Bücher, Bücher, Bücher

Der Büchermarkt ist groß und immer wieder erscheinen neue Bücher, Zeitungen und Kataloge. 

Peter Pfliegensdörfer fasst zusammen, was aktuell gerade erschienen und lesenswert ist.

Gemeinsam geben wir Ihnen auch Empfehlungen von Büchern, die zu lesen sich lohnen, gerne auch aus dem Antiquariat um die Ecke. 

Wir wünschen Ihnen, gemeinsam mit Herrn Pfliegensdörfer, viel Freude beim Lesen.

Neu erschienen:

Und wieder blühen Rosen

Die Autorin dieses wunderschönen Buches war Pfarrerin der Evangelischen Landeskirche mit pädagogischer und tiefenpsychologischer Ausbildung. Ihr erzählerisches Talent hat sie zu einer der beliebtesten Autorinnen inspirierender Texte des Verlags gemacht. Auch in dem vorliegenden Band, der aus Geschichten und Gedichten besteht, findet Christa Spilling-Nöker einfühlsame und zugleich ermutigende Worte, die Wege zeigen, wie man das Leben mit der Rose meistern kann. Natürlich spielt dabei immer die Rose eine gewichtige Rolle. In der Episode „Das Glück der Rose“ wäre diese gerne eine Amsel, um schön singen und vom Boden abheben zu können. Sowohl die Amsel wie auch die anderen Tiere zeigen der Rose, dass sie es am besten getroffen hat. Nun ist sie mit dem Leben zufrieden. „Ein Rosenstrauß in Rosa“ führt zu der Botschaft, achtsamer mi den Menschen, denen man begegnet, umzugehen. „Rosen über den Blumenversand“ führen zu einem langersehnten Rendezvous mit dem Physiotherapeuten und „Rote Rosen für R. Müller lösen eine weitere Hochzeit aus. Denn die Rose ist auch ein Symbol der Liebe. Begleitet werden die Kurzgeschichten von Rosengedichten. Die Bilder sind von der Deutschen Rosengesellschaft perfekt zu den Texten ausgewählt worden. Eine Liste der Rosenabbildungen ermöglicht die genaue Identifizierung. Das Buch öffnet die Augen für die Schönheit der Rose und die kleinen Freuden, die das Leben bereithält. Es kann uneingeschränkt empfohlen werden.
Titel: Und wieder blühen Rosen
Autorin: Christa Spilling-Nöker
Verlag: Verlag am Eschbach, Eschbach, 2022 ISBN 978-3-98700-028-7
Preis: 16,00 € hier erhältlich

Pflanzen endlich verstehen

In diesem Buch findet der Leser nicht nur Basiswissen, sondern lernt auch, wie Pflanzen aufgebaut sind, wie sie funktionieren und was sie wünschen. Dazu hat sich die Autorin etwas Besonderes einfallen lassen. Sie versetzt sich in die Pflanzen hinein und lässt sie selbst sprechen.
In Kapitel 1 „Ich bin’s, deine Pflanze“, geht es um den Bauplan, also um Wurzel, Spross, Blatt und Blüten. Kapitel 2 beschreibt die Entwicklungsphasen im Lebenszyklus einer Pflanze. Vom Samen zur Pflanze werden die einzelnen Schritte und die Saattechniken aufgeführt. Auch der Verjüngungsschnitt wird behandelt. Dass Wasser das Elixier des Lebens ist und die Wasserverhältnisse darüber entscheiden, ob Pflanzen wachsen und gedeihen wird in Kapitel 4 erklärt. Dabei werden auch wassersparende Alternativen genannt.  In den beiden letzten Abschnitten geht es um Humus und Nährsalze sowie um pflanzeneigene Abwehrkräfte. Biologische Zusammenhänge werden in Info-Grafiken dargestellt, wie zum Beispiel die Wuchs- und Wachstumsgesetze oder der Phänologische Kalender. Darüber hinaus gibt es viele praktische Tipps wie den Drei-Sinne-Test für den Blumenzwiebel-Kauf oder den Winterschutz. Ein außergewöhnliches Buch, mit dem man auf kurzweilige Art und Weise zum Pflanzenversteher wird.
Titel: Pflanzen endlich verstehen
Autorin: Karin Greiner
Verlag: Gräfe und Unzer Verlag, München, 2022 ISBN 978-3-8338-7936-4
Preis: 18,99 € hier erhältlich

