneten Vertretern für verschiedene Standorte sowie Ratschläge für die Gartenpraxis. Ein weiteres Kapitel beschäftigt sich mit den Farnen in der Welt des Menschen. Hier geht es um Magie, Medizin, Nahrung und Nutzen, etwa als Färbemittel. Des Weiteren berichtet Sundin über die verrückte Zeit der grünen Besessenheit, als im viktorianischen England Farne zu absoluten Kultpflanzen aufstiegen. Es folgen Abschnitte über Farne in Kunst und Design sowie über die Kultivierung von Farnen im Garten. Dieser Praxisteil behandelt die richtige Auswahl, Pflegehinweise, Vermehrungsarten, Pflanzzeitpunkt sowie Gartengestaltung und Pflanzideen. Ein Verzeichnis öffentlicher Gärten mit Farnen und Farnhäusern schließt sich an. Dieses umfangreiche Buch eignet sich ausgezeichnet für Hobbygärtner, die diese außergewöhnlichen Gewächse in ihrem Garten oder in ihrer Wohnung kultivieren wollen.
Titel: Farne
Autor: Anton Sundin
Verlag: Haupt Verlag, Bern, 2023 ISBN 978-3-258-08272-1
Preis: 39,90 € ⇒hier erhältlich

Heiß auf Gemüse 

Gartenredakteur Jörg Heiß setzte sich 2014 in den Kopf, sein eigenes Gemüse anbauen zu wollen. Als Fachmann holte er sich Martin Krumbein vom Lehr- und Versuchszentrum Gartenbau in Erfurt an die Seite. Aus dem gemeinsamen Erfahrungsschatz ist dieses Buch entstanden. Mit jeder Menge Selbsterlebtem und Selbsterprobtem des Autors und Gartenbesitzers, ergänzt durch die noch tiefergehenden Expertentipps von Martin Krumbein, bringt dieses Buch jeden Freizeitgärtner in sechs Schritten entspannt zur eigenen Ernte. Schritt 1 befasst sich mit der Frage, warum jeder einen Gemüsegarten haben sollte. Es geht hier um kontrollierte Qualität, Sortenvielfalt, kurze Wege und Vitamine. Schritt 2 „Nachdenken ist gut-Vorausdenken ist besser“ behandelt Themen wie Gartenstruktur, Bodenanalyse, Urbarmachen, Kreislaufwirtschaft und Kompost sowie Anschaffungen. Im Expertentipp werden allgemeine und besondere Maßnahmen zur Bodenverbesserung besprochen. In Schritt 3 „Genug gedacht! Jetzt wird gemacht“, wird das erste Gartenjahr beleuchtet. Hier lernt der Hobbygärtner alles über Saat und Pflanzung, gute und schlechte Nachbarpflanzen, Anbaumethoden, Fruchtfolgen, Hoch- und Hügelbeete sowie über den Garten im Winter. Schritt 4 spricht den Freund und Feind im Gemüsebeet an und in Schritt 5 gibt es Ratschläge zur Pflanzenstärkung, Düngung, Bewässerung und Bodenbearbeitung. Schritt 6 endet schließlich mit der Erntezeit und dem Erntedank. Weitere Anregungen können sich die Leser in der Sendung „MDR-Garten“ holen. Hier ist Jörg Heiß, gemeinsam mit Martin Krumbein einmal monatlich in der Rubrik "Heiß auf Gemüse" im MDR-Fernsehen zu sehen. Ein sehr empfehlenswertes Buch für den angehenden Gemüsegärtner.
Titel: Heiß auf Gemüse 
Autoren: Jörg Heiß & Martin Krumbein
Verlag: LV. Buch im Landwirtschaftsverlag GmbH, Münster, 2023 ISBN 978-3-7843-5750-8
Preis: 22,00 €  ⇒hier erhältlich

 

Historische Rosen

Sorten• Geschichten• Gartentipps lautet der Untertitel des neuen Rosenbuchs aus dem Dumont Verlag. Die darin vorgestellten historischen Rosen sind nur eine Auswahl an Zuchtsorten und Wildarten, die wegen ihrer besonderen Schönheit, ihrer aufregenden Geschichte, ihres ökologischen Wertes, ihres umwerfenden Dufts oder ihrer uralten Tradition einen Platz in diesem Band verdient haben. Im Hauptteil werden fünfzig alte Rosen ausführlich und viele weitere in Kurzform vorgestellt. Jedes Rosenporträt enthält neben der Geschichte der betreffenden Rose auch praktische Informationen wie Farbe, Wuchsform, Blütezeit, Herkunft und Klassenzugehörigkeit. Die Abbildungen wurden von der Staatsbibliothek in Berlin zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um historische Illustrationen des berühmten Rosenmalers Pierre Joseph-Redouté aus „Les Roses“, sowie aus dem „Journal des Roses“, dem „Rosenbuch für Gartenliebhaber „und „Nestel’s Rosengarten“. Im Anschluss an die Sortenporträts folgen Garten- und Pflegetipps sowie Rezepte mit Rosen, wie Rosensirup, Rosenhonig oder kandierte Rosenblätter. Der Anhang enthält eine Abhandlung von Dr. Katrin Böhme von der Abteilung Handschriften und Historische Drucke der Staatsbibliothek zu Berlin über das Thema „Vergängliche Schönheit für die Ewigkeit-gedruckte Rosen“. Hier wird das Geheimnis der bezaubernden Rosenbilder entschlüsselt, wer Näheres über die Geschichte der Rosen in Europa erfahren möchte, kann dies bereits auf den ersten Seiten des Buches tun. Nützliche Adressen über Rosengesellschaften, Rosengärten und Rosenfeste sowie Bezugsquellen für Rosen komplettieren die reichhaltigen Informationen. Das liebevoll gestaltete Kunstbuch eignet sich besonders als Geschenk für besondere Anlässe.
Titel: Historische Rosen
Autorin: Sofia Blind
Verlag: DuMont Buchverlag, Köln, 2023 ISBN 978-3-8321-6926-8
Preis: 28,00 € ⇒hier erhältlich
 

