Bücher, Bücher, Bücher

Der Büchermarkt ist groß und immer wieder erscheinen neue Bücher, Zeitungen und Kataloge. 

Peter Pfliegensdörfer fasst zusammen, was aktuell gerade erschienen und lesenswert ist.

Gemeinsam geben wir Ihnen auch Empfehlungen von Büchern, die zu lesen sich lohnen, gerne auch aus dem Antiquariat um die Ecke. 

Wir wünschen Ihnen, gemeinsam mit Herrn Pfliegensdörfer, viel Freude beim Lesen.

Neu erschienen:

Rosen - Pflanzen, Pflegen, Vermehren

Der Autor des Buches, gleichzeitig Leiter der Gärten der Royal Botanic Gardens in Kew und somit für den spektakulären Rosengarten verantwortlich, in dem mehr als 160 Rosensorten wachsen, hat das Werk in 12 Projekte eingeteilt. Nach „Rosen in gemischten Beeten“ folgen „Hagebutten verwerten“, „Rosen für schattige Standorte“, „Stecklingsvermehrung im Wasser“, „Rosen für ungeschützte Standorte“, „Zwergrosen pflegen“, „Erziehung zu Hochstämmen“, „Rosen am Wandspalier“, „Rosen aus Samen ziehen“, „Blütenblätter konservieren“, „“Rosen in Kübel ziehen“ und „Eine Rosenhecke pflanzen“.  Eine ausführliche Einführung in die Kultivierung der Rosen und 78 Sortenporträts ergänzen die vielfältigen Informationen. Die Bandbreite der vorgestellten Rosen reicht von den Rambler- und Kletterrosen, über Alte Rosen, Englische Rosen bis hin zu den Bodendecker- und Beetrosen. Sorten englischer Züchter bilden dabei den Schwerpunkt. Schlussendlich werden Kulturprobleme, Krankheiten und Schädlinge angesprochen und Lösungsvorschläge unterbreitet, sowie Arbeiten im Jahreslauf dargestellt.
Das exquisit ausgestattete Buch aus der Kew Experts-Serie kombiniert botanische Illustrationen mit kompetentem Fachwissen und ist daher eine Fundgrube für Rosenpraktiker.
Titel: Rosen - Pflanzen, Pflegen, Vermehren
Autor: Tony Hall
Verlag: Haupt Verlag, Bern, 2022, ISBN 978-3-258-08259-2
Preis: 26,00 € hier erhältlich

Pflegeleichte Naturgärten gestalten

Die Autorin, studierte Landschaftsökologin und Landschaftsgestalterin, erklärt in dem Buch, was ein Naturgarten ist, wie man einen Naturgarten plant und welche heimischen Pflanzen zur Gestaltung eingesetzt werden können. Es gliedert sich in die Bereiche „Der Naturgarten“, „Elemente im Naturgarten“, „Die Planung“ und „Gestaltungsbeispiele“. Im ersten Kapitel geht es u.a. um den torf - und giftfreien Garten, die Vielfalt und Nachhaltigkeit und die extensive Pflege. Das Kapitel 2 handelt von strukturgebenden Pflanzen, wie Bäume, Sträucher, Stauden, Kletter- und Hängepflanzen sowie den speziellen Lebensräumen für Tiere. Praktische Checklisten helfen z.B. bei der Auswahl von Sträuchern für sonnige bis halbschattige Standorte oder Stauden für sonnige, trockene, magere Standorte. Des Weiteren werden Unterschlupfmöglichkeiten für Tiere, wie Ohrwurmglocke, Igelquartier oder Benjes Hecke beschrieben.  Das Kapitel Planung beinhaltet die Bestands -und Bedarfsermittlung, den Entwurf, die Detailplanung und die Kosten. Planungsbeispiele für verschiedene Gartengrößen komplettieren diesen wertvollen Naturgartenratgeber.
Titel: Pflegeleichte Naturgärten gestalten
Autorin: Paula Polak
Verlag: BLV-Gräfe und Unzer Verlag, München, 2022, ISBN 978-3-96747-062-8
Preis: 22,00 € hier erhältlich