Inspirationen für den Garten 42 kreative Deko-Ideen

Der Garten ist nicht nur ein Stück Lebensqualität, er bietet auch Inspirationen für allerlei handwerkliche Tätigkeiten und Basteleien. Da gibt es eine Sitzecke, die man aufpeppen könnte, da werden Straßenlaternen gebastelt oder ein Miniteich angelegt. Dass es tatsächlich Spaß macht, das Stück Land nicht nur zu bewohnen und zu pflegen, sondern auch zu gestalten, beweist dieses Kreativbuch. Es ist in sechs Kapitel unterteilt. Im Abschnitt „Pflanzen und werkeln“ wird zum Beispiel gezeigt, wie man aus einer alten Holzliege eine Blumenkiste bastelt oder einen horizontalen Blumengarten anlegt. In „Blumentopf & Co.“ erfährt der Leser, wie man Töpfe auf alt trimmt oder diesen eine Schönheitskur verpasst. „Leckeres aus dem Garten“ versprechen die Rezepte Gänseblümchen-Gelee und Giersch-Pesto. Im Kapitel „Animal Farm“ werden Bauanleitungen für Nistboxen mit Niströhren sowie ein Dosenhotel für Bienen angeboten. Schließlich gibt es „Schönes aus und für den Garten“ in Form von Teelichtern und Samenbomben. Tipps und Tricks für schöne blühende Pflanzen runden die viele Informationen ab. Aufgrund der präzisen Anleitungen ist dieses Buch auch für wenig handwerklich Geschickte empfehlenswert.
Titel: Inspirationen für den Garten /42 kreative Deko-Ideen zum Wohlfühlen
Autorin: Ina Mielkau
Verlag: Christopherus Verlag, München, 2022 ISBN 978-3-8388-3828-1
Preis: 19,99 € hier erhältlich

Ella im Garten von Giverny

Die Impressionisten, wie Monet, hatten es anfangs schwer, denn den meisten Leuten gefielen ihre Bilder nicht. Zum Glück änderte sich das mit der Zeit und viele amerikanischen Maler reisten nach Frankreich ins Land der Impressionisten. Einige brachten ihre Familien mit. Hier beginnt die Geschichte des Buches. Das Mädchen Ella, das Monet in seinem Garten begegnet, ist zwar erfunden, aber es hätte sie wirklich geben können. Einfühlsam wird erzählt, wie sich Ella in den Garten schleicht und ihn malt. Eines Tages entdeckte Monet sie. Er ist gerade dabei, seine geliebten Seerosen zu malen. Monet bietet Ella an, ihr das Malen beizubringen. Danach lädt er sie in sein Atelier ein. In den folgenden Wochen gibt er etliches aus seinem Leben preis. Die Malschule, die er in Paris besuchte, kam ihm wie ein Gefängnis vor. Er blieb daher nicht dort, sondern folgte seinen eigenen Regeln. Er wollte die Natur so zeigen, wie er sie sah. Jetzt. In diesem Augenblick.
Aber niemand wollte seine Bilder kaufen. Sein Kunsthändler schaffte es schließlich, einen Markt in Amerika zu finden. Auch Ella macht mit ihren Malkünsten Fortschritte. Er gibt ihr den Rat mit auf den Weg, so gut und so viel zu malen, wie es möglich ist. Da endet die Geschichte, die zugleich eine Botschaft an alle Kinder ist, selbst tätig zu werden. Besonders erwähnenswert sind die zauberhaften Illustrationen von Monika Vaicenavičienė. Sie fangen die Stimmung in Giverny durch Beibehaltung des impressionistischen Malstils gekonnt ein. Ein wunderbares Bilderbuch für Jung und Alt.
Titel: Ella im Garten von Giverny
Autor: Daniel Fehr
Verlag: Prestel Verlag, München, 2022 ISBN 978-3-7913-7475-8
Preis: 16,00 € hier erhältlich

