Bücher, Bücher, Bücher

Der Büchermarkt ist groß und immer wieder erscheinen neue Bücher, Zeitungen und Kataloge. 

Peter Pfliegensdörfer fasst zusammen, was aktuell gerade erschienen und lesenswert ist.

Gemeinsam geben wir Ihnen auch Empfehlungen von Büchern, die zu lesen sich lohnen, gerne auch aus dem Antiquariat um die Ecke. 

Wir wünschen Ihnen, gemeinsam mit Herrn Pfliegensdörfer, viel Freude beim Lesen.

Neu erschienen:

Bienenweiden und Hummelparadies

In seinem Buch „Bienenweide und Hummelparadies zeigt Dave Goulson, wie jeder Einzelne etwas für die Artenvielfalt tun kann. Der Leser lernt dabei spielend leicht Insekten und deren Lieblingsgewächse kennen. In 15 Kapitel erfährt man, was ein Bestäuber ist, wie viele Bestäuber es im Garten gibt, angefangen von den Hummeln über die Solitärbienen, Honigbienen, Schwebfliegen, Wespen und Käfer bis hin zu den Schmetterlingen und Nachtfaltern. Die Kapitel 7 und 8 brillieren mit den besten Gartenpflanzen für Bestäuber. Auf 138 Seiten wird jeder Baum und Strauch ausführlich beschrieben. Im Kapitel 9 hilft eine Tabelle, Blumen für Bestäuber von Februar bis in den Oktober zu finden. Eingegangen wird in dem umfassenden Handbuch auch auf die verschiedenen Vermehrungsmethoden. Ebenso wird das Anlegen einer Wildwiese ausführlich beschrieben. Eine Übersicht gibt dabei an, welche Arten von Wildblumen am besten zu bestimmten Bodentypen passen.  Hilfreich sind auch die Ausführungen über die Nisthilfen für Bienen, Hummel und andere Bestäuber.
Die vorliegende Handlungsanleitung für insektenfreundliches Gärtnern besticht durch sein wertvolles Hintergrundwissen. Es ist für den engagierten Rosengärtner unentbehrlich.

Titel: Bienenweide und Hummelparadies
Autor:Dave Goulson
Verlag: Carl Hanser Verlag, München, 2021 ISBN  978-3-446-26929-3
Preis: 25,00 € Hier erhältlich

Mein Garten im Wandel des Zeitgeistes und des Klimas

Gärten befinden sich in stetem Wandel. Mittlerweile kommen auf den Hobbygärtner neue Veränderungen hinzu. Das Klima wird in naher Zukunft das Gesamtbild unserer Gärten beeinflussen. Wie muss der Gartenbesitzer mit diesem Thema umgehen? Peter Janke, einer der bekanntesten deutschen Gartendesigner, präsentiert in diesem Buch fundierte Lösungen zur zukunftssicheren Anpassung und Pflege des eigenen Grüns, die Monat für Monat in übersichtlichen Pflegeanleitungen zusammengefasst sind. Wertvoll sind die Tipps deshalb, weil er sie persönlich erarbeitet und praktisch erlebt hat und zwar am Wandel seines eigenen 14.000 qm großen Gartenparadieses, welches 4500 unterschiedliche Gewächse beherbergt.
Die Bilder in diesem Prachtband stammen von Jürgen Becker, der zu den erfolgreichsten Gartenfotografen weltweit gehört und der den Werdegang des Hortus seit 15 Jahren begleitet. Der qualifizierte Ratgeber empfiehlt sich für alle Hobbygärtner, die ihren Garten nachhaltig und zukunftsfähig gestalten wollen.

Titel: Mein Garten im Wandel des Zeitgeistes und des Klimas
Autoren: Peter Janke, Jürgen Becker
Verlag: Becker Joest Volk Verlag, Hilden ISBN 978-3-95453-205-6
Preis: 36,00 € Hier erhältlich