Gärten des Jahres 2022

Das Jahrbuch gibt einen einzigartigen Überblick über die 50 schönsten Privatgärten der besten Gartenplaner im deutschsprachigen Raum. Diese wurden von einer renommierten Jury ausgewählt und prämiert. Vom kleinen Stadtgarten bis zum großen ländlichen Anwesen, vom formal gestalteten Poolgarten bis zur bunt blühenden Natur-Oase, die Vielfalt der Gärten ist einzigartig. Da ist der gerade einmal 84 qm große Garten mit Indian Summer Feeling, der zum Vorbild für kleine Parzellen taugt, dort der kleine lauschige Familiengarten mit Spalierbäumen. Märchenhaft mutet der Privatgarten des Gartengestalters Lonsdorf mit seiner harmonischen Kombination von sorgsam ausgewählten Stauden, Gräsern und Gehölzen an. Zum Schwimmen im Naturpool lädt der Stadtgarten mit schönem altem Baumbestand ein. Der Leser erlebt die Wiedergeburt des Palais Gartens und gewinnt Einblicke in einen artenreichen Garten, der den Bedürfnissen zweier Generationen gerecht wird und zugleich Feriengefühle weckt.
Der Band bietet viele Beispiele, die nicht nur für die Neuanlage eines Gartens wertvoll sind, sondern die auch die Gartenbesitzer ansprechen, die nach und nach Veränderungen in ihrem Garten vornehmen wollen.
Titel: Gärten des Jahres 2022
Autoren: Dieter Kosslick-Konstanze Neubauer
Verlag: Callwey Verlag, München, 2022, ISBN 978-3-7667-2555-4
Preis: 59,95 € hier erhältlich

Boden & Pflanzen natürlich stärken

Für Menschen mit grünem Herz, die im Garten, auf Balkon und Terrasse loslegen und sofort etwas für Klima-Arten- und Umweltschutz tun wollen, wurde die Reihe #machs nachhaltig geschaffen. Der vorliegende Band befasst sich mit dem Bodenleben und den Bedürfnissen der Pflanzen. Die Autoren geben dabei Ratschläge, wie man den Boden durch Kompost, Mulch oder Gründüngung verbessern kann. Dabei helfen Tabellen über Bodentypen und Zeigerpflanzen. Sie zeigen auch, dass durch kluge Anbaustrategien und Pflanzen Kombinationen die Widerstandskraft der Pflanzen gefördert werden kann, ohne mineralische Dünger einzusetzen. Anleitungen zeigen dabei, wie Laubkomposthaufen oder Laubmoderhaufen aufgeschichtet werden. Ein weiterer Schwerpunkt des Buches ist die Stärkung und Heilung der Pflanzen durch Jauchen und Brühen mit entsprechenden Grundrezepten. Schließlich wird auch die Förderung von Nützlingen angesprochen. So gibt es Tipps, wie man das Lebensumfeld von verschiedenen Tieren, wie z.B. den Zaunkönig, verbessern kann.
Jeder Hobbygärtner sollte diese Einführung in das Gärtnern ohne Gift einmal gelesen haben.
Titel: Boden & Pflanzen natürlich stärken
Autoren: Markus Gustl - Melanie Schoppe
Verlag: Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, 2022, ISBN 978-3-8186-1503-1
Preis: 14,00 € hier erhältlich
 

grow & gather - Ein Jahr in meinem Schnittblumengarten

Grace Alexander schreibt in dem Buch über ihren Schnittrosengarten, der vor 10 Jahren noch eine Schafweide war und den sie in ein Blumenparadies verwandelte. Jedes Kapitel führt durch die Arbeiten und Glanzpunkte der Jahreszeiten, beginnend mit dem Frühling und endend mit dem Winter. Von der Aussaat im Frühjahr bis zum Samensammeln im Herbst begleitet die Autorin den Leser mit praktischen Ratschlägen und persönlichen Erfahrungen. Etwa, wenn es um die Ausgewogenheit der Pflanzung geht, die sie durch Leitpflanzen, Füllpflanzen und Blattschmuckpflanzen erreicht, oder die Bodenverbesserung, für die sie Blattdünger aus fermentiertem Pflanzensaft und die Milchsäurebakterien-Kultur empfiehlt.
Eingegangen wird auch auf das Kompostieren, die Sä-Methode und den Saatzeitpunkt sowie auf Rankhilfen und Staudenstützen. Ferner gibt die
Autorin in einer Liste ihre Lieblingsrosen für Rosenlauben und für Schnittzwecke sowie zur Berankung von Mauern und Zäunen preis. Auch eine Auswahl geeigneter Tulpen findet man in dem Praxisband. Ein Buch, in dem es nicht nur um die Pflanzung, Pflege und den Schnitt sowie die Bedeutung von Textur, Farbe und Form bei der Anordnung der Blumen geht, sondern auch um lyrische Tagebucheinträge und stimmungsvolle Fotografien.
Für alle, die sich im eigenen Garten das ganze Jahr mit Blumen versorgen wollen.