Geschichte der Gartenkultur

Im Jahr 2015 feierte die größte Spezialbibliothek für Gartenliteratur in Deutschland ihr 50-jähriges Bestehen. Die Bibliothek beherbergt neben aktueller Fachliteratur eine herausragende Sammlung historisch wertvoller Quellen unter anderem zu Gartenarchitektur, Obstsortenkunde sowie Gemüse- und Zierpflanzenbau. Dieser auf das Jahr 1822 zurückgehende Fundus beruht auf den Beständen der Bücherei des Deutschen Gartenbaus, die sich 2017 in „Deutsche Gartenbaubibliothek umbenannt hat. Aus o.g. Anlass erschien dieses besondere Buch für Gartenliebhaber, in dem alle Bereiche der 500jährigen Gartengeschichte behandelt werden. Nach der Beantwortung der Frage, was Gartenkultur ist, wird in der Einführung unter anderem auf die Urgärten, Hausvaterbücher und die Rolle des Gartenbaus in der Landwirtschaft eingegangen. Es folgen die Kapitel „Der Gärtnerberuf“, „Pflanzenleidenschaft“, Berühmte Gärtnereien und ihre Kataloge“, „Garten und Technik“, „Gartenkunst“, „Obstbau und Pomologie“, „Die Züchtung der Gartenpflanzen“ und „Die Deutsche Gartenbaubibliothek“. In den dort behandelten Themen geht es um die Entwicklung des Gärtnerberufs, Pflanzensammler, Blumistenvereine, Gartenzeitschriften, Gartenbauausstellungen, Berühmte Gärtnereien und ihre Kataloge, Orangerien, Gewächshäuser und die Züchtung der Gartenpflanzen, wo es um einzelne Pflanzen, wie die Rosen usw. geht. Wegen der Fülle der Informationen werden die Themen nur kurz behandelt. In der Regel auf 1 bis maximal 2 Seiten. Das reichbebilderte Werk kann daher als Einstieg in die umfangreiche Geschichte der Gartenkultur gesehen werden. Es wurde 2016 mit dem Deutschen Gartenbuchpreis ausgezeichnet. Die empfehlenswerte Sonderausgabe (Lizenzausgabe 2021) ist aufgrund ihres Preises unschlagbar.
Titel: Geschichte der Gartenkultur
Autor: Clemens Alexander Wimmer u.a.
Verlag: Favoritenpresse, Berlin, 2021 ISBN 978-3-96849-012-0
Preis: 14,95 € hier erhältlich

Geschichte der Rose Geburtstagskalender

Der Gerstenberg Verlag hat einen immerwährenden Eintrag Kalender in hochwertiger Ausstattung mit Spiralbindung und Rosen-Motiven herausgebracht, der seinesgleichen sucht. Besonders hervorzuheben sind die wunderhübschen Illustrationen von Rosen, seien es Teehybriden, Strauchrosen oder historische Rosen. Gedruckt wurde der Geburtstagskalender auf besonders edlem Papier. Die ansprechende Aufmachung stammt von Stephan Schöll, der in Australien Grafikdesign studierte. Vorgesehen ist der Kalender sowohl für das Notieren von Geburtstagen und Festtagen als auch für Namenstage. Neben den attraktiv gestalteten Monatsblättern enthält er 3 weitere Blätter für Notizen. Der empfehlenswerte Geburtstagskalender mit den Maßen 20.1 x 1.5 x 23.6 cm ist eine Kostbarkeit für Rosen- und Kunstfreunde und aufgrund seiner reizvollen Gestaltung auch als Geschenk geeignet.
Titel: Geschichte der Rose Geburtstagskalender
Verlag: Gerstenberg Verlag, Hildesheim, 2022 EAN 42509159-3534-8
Preis: 18,00 € hier erhältlich