BodenLeben

In ihrem Buch „BodenLeben“ beleuchtet Astrid Rieger eindringlich das menschliche Verhältnis zur Natur und die gängige Art zu wirtschaften. Sie erklärte ihren Garten zum Reallabor und begann mit verschiedenen, ausschließlich biologischen Methoden zu experimentieren, das heißt mit Bodenpilzen, Mikroorganismen, Gründüngungspflanzen und Kompostgemeinschaften. Des Weiteren mit dem Pflanzen von Gehölzen sowie mit Fermentationsprozessen wie dem Ansetzen von Terra Preta. Ihr Ansatz lautet dabei: Natur versus Kultur. Die Autorin propagiert die Komposition von Kompost mit dem neuen Heißkompostverfahren, wobei dieser aus 45 Schichten besteht. Pauline Lürig erklärt in einem Gastbeitrag die Funktion der Wurmkiste. Interessant sind die Ausführungen über das Züchten vom Mykorrhiza Pilzen mit der Wirtspflanze Mais. Ein Kapitel beschäftigt sich mit tierischem Gärtnern, wobei Fair Share, das gerechte Teilen angewendet wird. Astrid Rieger bezeichnet Kiesgärten als Gärten des Grauens. Vom Boden lernte sie, dass Dinge Zeit brauchen und dass die Aufmerksamkeit, Sorge und Pflege, die man eigenen Nachkommen angedeihen lässt, auch anderen Lebewesen zugestehen sollte. Anleitungen für Bokashi, eine aus Japan stammende Methode, Küchenabfälle zurück in den Stoffkreislauf zu bringen, Mulchen und Gründüngung, beschließen das Buch, welches seinen Teil zur Bodenfruchtbarkeit beitragen will. Die praktischen Anleitungen und philosophischen Betrachtungen sollen als Ansporn für eigene Experimente aufgefasst werden. Ein Plädoyer für mehr Achtung des Bodenlebens und eine Liebeserklärung für alles Lebendige.
Titel: BodenLeben
Autorin: Astrid Rieger
Verlag: Pala-Verlag, Darmstadt, 2023 ISBN 978-3-89566-425-0
Preis: 19,90 € ⇒hier erhältlich

 

Die Welt in meinem Garten

In einem Ökosystem gib es keine Nützlinge und keine Schädlinge und weder gut noch böse. Sie alle haben ihren Anteil und ihre Aufgabe im Ökosystem Garten und regulieren sich gegenseitig. Dieses Buch erläutert die Zusammenhänge, stellt die verschiedenen Bewohner eines Gartens von Tier über Pflanze bis Pilz vor und zeigt auf, wie sie zusammengehören. Da es der eigene Garten ist, den die Autorin in ein Refugium für Wildbienen und andere Insekten, Vögel, Säugetiere, Amphibien und Reptilien verwandelt hat, kann sie aus erster Hand erklären, wie man mit einfachen Mitteln die Artenvielfalt fördern kann. Das Praxisbuch gliedert sich in 5 Kapitel. Das erste handelt vom Lebensraum Garten. Hier werden die Lebensbereiche eines Gartens vorgestellt und die Grundvoraussetzungen erläutert, wie ein Garten zum Lebensraum wird. Des Weiteren geht es um das Zusammenwirken zwischen Tieren und Pflanzen, um Nahrungsketten und Nahrungsnetze anhand des Beispiels Hundsrose und um Faktoren, die die Biodiversität beeinflussen. Das zweite Kapitel behandelt die große Gruppe der Hautflügler, also der Wildbienen, der Honigbienen sowie der Ameisen. Eine Tabelle insektenfreundlicher Pflanzen hilft bei der Auswahl. Im dritten Kapitel dreht sich alles um Zweiflügler, Käfer, Falter, Schnabelkerfe, Heuschrecken, Spinnen und Schnecken. Die einzelnen Arten werden dabei ausführlich dargestellt. Auf weitere Bewohner, wie Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere im Garten geht das vorletzte Kapitel ein. Es gibt Tipps bezüglich der richtigen Vogelfütterung und eine Liste wertvoller Nährgehölze für Vögel und Wildbienen. Das Schlusskapitel thematisiert die Pflanzen, Flechten und Pilze im Garten sowie den Lebensraum Boden. Das informative Nachschlagewerk mit seinen vielen praktischen Tipps zeigt mit seinen 800 Abbildungen einen einmaligen Überblick über das faszinierende Wunder der Natur im Ökosystem Garten und sollte daher in jeder Gartenbibliothek stehen.
Titel: Die Welt in meinem Garten
Autorin: Cynthia Nagel
Verlag: BLV Gräfe und Unzer Verlag GmbH, München, 2023 ISBN 978-3-96747-115-1
Preis: 48,00 € ⇒hier erhältlich

 