Titel: grow & gather - Ein Jahr in meinem Schnittblumengarten
Autorin: Grace Alexander
Verlag: Prestel Verlag, München, 2022, ISBN 978-3-7913-8855-7
Preis: 24,00 € hier erhältlich

Handbuch Pflanzenschnitt 

Das „Handbuch Pflanzenschnitt“ des Ulmer Verlages ist vor kurzem in dritte Auflage erschienen.  Es enthält auf 445 Seiten sowohl das 1x1 des Ziergehölzschnitts und des Rosenschnitts als auch des Obstbaumschnitts und des Formgehölzschnitts übersichtlich in einem Nachschlagewerk. Der Autor des 1.Hauptthemas, Helmut Pirc geht zunächst auf die Grundlagen des Gehölzschnitts und die Schnittgruppen ein. Danach werden von ihm die 40 beliebtesten Ziergehölzarten vorgestellt, wobei jedem Gehölz eine ansprechende Doppelseite mit Pflanzenporträt und Vorher-Nachher-Schnitt -Skizze gewidmet ist. Weitere Informationen gibt es über den Erziehungsschnitt, den Erhaltungsschnitt und den Verjüngungsschnitt sowie den Schnittzeitpunkt. Das Thema Rosenschnitt bearbeitete Heiko Hübscher, Leiter der Rosengärten Zweibrücken. Hier erfährt der Leser alles über die   Rosenklassen und die verschiedenen Schnittarten, sei es der Pflanzschnitt, der Erhaltungsschnitt oder der Verjüngungsschnitt. Das 1x1 des Obstgehölzschnitts bringt Diplom-Gartenbauingenieur Gerd Großmann dem Hobbygärtner näher. Man lernt, welches Obstgehölz man wie erziehen und schneiden muss. Dabei werden die Schnittmaßnahmen der einzelnen Obstarten ausführlich dargestellt. Wie man Immergrüne Gehölze zu Formgehölze erzieht, zeigt Heinrich Beltz, Fachmann in Sachen Formschnitt. Ob Kegel, Kugel oder Broderie, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Das sehr hilfreiche und übersichtliche Nachschlagewerk kann sowohl für den Hobby- als auch für den Profigärtner empfohlen werden.

Titel: Handbuch Pflanzenschnitt 
Autoren: Heinrich Beltz | Gerd Großmann | Heiko Hübscher | Helmut Pirc
Verlag: Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart, 2022, ISBN 978-3-8186-1434-8
Preis: 19,95 € Hier erhältlich
 

Die Sprache der Pflanzen

Pflanzen verständigen sich nicht nur untereinander, sondern auch mit Tieren und Menschen. Die Sprache der Pflanzen läuft über chemische Stoffe, Wellen und elektrische Signale. Bei Pflanzen dreht sich die Kommunikation haupt- sächlich um die Themen "Fortpflanzung" und "Schutz vor Feinden". Wer die Geheimsprache der Natur kennenlernen möchte, den laden die Autoren auf eine spannende Reise zu Menschen ein, die mit Pflanzen kommunizieren. Der Leser erfährt dabei zum Beispiel, dass ein Drachenbaum Gedanken lesen, oder die Zweizahnpflanze sich an ihre Kindheitstage erinnern kann. Berichtet wird aber nicht nur Erstaunliches aus dem Bereich der Wissenschaft, sondern es werden auch Tipps und Informationen gegeben, wie jeder lernen kann, mit Pflanzen und Bäumen zu sprechen. Ganz am Ende der Reise hat eine Rose das Wort, die hofft, dass das kommende Zeitalter als die Zeit des Lichts in die Geschichte der Erde eingehen wird. Die Originalausgabe erschien unter dem Titel „Der Ruf der Rose“. Das fesselnde Buch sollte jeder, der sich für die Pflanzenkommunikation interessiert, gelesen haben. 