 

Herrschaftliche Gärten

Die Autorinnen Britta Sopp und Tina Bungeroth stellen in diesem ausdrucksvollen Bildband eine Auswahl an Herrschaftlichen Gärten aus den verschiedenen Epochen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vor. Von den Herrenhäuser Gärten über die Dornburger Schlösser und die Insel Mainau bis hin zu Schloss Rosenberg reicht die Spannweite der Gartenporträts. Hier erfährt der Leser alles über die Historie sowie über die Highlights der jeweiligen Parkanlage. Allgemeine Informationen geben Auskunft über Eintrittspreise, Öffnungszeiten, Veranstaltungen und die Gastronomie vor Ort. Eine Besonderheit ist die Vorstellung der Eigentümerfamilien, sofern die Gärten noch im Familienbesitz sind. Außerdem stellt Landschaftsarchitekt Martin Huyer in einem Steckbrief die für jeden Garten typische Pflanze und ihre Eigenarten vor. Die ebenfalls von ihm verfasste „Kurze Einführung in die Gartengeschichte“ behandelt den Urgarten ebenso wie die Gärten des Mittelalters, der Renaissance, des Barocks und Rokoko sowie der Aufklärung. Eine Blühtabelle hilft zudem bei der Auswahl der Gärten. Mit seinen wunderschönen Fotos bietet dieses großformatige Buch nicht nur jede Menge Anregungen für einen Gartenbesuch, sondern auch Inspiration für den eigenen Garten.
Titel: Herrschaftliche Gärten
Autorinnen: Britta Sopp + Tina Bungeroth
Verlag: Lifestyle Busse Seewald, Stuttgart, 2021 ISBN 978-3-7724-7286-2
Preis: 30,00 € hier erhältlich

 

Die schönsten Gärten Österreichs

Wer an unser Nachbarland denkt, der denkt an ein Kulturland mit Mozart, Neujahrskonzert, Festspielen in Salzburg oder an das beliebte Urlaubsziel. Inzwischen ist das Land aber auch zu einem Geheimtipp für Gartenliebhaber geworden. Ursula Borstell, die zu den bekanntesten Gartenfotografinnen im deutschsprachigen Raum zählt, hat in jahrelanger Sisyphusarbeit die im Buch vorgestellten grünen Paradiese ausgewählt.
Die Gespräche mit den Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzern vom Bodensee bis zum Neusiedler See führten die Gartenbautechnikerinnen Veronika Schubert und Elke Papouschek. Herausgekommen ist ein Gartenführer besonderer Art. Zeigt er doch, was selbst unter den teilweise extremen Wetterbedingungen möglich ist. 26 der schönsten Gärten Österreichs werden hier ausführlich vorgestellt. Da ist das Stück Land einer Gartenpionierin in Vorarlberg. Den Garten als Lehrbuch zu sehen, lautet ihr Credo. Der Garten einer passionierten Gärtnerin liegt im Tiroler Oberinntal am Fuße des Berges Tschirgant. Nach Reisen auf die Britischen Inseln hat sie ihre Vorliebe für die Mixed Borders entdeckt. So ließen sich die Beschreibungen fortsetzen. Es sei verraten, dass Rosen in den Gärten häufig eine Rolle spielen. So wie die Rosenvielfalt im englischen Landhaus-Garten in Ladendorf in Niederösterreich. Auch der Bio-Garten von Karl Ploberger, dem Fernseh-Biogärtner der Alpenrepublik, darf natürlich nicht fehlen. In der vorliegenden Sonderausgabe wurden Adressen und Kontaktdaten der zu besichtigenden Gärten aktualisiert. Der empfehlenswerte Gartenband lädt nicht nur zum Besuch der Privatgärten ein, sondern liefert auch neue Ideen für den eigenen Garten.
Titel: Die schönsten Gärten Österreichs
Autorin: Ursel Borstell
Verlag: Bassermann Verlag, München, 2022 ISBN 978-3-8094-4626-2
Preis: 14,99 € hier erhältlich