Die Garten-Apothekerin

Mit stimmungsvollen Fotos und einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen zeigt Kräuterexpertin Becky Cole, wie häufig vorkommende Blumen, Unkräuter und Kräuter geerntet und verwendet werden können, um sich eine eigene Hausapotheke einzurichten. Zunächst erklärt die Autorin, wie man Kräuter anbaut, außerdem gibt sie Hinweise zum Kräutersammeln. Im Folgenden geht es um die Hausapotheke. Angesprochen werden die Ausstattung, Kräuterernte, Sortieren und Reinigen sowie Vorbereiten und Trocknen. Im Kapitel Herstellungsverfahren werden die Grundrezepte erklärt, auf denen die detaillierten Angaben in den Pflanzenprofilen beruhen. Es geht hierbei um Kräuterhonige, Kräuteröle, Tinkturen und Salben sowie Balsame. Den Schwerpunkt des Buches bilden die 20 Pflanzensteckbriefe. Jedes Gewächs wird mit seinem lateinischen Namen aufgeführt. Unter „Verwendung der Pflanzenteile“ erfährt der Leser, welches Biomaterial, wie z.B. Blätter, Wurzel, Samen usw. in der Kräuterheilkunde verwendet wird. In den Pflanzensteckbriefen wird auch die „Energetik“ der betreffenden Gewächse beschrieben, was für die Auswahl von Kräutern für bestimmte Beschwerden hilfreich sein kann. Bei jeder Pflanze wird außerdem ausführlich auf die Anwendung und die Ernte eingegangen. Das Buch enthält darüber hinaus leckere Rezepte von Weißdornbeeren-Essig bis zu Rosenhonig und zeigt, wie man selbst Naturkosmetik herstellen kann von Lavendel-Deodorant bis zu Pflegeölen.
Wer die heilenden Kräfte von Blumen, Pflanzen und Wildkräutern in seinem Garten entdecken möchte, hat mit diesem Buch einen guten Berater.
Titel: Die Garten-Apothekerin
Autorin: Becky Cole
Verlag: Busse Seewald im Frech Verlag, Gerlingen, 2023 ISBN: 978-3-7358-5096-6
Preis: 25,00 € ⇒hier erhältlich

 

Und wieder blühen Rosen

Die Autorin dieses wunderschönen Buches war Pfarrerin der Evangelischen Landeskirche mit pädagogischer und tiefenpsychologischer Ausbildung. Ihr erzählerisches Talent hat sie zu einer der beliebtesten Autorinnen inspirierender Texte des Verlags gemacht. Auch in dem vorliegenden Band, der aus Geschichten und Gedichten besteht, findet Christa Spilling-Nöker einfühlsame und zugleich ermutigende Worte, die Wege zeigen, wie man das Leben mit der Rose meistern kann. Natürlich spielt dabei immer die Rose eine gewichtige Rolle. In der Episode „Das Glück der Rose“ wäre diese gerne eine Amsel, um schön singen und vom Boden abheben zu können. Sowohl die Amsel wie auch die anderen Tiere zeigen der Rose, dass sie es am besten getroffen hat. Nun ist sie mit dem Leben zufrieden. „Ein Rosenstrauß in Rosa“ führt zu der Botschaft, achtsamer mi den Menschen, denen man begegnet, umzugehen. „Rosen über den Blumenversand“ führen zu einem langersehnten Rendezvous mit dem Physiotherapeuten und „Rote Rosen für R. Müller lösen eine weitere Hochzeit aus. Denn die Rose ist auch ein Symbol der Liebe. Begleitet werden die Kurzgeschichten von Rosengedichten. Die Bilder sind von der Deutschen Rosengesellschaft perfekt zu den Texten ausgewählt worden. Eine Liste der Rosenabbildungen ermöglicht die genaue Identifizierung. Das Buch öffnet die Augen für die Schönheit der Rose und die kleinen Freuden, die das Leben bereithält. Es kann uneingeschränkt empfohlen werden.
Titel: Und wieder blühen Rosen
Autorin: Christa Spilling-Nöker
Verlag: Verlag am Eschbach, Eschbach, 2022 ISBN 978-3-98700-028-7
Preis: 16,00 € hier erhältlich

 

Nachhaltige Pflanzungen und Ansaaten: Jahrzehnte erfolgreich gärtnern"

Die 5. Auflage dieses monumentalen Werks bietet 554 statt 520 Seiten und statt 1250 jetzt 1473 (!) Fotos, sowie neue Kapitel und neue Themen, wie das Insektensterben und den Klimawandel. Der Leser wird vom Autor zu einem nachhaltigen Gartenverständnis aufgerufen, in der Zeit und Alter als Qualitätsfaktor ebenso eine Rolle spielen, wie ökologisch wichtige Pflanzen, die aus unserer Landschaft sind. Da möchte dieses Buch wieder hin. Es geht um das Überleben der pflanzlichen Überlebensstrategien, das wesentlich zur Nachhaltigkeit einer naturnahen Pflanzung oder Aussaat beiträgt. Langfristig gute Beispiele erklären dabei Eigenarten, Strategien und Vorlieben der Pflanzen. Das reichbebilderte Fachbuch ist in vier Kapitel gegliedert: Pflanzenverwendung, Entwicklung und Veränderung, Pflege und Pflanzenrezepte. Im 1. Kapitel erfährt man die zentralen Dinge, wie man erfolgreich mit der Vielfalt der Pflanzen umgeht. Dazu gibt es Tabellen über naturnahe Ansaaten und Pflanzungen und experimentelle Ansaaten und Pflanzungen auf Gabionen. Im Folgekapitel  wird die Flexibilität der Arten in Natur und Garten behandelt. Auf dem Prüfstand steht die Nachhaltigkeit der Sorten und die Konkurrenz der Arten. Das 3.Kapitel beschäftigt sich mit der Entwicklungs- und Dauerpflege sowie mit nachhaltigen Pflegestrategien. 
Bei den Pflanzenrezepten geht es schlussendlich um Blumenbeete aller Art, Wasser, Heide, Plätze, Wege, Mauern, Wiesen, Säume, Dächer und Gehölze. Tabellen mit Angaben über die Pflanzen, Blühmonate, Blütenfarbe, Höhe und Besonders helfen bei der Umsetzung im Garten. Für Rosenfreunde interessant ist der Beitrag über Wildrosenhecken. Das Praxisbuch, das den DGG-Sonderbuchpreis der Deutschen Gartenbaugesellschaft erhielt, ist ein absolutes Muss für jeden, der seinen Garten naturnah gestalten möchte.
Titel: Nachhaltige Pflanzungen und Ansaaten: Jahrzehnte erfolgreich gärtnern"
Autor: Reinhard Witt
Verlag: Naturgarten-Verlag, Regensburg, 2020 ISBN 978-3-00-023586-3
Preis: 59,95€ hier erhältlich