Wege zum Naturgarten

Aufgrund der Klimaveränderung wird der Stellenwert der Gärten an Bedeutung gewinnen. Gleichzeitig werden die aufgeräumten Ziergärten mehr und mehr den Naturgärten Platz machen. Peter Richard, Landschaftsgärtner und renommierter Gartengestalter in der Schweiz, zeigt in dem Buch anhand verschiedener Vorher-Nachher-Beispiele aus der Naturgartenpraxis auf, wie aus eintönigen Gärten Naturparadiese werden können. Dabei werden die Schritte auf dem Weg zum Naturgarten zusammen mit den Gartenbesitzern geplant. Dazu werden Wünsche und Vorstellungen formuliert, der Ist-Zustand analysiert und ein Konzept entwickelt. Das Schema bei der Vorstellung der einzelnen Gärten, hier z.B.: „Ein Sitzplatz mit Charakter“, ist dabei gleich. Zuerst wird die Ausgangslage, dann das Konzept beschrieben und in einer architektonischen Zeichnung erläutert. Danach werden die einzelnen Arbeitsschritte festgehalten, verwendete Materialien aufgelistet und die Bepflanzung  beschrieben. Hilfreich für die eigene Planung sind die vielen Pflanzentabellen. So ist es leicht, ein Wildblumenbeet mit Wiesenblumen anzulegen oder robuste Strauchrosen für Naturgärten herauszusuchen. Leider haben sich in den Rosentabellen einige Ungenauigkeiten eingeschlichen. Von diesem Manko abgesehen, kann dieses Praxisbuch allen Gartenfreunden empfohlen werden, die ihren Gartzen naturnäher gestalten wollen.

Titel: Wege zum Naturgarten
Autor: Peter Richard
Verlag: Haupt Verlag, Bern, 2021 ISBN 978-3-258-08220-2
Preis: 34,00 € Hier erhältlich

Mit Rosen bedacht

Mit ihrem Buch „Mit Rosen bedacht“, hat Hella Soldan einen wichtigen Beitrag zur Geschichte des Rosensymbols beigetragen, der seinesgleichen sucht. Nach einer Einleitung richtet die Autorin zunächst ihren Blick auf alte Kulturen, vor allen Dingen auf den griechischen Aphrodite-Mythos, der die allumfassende Symbolik der Rose erklärt. Es folgt ein Kapitel über das antike Rom mit seiner Rosenmanie. Spannend ist auch das Mittelalter mit seinem Venus- und Marienkult, sowie mit dem Rosenroman. Weiter geht es mit dem galanten Einsatz des Symbols im Rosenrokoko durch Madame de Pompadour, die die Venus-Welt für ihren Machterhalt einsetzt. In die Zeit der Aufklärung fällt Goethes Heideröslein. Im 19. Jahrhundert wird das Thema Liebe und Tod angesprochen. Es folgt ein Rückblick, der sich auf Dantes Paradies und Goethes Faust richtet, ehe Rosenfrauen ihn in die Gegenwart richten.
Wie die Autorin im Vorwort schreibt, geht es in dem Buch um den mehr oder minder kalkulierten Einsatz des Rosensymbols, wie z.B. bei Botticelli, Rossetti, Lochner, Schongauer, Dürer, Bucher, Goethe und Rilke. So wie Mnemosyne, die Göttin des Erinnerns, führt Hella Soldan den Leser gekonnt durch die Jahrhunderte und erschließt ihnen kulturgeschichtliches Wissen über die Königin der Blumen, welches man woanders vergeblich sucht. Ein herausragendes Werk, das weite Verbreitung verdient.

Titel: Mit Rosen bedacht
Autorin: Hella Soldan
Verlag: Basilisken-Presse, Marburg, 2021 ISBN 978-3-9822234-2-1
Preis: 36,00 € Erhältlich hier

Naturnahe Rosen, Band 2: Kletter & Kleinstrauchrosen

Sehnlichst erwartet ist nun der Band 2 von „Naturnahe Rosen“ erschienen. Die 3. Auflage hat 28 Seiten und 46 Fotos mehr als die 2. Auflage. Fast alle Bewertungen wurden aktualisiert. Der Leser lernt 52 Kletterrosen und Rambler sowie 30 Kleinstrauchrosen kennen und weiß bald, welche einen hohen Gartenwert besitzen. Der bereits 2012 mit dem Deutschen Gartenbuchpreis ausgezeichnete Ratgeber geht dabei ausführlich auf die Systematik, Blüte, Hagebutten, Standorte, Tierökologie und Beurteilung der Kletter- und Kleinstrauchrosen ein. Eine Besonderheit-wie auch bei Band 1- sind die ausführlichen Rosenporträts mit den Blütendiagrammen. Des Weiteren helfen Tabellen, wie die Blütenwochentabelle und die Hagebuttentabelle, bei der Auswahl. Ebenso erfährt man, wo der richtige Platz für Rambler ist, sei es am Zaun, Rosenbogen, Pergola, Mauer oder Baum. Neu aufgenommen wurde ein Kapitel über die Bienenrosen und sogenannten Fruchtrosen. Ferner gibt es erstmals eine Bewertungstabelle auch für Kletterrosen. Das Fachbuch mit seinen 554 Fotos enthält auf 216 Seiten topaktuelles Wissen über naturnahe Kletter- und Strauchrosen und ist sowohl für Rosenliebhaber und Rosenfachleute als auch für Gartenplaner und Gartengestalter ein wertvoller Ratgeber.