Titel: Die Sprache der Pflanzen
Autoren: Dagny und Imre Kerner
Verlag: Anaconda Verlag, München, 2021, ISBN 978-3-7306-1008-4
Preis: 7,95 € Hier erhältlich
 

Rosen - Die Geschichte der Rose

In diesem Buch erfährt der Leser, welche bedeutende Rolle die Rose über die Jahrhunderte in der Poesie, Kunst, Literatur, Mode und Musik gespielt hat. Nach der Vorstellung der Familie der Rosengewächse folgt eine ausführliche Darstellung der Frühgeschichte der Rosen, die u.a. die Rosenfossilien aus dem Eozän und die ersten Berichte von Rosen im alten Ägypten beleuchtet. In Kapitel 3 wird die Geschichte der Rosen im antiken Griechenland, insbesondere der in Knossos, erzählt. Genauso spannend ist die Rosenmanie im Alten Rom mit ihrer verschwenderischen Verwendung von Rosen. Von der Rosa mystica, dem Rosenroman und dem Rosenkranz handelt der Abschnitt Rosen und Religionen. Ebenso interessant ist die Darstellung des Zeitraums von 1350-1650 mit seinen Rosenkriegen, der Rose in der Dichtkunst und den Rosenheilmitteln. Das Themenspektrum Rosenduft, sowie die Kapitel über die Rosen in der Romantik und in der modernen Kultur beschließen das Kompendium., welches auch eine ausführliche Bibliografie enthält. Der fesselnde Band mit seinen mehr als 140 Farbillustrationen ist die umfassendste deutschsprachige Darstellung der letzten Jahrzehnte über die Kulturgeschichte der Rosen. Ein Buchhighlight, das sicher jedem Rosenliebhaber gefallen wird.

Titel: Rosen - Die Geschichte der Rose
Autoren: Peter Kukielski & Charles Phillips
Verlag: Gerstenberg Verlag, Hildesheim, 2022 ISBN 978-3-8369-2187-9
Preis: 32,00 € Hier erhältlich

Heilkraft aus dem Kräutergarten

Silvia Baumgärtner, Kräuterpädagogin und Aromapraktikerin, stellt in ihrem Buch über 100 Pflanzen vor, die wie z.B. die Rose, in der Naturheilkunde eine große Bedeutung haben. Neben den Pflanzenporträts, die Informationen über die Standortbedingungen und die Heilkraft enthalten, gibt es folgende weitere Schwerpunkte: Heilkräuter für Frauen, Kräuter und ihr heilsamer Duft, Sauerhonig, Teemischung selbst herstellen und Kräuter als Problemlöser. In den verschiedenen Kapiteln gibt es sehr viele Rezepte, die zum Nachmachen einladen, wie zum Beispiel Melissengeist oder Rosmarintee. Eine Übersicht bekannter Arzneidrogen, die reich an ätherischen Ölen sind, mit ihren Anwendungsgebieten und Rezepturen sind für die Aromatherapie hilfreich. Behandelt wird auch Sauerhonig, ein Heilmittel aus der Antike, welches die Wirkung von Honig, Apfelessig und Heilkräutern miteinander kombiniert und das Immunsystem stärkt. Zwölf heimische Blüten für Heiltees beschließen das Heilkräuterbuch. „Kräuter sind Magie, Inspiration, Lebensfreude und Wohlbefinden, sie zaubern ein Lächeln in unser Gesicht.“ Dieses Zitat der Autorin macht Lust, die Kräuter mit ihren vielfältigen Arten zu entdecken. Ein hervorragendes Buch, das allen Einsteigern im Bereich der Kräuterkunde zu empfehlen ist.
Titel: Heilkraft aus dem Kräutergarten
Autorin: Silvia Baumgartner
Verlag: Freya Verlag, Engerwitzdorf/Mittertreffling, 2021 ISBN 978-3-99025-496-7
Preis: 19,90 € hier erhältlich