 

Klosterküche

Saisonal, unkompliziert und vielfältig ist die Küche des Kapuzinerklosters in Münster. Die Kräuter und Pflanzen, Obst- und Gemüsesorten kommen dabei ohne Ausnahme aus dem Klostergarten. Über 60 Kochrezepte für die ganze Familie bietet dieses außergewöhnliche Kochbuch. Sie folgen dem Jahreslauf, um der Saisonalität Rechnung zu tragen. In jeder Jahreszeit findet der Leser eine Auswahl an vegetarischen Gerichten, ebenso wie Gerichte mit Fleisch sowie jeweils ein Fischgericht. Ergänzend finden sich Anregungen für Getränke und für das Einmachen verschiedener Produkte. Neben leckeren Rezepten wie Geschmorte Haxe vom Pfingstochsen oder Lebkuchen Parfait wird Einblick in die Lebensweise der Franziskanermönche gewährt. Hobbygärtner erfahren, wie man Gemüse und Kräuter anbaut, pflegt und erntet. Die ausführlichen Pflanzenporträts geben Auskunft, welche Teile in der Küche verwendet werden können und welche gesundheitsfördernden Stoffe sie enthalten. Wertvolle Tipps für mehr Nachhaltigkeit bei Einkauf, Anbau und Verarbeitung runden die Informationen ab. Wer im Einklang mit der Natur kochen möchte, ist mit diesem hochwertig ausgestatteten Klosterkochbuch gut beraten.
Titel: Klosterküche
Autoren: Thomas Ahlers, Bernd Beermann, Thomas Dienberg
Verlag
: LV.Buch im Landwirtschaftsverlag, Münster, 2022 ISBN 978-3-7843-5731-7
Preis: 32,00 € hier erhältlich

 

Pflanzenjäger

Ambra Edwards schildert in diesem Buch, wie exotische Pflanzen in unsere Gärten kamen. Die Pflanzenjäger des 18.-20. Jahrhunderts dienten der Wissenschaft, suchten nach wirtschaftlich nutzbringenden oder aber gartenwürdigen Pflanzen für den aufblühenden Pflanzenhandel. Sie waren auf allen Kontinenten unterwegs. So wie zum Beispiel Joseph Banks, der in Australien und Neuseeland ein systematisches Programm des Pflanzensammelns erschuf, oder Sydney Parkinson, der die Hoya und den Neuseeland- Flachs nach Europa brachte. Neben den o.g. Pflanzen werden weitere Pflanzenfunde, geordnet nach Kontinenten, ausführlich beschrieben. In Asien waren dies der Gingkobaum, der Blauregen, Rhododendron, Taschenbuchbaum, Tee und Tibet-Scheinmohn, um nur einige zu nennen. Amerika glänzt mit Dahlie, Tulpenbaum, Douglasie, Mammutbaum und Bougainvillea und Afrika mit dem Weihrauchbaum und dem Kaffee. Daneben erfahren Rosenliebhaber, wie Wilson Rosa moyesii im Gepäck nach London brachte und Mikinori Ogisu an einem Hang in Sichuan in China die verlorene chinesische Wildrose wiederentdeckte. Dem Wagemut der damaligen Pflanzenjäger- ob Forscher, Abenteurer oder Mediziner-, ist es zu verdanken, dass die versteckten Schönheiten der Welt Eingang in unsere Gärten gefunden haben. Die ansprechende Bebilderung des Buches mit über 100 Illustrationen stammt aus den Archiven der Königlichen Botanischen Gärten von Kew in England. Das sehr empfehlenswerte, opulent ausgestattete Werk ist eine wahre Fundgrube für Gartenhistoriker und Pflanzenfreunde.
Titel: Pflanzenjäger
Autorin: Ambra Edwards
Verlag: Gerstenberg Verlag, Hildesheim, 2022 ISBN 978-3-8369-2189-3
Preis: 40,00€ hier erhältlich