Virginia Woolfs Garten

Dieses Buch erzählt die Geschichte von Virginia Woolfs Garten in Rodmell in East Sussex. Das Cottage, Monk’s House, war der ländliche Rückzugsort von Virginia und Leonard Woolf, zwei der bedeutendsten Literaten des 20. Jahrhunderts. In ihrer Schreibklause, verborgen in einem Winkel des Obstgartens, arbeitete Virginia Woolf 22 Jahre lang an fast all ihren Romanen. In sieben Kapiteln wird erzählt, wie sich der Garten seit 1919, als die Woolfs das Haus samt Garten erwarben, bis zum heutigen Tag entwickelt hat. Einige biografische Informationen wurden in den Band aufgenommen. Im Teil 1 geht es um den Erwerb von Monk’s House, das das Ehepaar Woolf für 700 Pfund ersteigerte. „Man lebt sich ein“ lautet Teil 2 des Buches. Es berichtet von der Anlage eines Küchengartens, dem Obst- und dem Feigengarten. In Teil 3 werden ehrgeizige Pläne für neue Gartenräume geschmiedet, es entstand unter anderem die Mühlstein-Terrasse und der Fischteichgarten sowie Virginias Schlafzimmergarten, unter anderem mit Rosen. Es folgen Kapitel über den Gemüsegarten und den Garten nach Virginias und Leonards Tod bis zur Inbesitznahme durch den National Trust. Die herrlichen Fotos stammen von Caroline Arber, einer renommierten Garten- und Lifestyle-Fotografin, deren Aufnahmen sich in vielen Magazinen und erfolgreichen Büchern befinden. Der Prachtband enthält eine ausführliche Bibliografie und Schlüssel zum Gartenplan von 1919 und 1932. Auf je einer Doppelseite sind außerdem Leonarda Woolfs Rosen und Dahlien abgebildet.
Ein absolut empfehlenswertes Buch, das die Leser in die Welt von Virginia Woolf und ihrem Mann entführt.
Titel: Virginia Woolfs Garten
Autorin: Caroline Zoob
Verlag: Gerstenberg Verlag, Hildesheim, 2023 ISBN 978-3-8369-2192-3
Preis: 36,00€ hier erhältlich

 

Vom Garten in die Vase

Rund 90 % aller Schnittblumen kommen aus dem Ausland. In großen Monokulturen werden sie unter fragwürdigen Arbeitsbedingungen produziert. Doch es geht auch anders! Indem man die Schnittblumen einfach selbst anbaut. Mit ein bisschen Grundwissen, den richtigen Tipps und einer geschickten Beetplanung kann jeder vom frühen Frühling bis in den Winter hinein die schönsten Blumen im Garten einfach selbst schneiden. Katharina Funk zeigt in dem Buch, wie das nachhaltig und ökologisch geht. Zunächst werden die besten Schnittblumen für den Garten vorgestellt. Die Pflanzenporträts geben Auskunft über Standort, Wasserbedarf, Winterschutz, Pflanzzeit, Düngung und Schnitt. Der Reigen der Schnittblumen reicht von der Cosmea, Sommeraster und Levkoje, bis hin zur Rose, Dahlie und dem Zier-Lauch. Zum Nachpflanzen bietet die Autorin verschiedene Musterbeete von Frühling bis Herbst an. Das „Bunte Blütenmeer“ ist eine Mischung aus Dahlien, Frühblühern und Blumen aus Samen. Das „Romantische Beet in Blau-Weiß-Rosa“ zeigt die Farben eines romantischen Cottage Gartens. Eine Einkaufsliste erleichtert die Planung der Beete. Der Praxisteil behandelt die Aussaat der Blumen, das Anlegen von Schnittblumenbeeten, das Pflanzen der Blumen und die Pflege im Blumengarten. Das letzte Kapitel befasst sich mit der Blumenbinderei. Anhand von Schritt für Schritt-Anleitungen wird gezeigt, wie man einen Strauß sowie Trockenkränze bindet. Das reichbebilderte Praxisbuch mit den zauberhaften Illustrationen von Farina Kuklinski und den vielen Informationen kann besonders empfohlen werden.
Titel: Vom Garten in die Vase
Autorin: Katharina Funk
Verlag: Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart, 2023 ISBN 978-3-440-17669-6
Preis: 20,00€ hier erhältlich

 

Ernte an Wegen, Wiesen und Wäldern

Die Autorinnen sind zu allen Jahreszeiten losgezogen, um im Wald und auf der Flur nach Kräutern, Blüten, Früchten, Nüssen oder Pilzen zu suchen, aus denen sie eine leckere Mahlzeit bereiten können. Das Buch enthält über 40, überwiegend vegetarische Rezepte, die Lust auf das Zubereiten der obengenannten wilden Pflanzen machen, wie zum Beispiel Bärlauch-Ravioli mit Zitronenbutter, Holunderblütensirup, Waldmeister-Pannacotta mit Erdbeersauce, Kaiserschmarrn mit Brombeeren, Hagebutten-Konfitüre oder Parasolpilz-Schnitzel, um nur einige zu nennen. Dazu gibt es nützliche Informationen zu Kräutern und Blüten, Wildfrüchten, Wurzeln und Trieben, Nüssen und Pilzen. Fragen wie „Wann findet man was", „Wie sammelt man richtig?“, „Welche Teile der Pflanze verwendet man?“ und „Sind die Pflanzen roh oder gekocht essbar?“ werden beantwortet. Hinzu kommen ausdrucksvolle Fotos, die die Pflanzen aus Wiesen und Wäldern, sowie die liebevoll angerichteten Gerichte zeigen. Am Schluss des Buches fasst ein Saisonkalender die Haupt-Sammelzeiten der Pflanzen und Pilze übersichtlich zusammen. Das empfehlenswerte Buch für regionales und saisonales Kochen mit Wildpflanzen.
Titel: Ernte an Wegen, Wiesen und Wäldern
Autoren: Christiane Leesker, Vanessa Jansen
Verlag: L.V. Buch im Landwirtschaftsverlag, Münster 2023 ISBN 978-3-7843-5736-2
Preis: 24,00€ hier erhältlich