Titel: Naturnahe Rosen, Band 2 : Kletter & Kleinstrauchrosen
Autor: Reinhard Witt
Verlag: Naturgarten Verlag, Ottenhofen, 2021  ISBN 978-3-00-034082-6
Preis: 32,95 € hier erhältlich

Die zweite Rosenzeit

Franz Wänninger, einer der bekanntesten privaten Rosenzüchter in Deutschland, dem wir Rosenschöpfungen wie 'Unschuld', 'Kirschrose' oder 'Errötung' verdanken, hat auf 60 Seiten ein Buch geschaffen, dessen Untertitel „Der mit den Rosen spricht“ lauten könnte. Auslöser war der Roman „Nachsommer“ von Adalbert Stifter, der die Einstellung des Autors zu Gärten und Rosen veränderte. In „Die zweite Rosenzeit“ erzählt Franz Wänninger vom Beginn seiner Züchtungsarbeit, der Wirtsrose ‚Lichtkönigin Luzia‘ der Förderung von Nützlingen, der Stecklingsvermehrung und der Rosenprüfung bzw. Rosensichtung. Er gewährt beim Besuch seiner Großnichten private Einblicke in seinen Garten und lüftet dabei scheinbar ein Geheimnis. Nämlich, dass er mit seinen Rosen spricht. Die Auflösung am Schluss des Buches wird hier nicht verraten. Weitere Kapitel befassen sich mit der Alltagsarbeit des Züchters. Es geht dabei um den Rosenschnitt, das Gießen der Sämlinge, das Umpflanzen in größere Töpfe, die Rosenvermehrung und das Einwintern. Das Ganze geschieht mit einem Augenzwinkern. Gleitet er doch ab und zu von der Realität in die Fantasie, das Träumen, und wieder zurück. Wänninger nennt es den magischen Realismus. Das reichbebilderte Bändchen eignet sich hervorragend als Geschenk zum Geburts-oder Namenstag bzw. für Weihnachten.

Titel: Die zweite Rosenzeit
Autor: Franz Wänninger
Verlag: Eigenverlag, Altenstadt a. d. Waldnaab, 2020
Preis: 8,50€ plus Porto Bezug beim Autor per E-Mail: rosen.zum.traeumen@gmail.com

Rosenkrankheiten und Schädlinge

In erster Auflage 1972 unter dem Titel "Probleme mit Rosen" erschienen, wurde der Klassiker nun komplett neu in 6. Auflage herausgegeben. Augenfällig ist die Überarbeitung der Texte, weg von der Spritze und hin zum integrierten Pflanzenschutz, bei dem der Gebrauch von Pflanzenschutzmitteln möglichst vermieden werden soll.Eingangs erfährt der Leser Wissenswertes über Rosen. Hier wird in neuen Beiträgen ausführlich auf die Rosenvermehrung und die Haltung der Rosen in Kübeln eingegangen. Auch die Bodenmüdigkeit wird detailliert beschrieben.
In weiteren Kapiteln werden die „Nichtparasitären Schäden“, „Krankheiten“ und „Schädlingen an Rosen“ in Wort und Bild vorgestellt. Diese erlauben dem Rosenfreund eine rasche Beurteilung und Diagnose. So können die optimalen Maßnahmen ergriffen werden.  Im Gegensatz zu früheren Auflagen fanden die Hexenbesenkrankheit und die Fruchtfäule Eingang in die Schadbilderreihe. Eine echte Neuerung ist die Tabelle gesunder Rosensorten, in die auch Erkenntnisse aus dem ADR-Arbeitskreis eingeflossen sind. Literaturangaben und Bezugsquellen vervollständigen das Standardwerk, das sowohl für Einsteiger als auch für Profis sehr empfehlenswert ist.