Kleiner Garten naturnah

In diesem Buch finden alle, die einen kleinen Garten pflegen oder neu anlegen wollen, Anregungen zur Gestaltung, zur Bautechnik und zur Bepflanzung. Wie ein kleiner Garten durch Gestaltung und optische Tricks spannend und groß erscheint, erläutert die Autorin in einem der Eingangskapitel. Dazu gehört, die Diagonalen zu betonen, die Grenzen unwichtig zu machen und die Raumperspektive zu verstärken. Funktionen lebendig gestalten, ist ein weiteres Thema. Dabei geht es um den Vorgarten als Treffpunkt, Terrassen, Stellplätze, lebendige Wege sowie Fassaden. Eingegangen wird auch auf die Gestaltungsmöglichkeiten im kleinen Garten, also auf die Hausbäume, Wasserspiele, Miniteiche und essbaren Pflanzen. Abschließend wird das Anlegen von Wildblumenbeeten behandelt. Beschrieben werden Schattenbeete, Beete im trockenen und im feuchten Halbschatten und Beete in der Sonne, ergänzt durch passende Bepflanzungsvorschläge. Fallbeispiele professioneller Gartengestaltungen der Biologin ergänzen die Kapitel. Sehr hilfreich sind auch die vielen Pflanzentabellen. So kann man zum Beispiel unter 35 Fugenpflanzen eine Auswahl treffen. Bezugsquellen für Ausstattungselemente, Substrate, Pflanzen und Samen komplettieren den Ratgeber.
Die zahlreichen Tipps und die reiche Bebilderung des sehr empfehlenswerten Buches helfen allen Gartenliebhabern, ihren Minigarten lebendig und schön zu gestalten.
Titel: Kleiner Garten naturnah
Autorin: Ulrike Aufderheide
Verlag: Pala-Verlag, Darmstadt, 2021 ISBN 978-3-89566-412-0
Preis: 19,90 € hier erhältlich

Naturnahe Rosen, Band 2: Kletter & Kleinstrauchrosen

Sehnlichst erwartet ist nun der Band 2 von „Naturnahe Rosen“ erschienen. Die 3. Auflage hat 28 Seiten und 46 Fotos mehr als die 2. Auflage. Fast alle Bewertungen wurden aktualisiert. Der Leser lernt 52 Kletterrosen und Rambler sowie 30 Kleinstrauchrosen kennen und weiß bald, welche einen hohen Gartenwert besitzen. Der bereits 2012 mit dem Deutschen Gartenbuchpreis ausgezeichnete Ratgeber geht dabei ausführlich auf die Systematik, Blüte, Hagebutten, Standorte, Tierökologie und Beurteilung der Kletter- und Kleinstrauchrosen ein. Eine Besonderheit-wie auch bei Band 1- sind die ausführlichen Rosenporträts mit den Blütendiagrammen. Des Weiteren helfen Tabellen, wie die Blütenwochentabelle und die Hagebuttentabelle, bei der Auswahl. Ebenso erfährt man, wo der richtige Platz für Rambler ist, sei es am Zaun, Rosenbogen, Pergola, Mauer oder Baum. Neu aufgenommen wurde ein Kapitel über die Bienenrosen und sogenannten Fruchtrosen. Ferner gibt es erstmals eine Bewertungstabelle auch für Kletterrosen. Das Fachbuch mit seinen 554 Fotos enthält auf 216 Seiten topaktuelles Wissen über naturnahe Kletter- und Strauchrosen und ist sowohl für Rosenliebhaber und Rosenfachleute als auch für Gartenplaner und Gartengestalter ein wertvoller Ratgeber.

Titel: Naturnahe Rosen, Band 2 : Kletter & Kleinstrauchrosen
Autor: Reinhard Witt
Verlag: Naturgarten Verlag, Ottenhofen, 2021  ISBN 978-3-00-034082-6
Preis: 32,95 € hier erhältlich

Rosenkrankheiten und Schädlinge

In erster Auflage 1972 unter dem Titel "Probleme mit Rosen" erschienen, wurde der Klassiker nun komplett neu in 6. Auflage herausgegeben. Augenfällig ist die Überarbeitung der Texte, weg von der Spritze und hin zum integrierten Pflanzenschutz, bei dem der Gebrauch von Pflanzenschutzmitteln möglichst vermieden werden soll.Eingangs erfährt der Leser Wissenswertes über Rosen. Hier wird in neuen Beiträgen ausführlich auf die Rosenvermehrung und die Haltung der Rosen in Kübeln eingegangen. Auch die Bodenmüdigkeit wird detailliert beschrieben.
In weiteren Kapiteln werden die „Nichtparasitären Schäden“, „Krankheiten“ und „Schädlingen an Rosen“ in Wort und Bild vorgestellt. Diese erlauben dem Rosenfreund eine rasche Beurteilung und Diagnose. So können die optimalen Maßnahmen ergriffen werden.  Im Gegensatz zu früheren Auflagen fanden die Hexenbesenkrankheit und die Fruchtfäule Eingang in die Schadbilderreihe. Eine echte Neuerung ist die Tabelle gesunder Rosensorten, in die auch Erkenntnisse aus dem ADR-Arbeitskreis eingeflossen sind. Literaturangaben und Bezugsquellen vervollständigen das Standardwerk, das sowohl für Einsteiger als auch für Profis sehr empfehlenswert ist.