 

Rosen für naturnahe Gärten

Monokulturen, Kunstdünger und konventioneller Pflanzenschutz lassen das Bodenleben im Garten verkümmern. Immer mehr Hobbygärtner versuchen daher, ihr grünes Reich im Einklang mit der Natur zu bewirtschaften. Naturnahes Gärtnern mit Rosen liegt daher voll im Trend. Das neu erschienene Buch von Gerhard Weber hilft den Gartenbesitzern mit seinen Tipps für passende Rosen, Dünger und Stärkungsmittel ein blühendes Rosenparadies zu schaffen. Zunächst geht es im 1. Kapitel um die Böden, Bodenkennzahl, Bodenmüdigkeit, sowie die Anlage und den Aufbau des Komposts. Des Weiteren werden Standort und Klima, Sortenwahl, Pflanzzeit und der Pflanzvorgang behandelt. Ein weiteres Kapitel gibt Entscheidungshilfen für die Kombination von Rosen mit anderen Gehölzen und Stauden. Dabei werden sowohl ideale Rosenpartner als auch genügsame Rosennachbarn aufgeführt. Einen besonderen Fokus legt der Autor auf die Wildrosen im Garten. Vorgestellt werden einzelne Arten sowie Rosen mit besonderen Hagebutten. Es folgt eine Auswahl empfehlenswerter Rosensorten, wobei aufgeführte Edelrosen und starkgefüllte Beetrosen für naturnahes Gärtnern nicht geeignet sind. Das Schlusskapitel stellt wichtige organische Dünger vor und gibt Hinweise zum Schnitt der wichtigsten Rosengruppen sowie der Vermehrung. Bei häufig auftretenden Rosenkrankheiten werden Soforthilfemaßnahmen erläutert. Besonderer Wert wird hier auf den ökologischen Pflanzenschutz gelegt. 
Vom „Ausreißer“ bei der Sortenauswahl abgesehen, kann das Fachbuch allen Rosenfreunden empfohlen werden, die naturnah mit Rosen gärtnern wollen.
Titel: Rosen für naturnahe Gärten
Autor: Gerhard Weber
Verlag: Cadmos Verlag, München, 2023 ISBN 978-3-8404-7583-2
Preis: 14,99 € hier erhältlich

 

Schwester Christas Mischkultur

Im Klostergarten der Abtei Fulda wird seit mehr als 70 Jahren auf eine Mischkulturpraxis zurückgeschaut, eine Methode des naturgemäßen Anbaus, die sich seit vielen Jahren bewährt hat. Tatsächlich gibt es Pflanzen, die gut miteinander harmonieren. Andere können sich dagegen nicht riechen. Schwester Christa und ihre Mitstreiterinnen probierten in langjährigen Versuchen Pflanzenkombinationen aus, die sich im Wachstum fördern und sich beim Kampf gegen Schädlinge und Krankheiten unterstützen. In diesem in 3.Auflage erschienenen Praxisbuch vereint sich das fundierte Wissen von Schwester Christa und die Begeisterung für biologisches Gärtnern von Jutta Langheineken. Es gliedert sich in die Bereiche „Mischkultur: Was ist das? Mischkultur: So geht’s“, „Mischkultur zum Nachpflanzen“ und „Mischkultur mit Blumen, Obst und Kräutern“. Nach einem Einführungsteil, der dem Leser erklärt, was Mischkulturen sind und wie sie gelingen, werden im Hauptteil erprobte Kombinationen für ein Beet vorgestellt. Diese lassen sich mithilfe der vielen gezeichneten Beetansichten auch von Gartenneulingen leicht nachvollziehen. Des Weiteren wird auf die Mischkultur im kleinen Garten, im Hochbeet und im Gewächshaus eingegangen. Ergänzt wird das Buch durch Berichte von Gartenpersönlichkeiten wie Margarete Langerhorst, Viktoria Freifrau von dem Bussche und Heike Boomgaarden, die sich zu ihren Erfahrungen mit der Mischkultur äußern. Tabellen über Gemüsearten, die zusammenpassen, empfehlenswerte Vor- und Nachkulturen, günstige und ungünstige Kombinationen mit Kräutern, Obstgehölzen und Zierpflanzen sind ebenso hilfreich wie die Planungshilfen für den Gemüsebau. Der reich illustrierte Band kann vollinhaltlich empfohlen werden.
Titel: Schwester Christas Mischkultur
Autorinnen: Jutta Langheineken, Christa Weinrich (OSB)
Verlag: Eugen Ulmer KG, 2023 ISBN 978-3-8186-1832-2
Preis: 26,00€ hier erhältlich

 