Titel: Rosenkrankheiten und Schädlinge
Autoren: Heinrich Beltz, Dietrich Woessner
Verlag: Eugen Ulmer, Stuttgart, 2021, ISBN: 978-3-8186-1039-5
Preis: 19,95 € hier erhältlich

Biodünger: Selbst herstellen

Der gelernte Gärtner und Diplom Agraringenieur Joachim Mayer und der bekannte deutsche Kräuterexperte Franz-Xaver Treml sind die Autoren dieses Biodüngerbuches. Sie verraten darin ihre besten Rezepte, von Ackerschachtelhalm-Brühe über Kompost-Tee bis Rainfarn-Auszug. Sie zeigen, wie man natürliche Flüssigdünger selbst herstellt und sie gezielt zur Stärkung von Blumen, Kräutern und Gemüse einsetzt: für fruchtbare Erde und kräftige Pflanzen im Zier- und Nutzgarten, im Hochbeet und auf dem Balkon. Gegliedert ist das Fachbuch in die Kapitel: Gesundes Pflanzenwachstum, Kostbarer Kompost, Vielseitige Biodünger, Pflanzenauszüge und Problemfinder. Checklisten über Düngerarten, Hauptbodenarten, Stoffe, die nicht für den Kompost geeignet sind, Werkzeuge und Hilfsstoffe zum Kompostieren und Mulchen sowie Geeignete Gefäße für Pflanzenauszüge geben einen schnellen Überblick.  Ebenso hilfreich sind die Tabellen über Hauptnährstoffe für Pflanzen, Faustzahlen für den Naturgarten, Gründüngungspflanzen und Nährstoffreiche Zeigerpflanzen für Jauchen. Die Klappentexte geben schließlich Auskunft über die besten Pflanzenauszüge gegen Blattläuse und den Echten Mehltau.
Für schnelle Auskunft sorgt der Problemfinder am Ende des Kompendiums. Kurz und bündig wird aufgelistet, welche Pflanzenauszuge gegen was helfen. Das Sachbuch hilft dem Garten - und Rosenfreund, den Boden ohne große Kosten fruchtbarer zu machen und die Vielfalt der nützlichen Lebewesen in dem Garten zu erhöhen. Es sollte auf jedem Bücherbord stehen.

Titel: Biodünger: Selbst herstellen
Autoren: Joachim Mayer, Franz-Xaver Treml
Verlag: Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart, 2021 ISBN: 978-3-440-17220-9
Preis: 16,00 € hier erhältlich

Luxemburg - Land der Rosen

Das opulent ausgestattete  Werk über Luxemburg und seine Rosen besteht aus den Kapiteln „Luxemburg beliefert die Welt mit Rosen“, „Die Renaissance der Luxemburger Rosen“, „Rosen heute in Luxemburg“ und „Wir lieben Rosen, inspirierende Gärten“. Es zeigt auf, wie Rosen aus Luxemburg überall hin in die Welt verschickt wurden und wie der Niedergang im 1. Weltkrieg begann. Beantwortet wird darüber hinaus die Frage, wie es mit den Luxemburger Rosen heute steht. Sehr aufschlussreich sind die Porträts der 3 großen Rosenfirmen Soupert&Notting, Gebrüder Ketten und Gemen & Bourg, die vor 1914 jährlich 6,5 Millionen Rosenstöcke auf 80 Hektor produziert hatten. Ein weiterer Abschnitt dokumentiert die Wiederentdeckung des Rosenerbes durch Rosenliebhaber und die Vereine „Lëtzebuerger Rousefrenn“ und „Patrimoine Roses Pour Le Luxembourg“. Beschrieben werden die öffentlichen Rosengärten der Hauptstadt sowie in Bad Mondorf, Walferdingen, Mamer und Schloss Munsbach, die einen Rosengenuss für alle bieten. Schlussendlich werden 12 charmante private Rosengärten ausführlich präsentiert. Sie bilden das Herzstück des Buches und dokumentieren zugleich, dass Luxemburg zurecht Land der Rosen genannt werden kann.