Titel: Rosenkrankheiten und Schädlinge
Autoren: Heinrich Beltz, Dietrich Woessner
Verlag: Eugen Ulmer, Stuttgart, 2021, ISBN: 978-3-8186-1039-5
Preis: 19,95 € hier erhältlich

Biodünger: Selbst herstellen

Der gelernte Gärtner und Diplom Agraringenieur Joachim Mayer und der bekannte deutsche Kräuterexperte Franz-Xaver Treml sind die Autoren dieses Biodüngerbuches. Sie verraten darin ihre besten Rezepte, von Ackerschachtelhalm-Brühe über Kompost-Tee bis Rainfarn-Auszug. Sie zeigen, wie man natürliche Flüssigdünger selbst herstellt und sie gezielt zur Stärkung von Blumen, Kräutern und Gemüse einsetzt: für fruchtbare Erde und kräftige Pflanzen im Zier- und Nutzgarten, im Hochbeet und auf dem Balkon. Gegliedert ist das Fachbuch in die Kapitel: Gesundes Pflanzenwachstum, Kostbarer Kompost, Vielseitige Biodünger, Pflanzenauszüge und Problemfinder. Checklisten über Düngerarten, Hauptbodenarten, Stoffe, die nicht für den Kompost geeignet sind, Werkzeuge und Hilfsstoffe zum Kompostieren und Mulchen sowie Geeignete Gefäße für Pflanzenauszüge geben einen schnellen Überblick.  Ebenso hilfreich sind die Tabellen über Hauptnährstoffe für Pflanzen, Faustzahlen für den Naturgarten, Gründüngungspflanzen und Nährstoffreiche Zeigerpflanzen für Jauchen. Die Klappentexte geben schließlich Auskunft über die besten Pflanzenauszüge gegen Blattläuse und den Echten Mehltau.
Für schnelle Auskunft sorgt der Problemfinder am Ende des Kompendiums. Kurz und bündig wird aufgelistet, welche Pflanzenauszuge gegen was helfen. Das Sachbuch hilft dem Garten - und Rosenfreund, den Boden ohne große Kosten fruchtbarer zu machen und die Vielfalt der nützlichen Lebewesen in dem Garten zu erhöhen. Es sollte auf jedem Bücherbord stehen.

Titel: Biodünger: Selbst herstellen
Autoren: Joachim Mayer, Franz-Xaver Treml
Verlag: Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart, 2021 ISBN: 978-3-440-17220-9
Preis: 16,00 € hier erhältlich

Luxemburg - Land der Rosen

Das opulent ausgestattete  Werk über Luxemburg und seine Rosen besteht aus den Kapiteln „Luxemburg beliefert die Welt mit Rosen“, „Die Renaissance der Luxemburger Rosen“, „Rosen heute in Luxemburg“ und „Wir lieben Rosen, inspirierende Gärten“. Es zeigt auf, wie Rosen aus Luxemburg überall hin in die Welt verschickt wurden und wie der Niedergang im 1. Weltkrieg begann. Beantwortet wird darüber hinaus die Frage, wie es mit den Luxemburger Rosen heute steht. Sehr aufschlussreich sind die Porträts der 3 großen Rosenfirmen Soupert&Notting, Gebrüder Ketten und Gemen & Bourg, die vor 1914 jährlich 6,5 Millionen Rosenstöcke auf 80 Hektor produziert hatten. Ein weiterer Abschnitt dokumentiert die Wiederentdeckung des Rosenerbes durch Rosenliebhaber und die Vereine „Lëtzebuerger Rousefrenn“ und „Patrimoine Roses Pour Le Luxembourg“. Beschrieben werden die öffentlichen Rosengärten der Hauptstadt sowie in Bad Mondorf, Walferdingen, Mamer und Schloss Munsbach, die einen Rosengenuss für alle bieten. Schlussendlich werden 12 charmante private Rosengärten ausführlich präsentiert. Sie bilden das Herzstück des Buches und dokumentieren zugleich, dass Luxemburg zurecht Land der Rosen genannt werden kann.