Meine Rosenwelt

Der außergewöhnliche Praxisratgeber über Rosen ist in der Zusammenstellung der Themen, wie Naturkosmetik, Kulinarik und Gartentipps, einmalig. Die Autorin, Besitzerin des Bio-Obsthofes KRÄUTERERBE Bacherhof in Nals im Etschtal führt uns zu Beginn des Buches durch die Geschichte der Rose. Wir lernen Zeichen, Mythen und Bräuche kennen, erfahren, was ein Hatschepetsch ist und in welchen magischen Zahlen ein Rosengeheimnis liegt. Ein Einblick in die Rosenvielfalt rundet den ersten Teil des Buches ab. Des Weiteren stellt Jutta Tappeiner Ebner ihre Lieblingsrosen vor. Es handelt sich dabei um Duftrosen mit ökologischem Wert, wie ‚Rotes Meer‘, ‚Rose de Resht‘ oder’ Jaques Cartier‘. Der 2. Teil ist den praktischen Erfahrungen mit der Alchemie im Rosenbeet gewidmet. Hier wird aufgezeigt, wie man das Bodenleben aktiviert, wie man Rosen pflanzt, schneidet und düngt, z.B. mit Kräuter-Smoothie. Juttas Hexengebräu ist eine weitere Empfehlung zur Vorbeugung von Pilzkrankheiten. Im 3. Teil bekommt der Leser eine Einführung in die Verarbeitung der Rosen. Sage und schreibe 60 Lieblingsrezepte sind verzeichnet.
Zubereitungen, wie Rosenperlen, Rosenknospentee oder Rosenelixiere werden anschauend erklärt. Dies gilt auch für Schönheitsmittel, wie Wildrosenlotion oder das Deo Puder „Rosenschön“. Dass der Genuss nicht zu kurz kommt, zeigen Rezepte für Rosenpralinen, Rosenblütensirup oder Apfel-Rosen-Muffins. Das herausragende Werk, in dem die Südtiroler Kräuterpädagogin ihr ganzes Rosenwissen weitergibt, kann sowohl Rosenanfängern als auch Fortgeschrittenen uneingeschränkt empfohlen werden.
Titel: Meine Rosenwelt
Autorin: Jutta Tappeiner Ebner
Verlag: Edition Raetia, Bozen, 2022 ISBN 978-88-7283-788-7
Preis: 29,90 € hier erhältlich

 

Gesundheit aus dem Garten Gottes

Das Wissen der Franziskanerinnen Birgit Bek und Pauline Link um die Heilkräfte aus der Natur knüpft an altes Wissen aus dem 8. Jahrhundert an. Neu belebt von Schwester Birgit Bek, ausgebildete Fachfrau für Heilpflanzen, bietet das Buch reiche Erkenntnisse und Erfahrungen in dieser großen Hausapotheke. Die Einteilung der darin vorgestellten Heilpflanzen wurde nach den Anwendungsgebieten vorgenommen. So findet man den Lavendel in der Gruppe „Schlummer ohne Kummer“, den Löwenzahn in „Bitter macht fitter“, den Beinwell bei den Universalpflanzen, den Spitzwegerich bei „Dem Husten was husten“ oder die Hundsrose bei „Beerenstark“. Die Steckbriefe der einzelnen Heilpflanzen sind ausführlich und beinhalten neben den Anwendungsgebieten Rezepte und Anwendungsvorschläge. So wird z.B. bei der Rose die Herstellung von Rosenwasser, Rosensirup und Rosenlimonade erklärt. Ergänzend zu den Pflanzenbeschreibungen gibt es spirituelle Impulse in Form von Texten und Übungen, die leicht Platz im Alltag finden und helfen, das Leben wieder bewusst zu gestalten. Ein ausgiebiges Porträt des Schaugartens im Kloster Reute mit Tabellen der angepflanzten Kräuter und Gehölze vervollständigen das empfehlenswerte Kompendium.
Titel: Gesundheit aus dem Garten Gottes
Autorinnen: Birgit Bek und Pauline Link
Verlag: Patmos Verlag, Ostfildern, 2022 ISBN 978-3-8436-1383-5
Preis: 29,90 € hier erhältlich

 

Gärtnern im Klimawandel

In den letzten Jahren hat sich einiges verändert. Die Temperaturen auf der Erde steigen, die Vegetationsperiode wird länger, es gibt weniger Frost, aber Hitzewellen und Starkregenereignisse. In dem Buch von Norbert Griebl, gelernter Gärtnermeister und Kräuterpädagoge, werden 100 Pflanzenarten vorgestellt, die erfahrungsgemäß mit den geänderten klimatischen Bedingungen besser zurechtkommen als manch andere. Die informativen Steckbriefe der Einjährigen, Zweijährigen, Stauden und Gehölze enthalten neben der Abbildung der Pflanze Angaben über Verbreitung, Blütezeit, Standort und Boden, Kulturgeschichte, Vermehrung, geeignete Partner, Nutzen für Wildtiere usw.. Passenderweise wird auch die Winterhärte angegeben. Daneben sind weiterer Arten abgelichtet, die für den Garten infrage kommen können. Die sehr gut recherchierte Lektüre setzt sich darüber hinaus mit den Folgen des Klimawandels auseinander, gibt Tipps welche Maßnahmen für einen klimafesten Garten zu treffen sind und wie das Kleinklima verbessert werden kann. Für die Auswahl robuster Pflanzen sind sowohl die Bezugsquellen für selten gehandelte Pflanzen als auch die Winterhärtezonentabellen hilfreich. Das umfassende Handbuch mit seinen kurzweiligen und fachlich fundierten Texten ist für jeden Hobbygärtner ein Muss!
Titel: Gärtnern im Klimawandel
Autor: Norbert Griebl
Verlag: Haupt Verlag, Bern, 2022 ISBN 978-3-258-08276-9
Preis: 26,00€ hier erhältlich