Mit diesem prachtvollen Band hat die Landschaftsarchitektin Heidi Howcroft gemeinsam mit der renommierten Gartenfotografin Marianne Majerus einen wichtigen Beitrag zur Gartenkultur geleistet. Das Rosenbuch mit seinen über 200 Fotos kann uneingeschränkt empfohlen werden.

Titel: Luxemburg - Land der Rosen
Autoren: Heidi Howcroft & Marianne Majerus
Verlag: Editions Schortgen, Esch-sur-Alzette, Luxemburg, 2020   ISBN 978-99959-36-96-9
Preis: 39,50 € hier erhältlich

Historische Rosen im Europa-Rosarium Sangerhausen

Das Europa-Rosarium in Sangerhausen mit der bedeutendsten Rosensammlung der Welt beherbergt allein etwa 1.400 historische Rosensorten. Die 349 Rosensorten der wichtigsten Klassen Alter Rosen, wie Gallica, Damaszener, Alba, Zentifolien und Moosrosen, werden in dieser Enzyklopädie beschrieben. Bei jeder Sorte erhält der Leser Informationen über Wuchs, Stacheln, Laub, Blüte, Duft, Name usw.
Schwierig einzuordnende Rosen werden ebenso beschrieben wie Fundrosen und leicht zu verwechselnde Historische Rosen. Schwierig war es für die beiden Autorinnen, Sortennamen, die nicht stimmten, zu korrigieren. Dies gelang verständlicherweise nicht immer. Die Freunde Historischer Rosen werden es daher begrüßen, dass das Buch eine Liste irrtümlich benannter, nicht identifizierter Sorten im Europa-Rosarium enthält. Es sind 18 Gallica-Sorten, eine Zentifolie und elf Moosrosen. Da die Verifizierung der Historischen Rosen selbst Experten erhebliche Probleme bereitet, haben Hella Brumme und Eilike Vemmer darüber hinaus in einzigartigen Tafeln die Klassenmerkmale gegenübergestellt. Als unterscheidbare Merkmale der historischen Rosenklassen werden neben dem Habitus auch Triebe und Stacheln, Laub, Knospen, Blüten sowie Fruchtstände und Hagebutten ausführlich erläutert. Aussagekräftige Fotos unterstützen die Rosenbestimmung.
Eine Einführung über die Rosen im Wandel der Jahrhunderte und ein Glossar ergänzen das reichbebilderte Fachbuch, das internationale Verbreitung verdient. Es wurde sowohl von Experten als auch von Liebhabern Historischer Rosen dringend herbeigewünscht. Den beiden Autoren gebührt für ihr enormes Engagement höchste Anerkennung. 

Titel: Historische Rosen im Europa-Rosarium Sangerhausen
Autorinnen: Hella Brumme & Eilike Vemmer
Verlag: Franckh-Kosmos Verlags-GmbH&Co.KG, Stuttgart, 2020  ISBN: 978-3-440-16857-8
Preis:  25,00 € hier erhältlich
Englische Version: 30,00 € hier erhältlich

Naturnahe Rosen Band I Strauchrosen

382 Seiten geballtes Wissen über „Naturnahe Rosen“, speziell Strauchrosen, lassen dieses Kompendium zu einem Buch der Superlative werden. Wir haben hier ein Werk vor uns, kein banales Rosennachschlagebuch, das auf dem deutschen Buchmarkt einmalig ist. Die 2019 erschienene 3. Auflage hat gegenüber der 2. Auflage, die 1025 Farbfotos enthielt, 8 Seiten und 42 Fotos mehr. Etliche neue Sorten und Porträts von Gallica- und Moschatarosen sind in den Text eingefügt worden. Das Werk selbst unterteilt sich in zwei Hauptkapitel: dem Überblick über die Biologie und Ökologie heimischer Wildrosen sowie naturnahen Gartenrosen und den eigentlichen Rosenporträts. Die Steckbriefe der 180 Arten und Sorten enthalten neben der Abstammung Angaben über Blüte, Hagebutten, Wuchs, Erscheinung, Gartenwert und Bezugsmöglichkeit. Ein Blütendiagramm zeigt die Blütenzahl und Blütentage auf. Die wissenschaftlichen Angaben beruhen auf eigenen Beobachtungen und Zählungen sowie der befreundeter Rosenliebhaber. Erfreulicherweise hat auch die Tierökologie Platz im Buch gefunden. Die Tabelle über die Hagebuttenwochen ist genauso hilfreich, wie der heimischen Wildrosen als Futterquelle. Die vorliegende Pflanzenmonografie mit ihren hochwertigen Abbildungen, deren erste Auflage 2010 den Deutschen Gartenbuchpreis erhielt, kann sowohl den Rosenliebhabern als auch den Profis uneingeschränkt empfohlen werden.