Mit diesem prachtvollen Band hat die Landschaftsarchitektin Heidi Howcroft gemeinsam mit der renommierten Gartenfotografin Marianne Majerus einen wichtigen Beitrag zur Gartenkultur geleistet. Das Rosenbuch mit seinen über 200 Fotos kann uneingeschränkt empfohlen werden.

Titel: Luxemburg - Land der Rosen
Autoren: Heidi Howcroft & Marianne Majerus
Verlag: Editions Schortgen, Esch-sur-Alzette, Luxemburg, 2020   ISBN 978-99959-36-96-9
Preis: 39,50 € hier erhältlich

Historische Rosen im Europa-Rosarium Sangerhausen

Das Europa-Rosarium in Sangerhausen mit der bedeutendsten Rosensammlung der Welt beherbergt allein etwa 1.400 historische Rosensorten. Die 349 Rosensorten der wichtigsten Klassen Alter Rosen, wie Gallica, Damaszener, Alba, Zentifolien und Moosrosen, werden in dieser Enzyklopädie beschrieben. Bei jeder Sorte erhält der Leser Informationen über Wuchs, Stacheln, Laub, Blüte, Duft, Name usw.
Schwierig einzuordnende Rosen werden ebenso beschrieben wie Fundrosen und leicht zu verwechselnde Historische Rosen. Schwierig war es für die beiden Autorinnen, Sortennamen, die nicht stimmten, zu korrigieren. Dies gelang verständlicherweise nicht immer. Die Freunde Historischer Rosen werden es daher begrüßen, dass das Buch eine Liste irrtümlich benannter, nicht identifizierter Sorten im Europa-Rosarium enthält. Es sind 18 Gallica-Sorten, eine Zentifolie und elf Moosrosen. Da die Verifizierung der Historischen Rosen selbst Experten erhebliche Probleme bereitet, haben Hella Brumme und Eilike Vemmer darüber hinaus in einzigartigen Tafeln die Klassenmerkmale gegenübergestellt. Als unterscheidbare Merkmale der historischen Rosenklassen werden neben dem Habitus auch Triebe und Stacheln, Laub, Knospen, Blüten sowie Fruchtstände und Hagebutten ausführlich erläutert. Aussagekräftige Fotos unterstützen die Rosenbestimmung.
Eine Einführung über die Rosen im Wandel der Jahrhunderte und ein Glossar ergänzen das reichbebilderte Fachbuch, das internationale Verbreitung verdient. Es wurde sowohl von Experten als auch von Liebhabern Historischer Rosen dringend herbeigewünscht. Den beiden Autoren gebührt für ihr enormes Engagement höchste Anerkennung. 

Titel: Historische Rosen im Europa-Rosarium Sangerhausen
Autorinnen: Hella Brumme & Eilike Vemmer
Verlag: Franckh-Kosmos Verlags-GmbH&Co.KG, Stuttgart, 2020  ISBN: 978-3-440-16857-8
Preis:  25,00 € hier erhältlich
Englische Version: 30,00 € hier erhältlich

Naturnahe Rosen Band I Strauchrosen

382 Seiten geballtes Wissen über „Naturnahe Rosen“, speziell Strauchrosen, lassen dieses Kompendium zu einem Buch der Superlative werden. Wir haben hier ein Werk vor uns, kein banales Rosennachschlagebuch, das auf dem deutschen Buchmarkt einmalig ist. Die 2019 erschienene 3. Auflage hat gegenüber der 2. Auflage, die 1025 Farbfotos enthielt, 8 Seiten und 42 Fotos mehr. Etliche neue Sorten und Porträts von Gallica- und Moschatarosen sind in den Text eingefügt worden. Das Werk selbst unterteilt sich in zwei Hauptkapitel: dem Überblick über die Biologie und Ökologie heimischer Wildrosen sowie naturnahen Gartenrosen und den eigentlichen Rosenporträts. Die Steckbriefe der 180 Arten und Sorten enthalten neben der Abstammung Angaben über Blüte, Hagebutten, Wuchs, Erscheinung, Gartenwert und Bezugsmöglichkeit. Ein Blütendiagramm zeigt die Blütenzahl und Blütentage auf. Die wissenschaftlichen Angaben beruhen auf eigenen Beobachtungen und Zählungen sowie der befreundeter Rosenliebhaber. Erfreulicherweise hat auch die Tierökologie Platz im Buch gefunden. Die Tabelle über die Hagebuttenwochen ist genauso hilfreich, wie der heimischen Wildrosen als Futterquelle. Die vorliegende Pflanzenmonografie mit ihren hochwertigen Abbildungen, deren erste Auflage 2010 den Deutschen Gartenbuchpreis erhielt, kann sowohl den Rosenliebhabern als auch den Profis uneingeschränkt empfohlen werden.