Boden & Pflanzen natürlich stärken

Für Menschen mit grünem Herz, die im Garten, auf Balkon und Terrasse loslegen und sofort etwas für Klima-Arten- und Umweltschutz tun wollen, wurde die Reihe #machs nachhaltig geschaffen. Der vorliegende Band befasst sich mit dem Bodenleben und den Bedürfnissen der Pflanzen. Die Autoren geben dabei Ratschläge, wie man den Boden durch Kompost, Mulch oder Gründüngung verbessern kann. Dabei helfen Tabellen über Bodentypen und Zeigerpflanzen. Sie zeigen auch, dass durch kluge Anbaustrategien und Pflanzen Kombinationen die Widerstandskraft der Pflanzen gefördert werden kann, ohne mineralische Dünger einzusetzen. Anleitungen zeigen dabei, wie Laubkomposthaufen oder Laubmoderhaufen aufgeschichtet werden. Ein weiterer Schwerpunkt des Buches ist die Stärkung und Heilung der Pflanzen durch Jauchen und Brühen mit entsprechenden Grundrezepten. Schließlich wird auch die Förderung von Nützlingen angesprochen. So gibt es Tipps, wie man das Lebensumfeld von verschiedenen Tieren, wie z.B. den Zaunkönig, verbessern kann.
Jeder Hobbygärtner sollte diese Einführung in das Gärtnern ohne Gift einmal gelesen haben.
Titel: Boden & Pflanzen natürlich stärken
Autoren: Markus Gustl - Melanie Schoppe
Verlag: Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, 2022, ISBN 978-3-8186-1503-1
Preis: 14,00 € hier erhältlich
 

Handbuch Pflanzenschnitt 

Das „Handbuch Pflanzenschnitt“ des Ulmer Verlages ist vor kurzem in dritte Auflage erschienen.  Es enthält auf 445 Seiten sowohl das 1x1 des Ziergehölzschnitts und des Rosenschnitts als auch des Obstbaumschnitts und des Formgehölzschnitts übersichtlich in einem Nachschlagewerk. Der Autor des 1.Hauptthemas, Helmut Pirc geht zunächst auf die Grundlagen des Gehölzschnitts und die Schnittgruppen ein. Danach werden von ihm die 40 beliebtesten Ziergehölzarten vorgestellt, wobei jedem Gehölz eine ansprechende Doppelseite mit Pflanzenporträt und Vorher-Nachher-Schnitt -Skizze gewidmet ist. Weitere Informationen gibt es über den Erziehungsschnitt, den Erhaltungsschnitt und den Verjüngungsschnitt sowie den Schnittzeitpunkt. Das Thema Rosenschnitt bearbeitete Heiko Hübscher, Leiter der Rosengärten Zweibrücken. Hier erfährt der Leser alles über die   Rosenklassen und die verschiedenen Schnittarten, sei es der Pflanzschnitt, der Erhaltungsschnitt oder der Verjüngungsschnitt. Das 1x1 des Obstgehölzschnitts bringt Diplom-Gartenbauingenieur Gerd Großmann dem Hobbygärtner näher. Man lernt, welches Obstgehölz man wie erziehen und schneiden muss. Dabei werden die Schnittmaßnahmen der einzelnen Obstarten ausführlich dargestellt. Wie man Immergrüne Gehölze zu Formgehölze erzieht, zeigt Heinrich Beltz, Fachmann in Sachen Formschnitt. Ob Kegel, Kugel oder Broderie, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Das sehr hilfreiche und übersichtliche Nachschlagewerk kann sowohl für den Hobby- als auch für den Profigärtner empfohlen werden.

Titel: Handbuch Pflanzenschnitt 
Autoren: Heinrich Beltz | Gerd Großmann | Heiko Hübscher | Helmut Pirc
Verlag: Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart, 2022, ISBN 978-3-8186-1434-8
Preis: 19,95 € Hier erhältlich
 

Naturnahe Rosen, Band 2: Kletter & Kleinstrauchrosen

Sehnlichst erwartet ist nun der Band 2 von „Naturnahe Rosen“ erschienen. Die 3. Auflage hat 28 Seiten und 46 Fotos mehr als die 2. Auflage. Fast alle Bewertungen wurden aktualisiert. Der Leser lernt 52 Kletterrosen und Rambler sowie 30 Kleinstrauchrosen kennen und weiß bald, welche einen hohen Gartenwert besitzen. Der bereits 2012 mit dem Deutschen Gartenbuchpreis ausgezeichnete Ratgeber geht dabei ausführlich auf die Systematik, Blüte, Hagebutten, Standorte, Tierökologie und Beurteilung der Kletter- und Kleinstrauchrosen ein. Eine Besonderheit-wie auch bei Band 1- sind die ausführlichen Rosenporträts mit den Blütendiagrammen. Des Weiteren helfen Tabellen, wie die Blütenwochentabelle und die Hagebuttentabelle, bei der Auswahl. Ebenso erfährt man, wo der richtige Platz für Rambler ist, sei es am Zaun, Rosenbogen, Pergola, Mauer oder Baum. Neu aufgenommen wurde ein Kapitel über die Bienenrosen und sogenannten Fruchtrosen. Ferner gibt es erstmals eine Bewertungstabelle auch für Kletterrosen. Das Fachbuch mit seinen 554 Fotos enthält auf 216 Seiten topaktuelles Wissen über naturnahe Kletter- und Strauchrosen und ist sowohl für Rosenliebhaber und Rosenfachleute als auch für Gartenplaner und Gartengestalter ein wertvoller Ratgeber.