Titel: Naturnahe Rosen Band I Strauchrosen
Autor: Reinhard Witt
Verlag: Naturgarten Verlag, Ottenhofen, 2019 ISBN 978-3-00-027547-0 Preis: 39,95 € 

Rosen - Rosie Sanders

Ich schreibe hier über ein Buch, dessen Inhalt auf dem deutschen Buchmarkt einzigartig ist. War es bisher üblich, Rosen perfekt in Szene zu setzen, so erleben wir nun die überraschende Vielfalt und die faszinierende Vergänglichkeit der Königin der Blumen. Das Credo der Schöpferin der über 80 Gemälden und Skizzen ist, dass Rosen sehr viel interessanter und koketter werden, wenn sie ihr bestes Alter hinter sich haben und in einen Zustand wunderlicher Exzentrik kommen. Die Meisterin der Blumenmalerei hat in ihren Porträts gekonnt den Prozess des Vergehens und des Verfalls festgehalten, in dessen Verlauf sich Struktur, Form und Färbung der Rose verändern. Den opulenten und detailgenauen Rosenporträts sind persönliche Notizen der Malerin beigegeben, die Einblicke in das künstlerische Schaffen geben. Auch bei den Eigenschaften der von ihr ausgewählten Rosen, darunter viele von David Austin gezüchtete Sorten, erweist sie sich als absolute Kennerin. Interessant ist auch, dass Rosie Sanders jedem ihrer Gemälde einen Namen gegeben hat, wie z.B. „A dance to the music of time“ für die letzten Blätter einer William Shakespeare-Rose. Die sehr interessante Einleitung „Eine kleine Geschichte der Rose“ schrieb Jane Mc Morland Hunter, die selbst mehrere Gartenbücher veröffentlicht hat. Ich kann jedem diesen wunderschönen Bildband der Künstlerin, der von der Royal Horticultural Society bereits fünfmal die Goldmedaille verliehen wurde, empfehlen.

Titel: Rosen: Meisterin der Blumenkunst Rosie Sanders   
Autorin: Rosie Sanders
Verlag: Elisabeth Sandmann Verlag GmbH, München, 2019
ISBN: 978-3-945543-70-2 Preis: 38,00 € hier erhältlich

Rosen Gestalten - Pflanzen - Pflegen

Von dem Autorenteam Gabriele Richter und Thomas Proll ist ein neues Rosenbuch erschienen, das sich zuallererst an die Rosenanfänger wendet. Auf knapp 75 Seiten wird das Basiswissen vermittelt, das für eine erfolgreiche Rosenkultur benötigt wird. Neben allem Wissenswerten über Rosenklassen, Rosen und Stauden, Rosen und Gräser, Rosen und Hecken, Rosen und Heckenpflanzen gibt es Empfehlungen für die besten Stauden zu Rosen und Lösungen für schattigere Plätze. Im Praxisteil geht es u.a. um Düngung, Pflege und Rosenschnitt. Wertvoll sind die Porträts von 100 robusten Rosen für jeden Stil: von Kleinstrauchrosen über Strauch- und Edelrosen bis zu den Kletterrosen. In den Umschlagklappen gibt es Empfehlungen für insektenfreundliche Rosen und für Duftrosen für Balkon und Terrasse. Im Serviceteil sind nützliche Adressen für den Rosenfreund aufgeführt.

Als kostenloses Extra kann die App „Kosmos Plus“ heruntergeladen werden. Mit der Eingabe der Zahlencodes im Buch können dann um jeweiligen Thema Infos und Bilder angesehen werden. 

Das praxisorientierte Rosenbuch kann jedem Roseneinsteiger empfohlen werden.

Titel: Rosen / Gestalten - Pflanzen - Pflegen   
Autoren: Gabriele Richter, Thomas Proll
Verlag: Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart, 2019
ISBN: 978-3-440-16399-3    Preis: 8,99 € hier erhältlich