 

Rosen

Sehnlichst erwartet, hat nun Michael Marriott, der als feste Größe im berühmten Zuchtbetrieb von David Austin entscheidend zur Popularisierung der Englischen Rosen beitrug, sein Werk über Rosen veröffentlicht. Der reichbebilderte Band mit Aufnahmen von Rosen und Rosengärten aus der ganzen Welt, enthält als Herzstück die Beschreibung von ca. 200 Rosen in komprimierten Porträts. Dabei erfolgt die Einteilung nach ihrer Verwendung. Der Rosenliebhaber kann Rosen für den Vordergrund von Rabatten, für die Rabattenmitte, für den Hintergrund von Rabatten, für gemischte Rabatten, für Pflanzgefäße, für beengte Verhältnisse oder für naturnahe Flächen aussuchen. Des Weiteren werden Duftrosen, Schnittrosen, Rosen für Hecken, halbschattige Mauern, Rosenbögen und Pergolen, sowie Rosen, die auf Bäume klettern, vorgestellt. Die Gestaltung mit Rosen ist ein weiteres wichtiges Kapitel in dem Buch. Der Leser erfährt dabei, wie man einen Rosengarten plant, Rosen mit anderen Pflanzen kombiniert oder eine Rosenhecke gestaltet. Eingegangen wird auch auf ungünstige Standorte, Naturgärten und tierfreundliche Rosen. Eine Einführung in die Geschichte, die Erklärung der Rosenklassen und ein Abschnitt über die Rosenpflege nebst einem Glossar vervollständigen das Praxisbuch. Das wunderschöne Handbuch, prächtiger Bildband und Ratgeber in einem, mit einer gewissen Majorität englischer Züchtungen, kann dem Rosenfreund aufgrund seiner vielen fachkundigen Ratschläge besonders empfohlen werden.
Titel: Rosen
Autor: Michael Marriott
Verlag: Dorling Kindersley Verlag, München 2022 ISBN 978383104525-9
Preis: 24,95 € hier erhältlich

 

Naturgesunde Pflanzen durch Homöopathie

Nach den von Christiane Maute im Narayana Verlag erschienenen Büchern „Homöopathie für Pflanzen“ und „Homöopathie für Rosen“ wurde nun im Gräfe und Unzer Verlag das in der Teamarbeit von Tochter und Mutter verfasste Buch „Naturgesunde Pflanzen durch Homöopathie“ herausgegeben. In dem Praxiswerk zeigen die Expertinnen wie Pflanzenkrankheiten Schädlinge, Verletzungen, Witterungsschäden und Wachstumsprobleme mit der Homöopathie behandelt werden können. Das 1. Kapitel des Buches beginnt mit dem Basiswissen. Dabei werden die Entstehung, das Herstellungsverfahren und die Wirkungsweise der Klassischen Homöopathie beleuchtet. Im Folgekapitel geht es um die Anwendung der Globuli in einer Schritt-für Schritt-Anleitung. Hilfreich sind dabei zahlreiche Tabellen, die zeigen, wie man bei Verletzungen, Temperaturschäden, Schäden durch Niederschläge, Schädlingsbefall, Pflanzenkrankheiten und Wachstumsstörungen vorgeht. Im Abschnitt „Homöopathisch durchs Gartenjahr“ wird der Fokus auf den Gartenboden gelegt. Eine kleine Düngerkunde ist dabei ebenso nützlich, wie die Aufstellungen über Zeigerpflanzen für Bodenbeschaffenheit und die Nährstoffanzeiger. Weitere Themen sind die Basisstärkung und das klassische Wasser-Management. Das Schlusskapitel zeigt die Einsatzmöglichkeiten auf, die ein homöopathisches Mittel hat. Die Beschreibungen in alphabetischer Zusammenfassung helfen dabei, den Überblick über das Starter-Sortiment zu behalten, die Mittel zu vergleichen und im Zweifelsfall sicher auszuwählen. 
Das für Einsteiger geeignete Fachbuch zeigt überzeugend, wie einfach die ersten Schritte in die Pflanzen-Homöopathie sein können.
Titel: Naturgesunde Pflanzen durch Homöopathie
Autoren: Cornelia & Christiane Maute
Verlag: Gräfe und Unzer Verlag, München, 2022 ISBN 978-3-8338-8005-6
Preis: 17,99 € hier erhältlich