Titel: Naturnahe Rosen, Band 2 : Kletter & Kleinstrauchrosen
Autor: Reinhard Witt
Verlag: Naturgarten Verlag, Ottenhofen, 2021  ISBN 978-3-00-034082-6
Preis: 32,95 € hier erhältlich

Rosenkrankheiten und Schädlinge

In erster Auflage 1972 unter dem Titel "Probleme mit Rosen" erschienen, wurde der Klassiker nun komplett neu in 6. Auflage herausgegeben. Augenfällig ist die Überarbeitung der Texte, weg von der Spritze und hin zum integrierten Pflanzenschutz, bei dem der Gebrauch von Pflanzenschutzmitteln möglichst vermieden werden soll.Eingangs erfährt der Leser Wissenswertes über Rosen. Hier wird in neuen Beiträgen ausführlich auf die Rosenvermehrung und die Haltung der Rosen in Kübeln eingegangen. Auch die Bodenmüdigkeit wird detailliert beschrieben.
In weiteren Kapiteln werden die „Nichtparasitären Schäden“, „Krankheiten“ und „Schädlingen an Rosen“ in Wort und Bild vorgestellt. Diese erlauben dem Rosenfreund eine rasche Beurteilung und Diagnose. So können die optimalen Maßnahmen ergriffen werden.  Im Gegensatz zu früheren Auflagen fanden die Hexenbesenkrankheit und die Fruchtfäule Eingang in die Schadbilderreihe. Eine echte Neuerung ist die Tabelle gesunder Rosensorten, in die auch Erkenntnisse aus dem ADR-Arbeitskreis eingeflossen sind. Literaturangaben und Bezugsquellen vervollständigen das Standardwerk, das sowohl für Einsteiger als auch für Profis sehr empfehlenswert ist.

Titel: Rosenkrankheiten und Schädlinge
Autoren: Heinrich Beltz, Dietrich Woessner
Verlag: Eugen Ulmer, Stuttgart, 2021, ISBN: 978-3-8186-1039-5
Preis: 19,95 € hier erhältlich

Biodünger: Selbst herstellen

Der gelernte Gärtner und Diplom Agraringenieur Joachim Mayer und der bekannte deutsche Kräuterexperte Franz-Xaver Treml sind die Autoren dieses Biodüngerbuches. Sie verraten darin ihre besten Rezepte, von Ackerschachtelhalm-Brühe über Kompost-Tee bis Rainfarn-Auszug. Sie zeigen, wie man natürliche Flüssigdünger selbst herstellt und sie gezielt zur Stärkung von Blumen, Kräutern und Gemüse einsetzt: für fruchtbare Erde und kräftige Pflanzen im Zier- und Nutzgarten, im Hochbeet und auf dem Balkon. Gegliedert ist das Fachbuch in die Kapitel: Gesundes Pflanzenwachstum, Kostbarer Kompost, Vielseitige Biodünger, Pflanzenauszüge und Problemfinder. Checklisten über Düngerarten, Hauptbodenarten, Stoffe, die nicht für den Kompost geeignet sind, Werkzeuge und Hilfsstoffe zum Kompostieren und Mulchen sowie Geeignete Gefäße für Pflanzenauszüge geben einen schnellen Überblick.  Ebenso hilfreich sind die Tabellen über Hauptnährstoffe für Pflanzen, Faustzahlen für den Naturgarten, Gründüngungspflanzen und Nährstoffreiche Zeigerpflanzen für Jauchen. Die Klappentexte geben schließlich Auskunft über die besten Pflanzenauszüge gegen Blattläuse und den Echten Mehltau.
Für schnelle Auskunft sorgt der Problemfinder am Ende des Kompendiums. Kurz und bündig wird aufgelistet, welche Pflanzenauszuge gegen was helfen. Das Sachbuch hilft dem Garten - und Rosenfreund, den Boden ohne große Kosten fruchtbarer zu machen und die Vielfalt der nützlichen Lebewesen in dem Garten zu erhöhen. Es sollte auf jedem Bücherbord stehen.

Titel: Biodünger: Selbst herstellen
Autoren: Joachim Mayer, Franz-Xaver Treml
Verlag: Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart, 2021 ISBN: 978-3-440-17220-9
Preis: 16,00 € hier erhältlich

Historische Rosen im Europa-Rosarium Sangerhausen

Das Europa-Rosarium in Sangerhausen mit der bedeutendsten Rosensammlung der Welt beherbergt allein etwa 1.400 historische Rosensorten. Die 349 Rosensorten der wichtigsten Klassen Alter Rosen, wie Gallica, Damaszener, Alba, Zentifolien und Moosrosen, werden in dieser Enzyklopädie beschrieben. Bei jeder Sorte erhält der Leser Informationen über Wuchs, Stacheln, Laub, Blüte, Duft, Name usw.
Schwierig einzuordnende Rosen werden ebenso beschrieben wie Fundrosen und leicht zu verwechselnde Historische Rosen. Schwierig war es für die beiden Autorinnen, Sortennamen, die nicht stimmten, zu korrigieren. Dies gelang verständlicherweise nicht immer. Die Freunde Historischer Rosen werden es daher begrüßen, dass das Buch eine Liste irrtümlich benannter, nicht identifizierter Sorten im Europa-Rosarium enthält. Es sind 18 Gallica-Sorten, eine Zentifolie und elf Moosrosen. Da die Verifizierung der Historischen Rosen selbst Experten erhebliche Probleme bereitet, haben Hella Brumme und Eilike Vemmer darüber hinaus in einzigartigen Tafeln die Klassenmerkmale gegenübergestellt. Als unterscheidbare Merkmale der historischen Rosenklassen werden neben dem Habitus auch Triebe und Stacheln, Laub, Knospen, Blüten sowie Fruchtstände und Hagebutten ausführlich erläutert. Aussagekräftige Fotos unterstützen die Rosenbestimmung.
Eine Einführung über die Rosen im Wandel der Jahrhunderte und ein Glossar ergänzen das reichbebilderte Fachbuch, das internationale Verbreitung verdient. Es wurde sowohl von Experten als auch von Liebhabern Historischer Rosen dringend herbeigewünscht. Den beiden Autoren gebührt für ihr enormes Engagement höchste Anerkennung. 

Titel: Historische Rosen im Europa-Rosarium Sangerhausen
Autorinnen: Hella Brumme & Eilike Vemmer
Verlag: Franckh-Kosmos Verlags-GmbH&Co.KG, Stuttgart, 2020  ISBN: 978-3-440-16857-8
Preis: 25,00 € hier erhältlich