Titel: Naturnahe Rosen Band I Strauchrosen
Autor: Reinhard Witt
Verlag: Naturgarten Verlag, Ottenhofen, 2019 ISBN 978-3-00-027547-0 Preis: 39,95 € 

Rosen - Rosie Sanders

Ich schreibe hier über ein Buch, dessen Inhalt auf dem deutschen Buchmarkt einzigartig ist. War es bisher üblich, Rosen perfekt in Szene zu setzen, so erleben wir nun die überraschende Vielfalt und die faszinierende Vergänglichkeit der Königin der Blumen. Das Credo der Schöpferin der über 80 Gemälden und Skizzen ist, dass Rosen sehr viel interessanter und koketter werden, wenn sie ihr bestes Alter hinter sich haben und in einen Zustand wunderlicher Exzentrik kommen. Die Meisterin der Blumenmalerei hat in ihren Porträts gekonnt den Prozess des Vergehens und des Verfalls festgehalten, in dessen Verlauf sich Struktur, Form und Färbung der Rose verändern. Den opulenten und detailgenauen Rosenporträts sind persönliche Notizen der Malerin beigegeben, die Einblicke in das künstlerische Schaffen geben. Auch bei den Eigenschaften der von ihr ausgewählten Rosen, darunter viele von David Austin gezüchtete Sorten, erweist sie sich als absolute Kennerin. Interessant ist auch, dass Rosie Sanders jedem ihrer Gemälde einen Namen gegeben hat, wie z.B. „A dance to the music of time“ für die letzten Blätter einer William Shakespeare-Rose. Die sehr interessante Einleitung „Eine kleine Geschichte der Rose“ schrieb Jane Mc Morland Hunter, die selbst mehrere Gartenbücher veröffentlicht hat. Ich kann jedem diesen wunderschönen Bildband der Künstlerin, der von der Royal Horticultural Society bereits fünfmal die Goldmedaille verliehen wurde, empfehlen.

Titel: Rosen: Meisterin der Blumenkunst Rosie Sanders   
Autorin: Rosie Sanders
Verlag: Elisabeth Sandmann Verlag GmbH, München, 2019
ISBN: 978-3-945543-70-2 Preis: 38,00 € hier erhältlich

Rosen Gestalten - Pflanzen - Pflegen

Von dem Autorenteam Gabriele Richter und Thomas Proll ist ein neues Rosenbuch erschienen, das sich zuallererst an die Rosenanfänger wendet. Auf knapp 75 Seiten wird das Basiswissen vermittelt, das für eine erfolgreiche Rosenkultur benötigt wird. Neben allem Wissenswerten über Rosenklassen, Rosen und Stauden, Rosen und Gräser, Rosen und Hecken, Rosen und Heckenpflanzen gibt es Empfehlungen für die besten Stauden zu Rosen und Lösungen für schattigere Plätze. Im Praxisteil geht es u.a. um Düngung, Pflege und Rosenschnitt. Wertvoll sind die Porträts von 100 robusten Rosen für jeden Stil: von Kleinstrauchrosen über Strauch- und Edelrosen bis zu den Kletterrosen. In den Umschlagklappen gibt es Empfehlungen für insektenfreundliche Rosen und für Duftrosen für Balkon und Terrasse. Im Serviceteil sind nützliche Adressen für den Rosenfreund aufgeführt.

Als kostenloses Extra kann die App „Kosmos Plus“ heruntergeladen werden. Mit der Eingabe der Zahlencodes im Buch können dann um jeweiligen Thema Infos und Bilder angesehen werden. 

Das praxisorientierte Rosenbuch kann jedem Roseneinsteiger empfohlen werden.

Titel: Rosen / Gestalten - Pflanzen - Pflegen   
Autoren: Gabriele Richter, Thomas Proll
Verlag: Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart, 2019
ISBN: 978-3-440-16399-3    Preis: 8,99 € hier erhältlich