 

Mit dem Garten gemeinsam wachsen

Das vorliegende Buch ist keines der üblichen Bücher über Gartengestaltung und Gartenarbeit, auch keine Erzählung über die Erfahrungen, die ein anderer Mensch mit seinem Garten gemacht hat, sondern eine Anleitung wie man im Garten glücklich ist. Es nimmt den Leser mit auf eine Reise durch den Hausgarten und den Seelengarten. Die Autorin hat in ihrer Tätigkeit als Gartencoach immer wieder erlebt, wie heilsam das Werkeln und der Aufenthalt im Garten auf die Menschen wirken und wie schön es ist, wenn beide gemeinsam aufblühen. Man findet daher neben viel gärtnerischem Knowhow auch Anregungen zur Selbsterforschung in Form der kleinen Gartenabenteuer. Das erste Kapitel handelt vom äußeren und inneren Garten. Es geht darin um die Sehnsucht nach dem Paradies, eine Fantasiereise in den inneren Garten und den persönlichen Traumgarten. Die nachfolgenden Kapitel befassen sich mit den Kräften im Garten, dem Rendezvous mit dem Garten, was alles nötig ist, um mit dem Garten auf Du und Du zu sein, dem Weg zum eigenen Garten, dem Kombinieren von Pflanzen und der Gartenpflege. Es werden dabei praktische Themen wie Bodenarten, Gartenplanung, Goldene Regeln für die Pflanzenwahl, Gestaltung einer Baumpflanzung und die Herbstpflanzung für Frühjahrsblüher behandelt. Für den Rosenfreund gibt es eine Checkliste von Rosenbegleitern mit blauen Blüten. Wer seinen Garten so gestalten und pflegen will, dass er mehr Ausgeglichenheit, Freude und Erholung in das Leben bringt, ist mit dieser Neuerscheinung gut beraten.
Titel: Mit dem Garten gemeinsam wachsen
Autorin: Annette Born
Verlag: Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart, 2022 ISBN 978-3-440-17367-1
Preis: 26,00 € hier erhältlich

 

Königin bist Du: Das Rosenalbum

Rainer Maria Rilke gilt als einer der größten Dichter deutscher Sprache und eine der wichtigsten Vertreter des literarischen Jugendstils. Neben seinen Liebesgedichten sind besonders seine Rosengedichte Manifestationen des Gefühls und des botanischen Wissens, von ungewöhnlichem Bilderreichtum und bis heute einzigartig, enthalten sie doch geheime Botschaften. Zu den Höhepunkten in Rilkes dichterischem Werk zählen die Gedichtzyklen „Duineser Elegien“ und die „Sonette an Orpheus“ mit den berühmten Zeilen „Rose, du thronende, denen im Altertum warst du ein Kelch mit einfachem Rand.“.  Dieses und 27 weitere Gedichte und Anekdoten enthält das Rosenalbum. Wer dem Dichter auf einem Streifzug durch diesen literarischen Rosengarten folgt, entdeckt die Liebesbotschaften, die bis heute berühren, wie z.B. bei der klaren frischen Rosenblüte, die nichts anderes ist als die Geliebte. Dass die Rose eine Herzensangelegenheit ist, gibt uns der Dichter als Vermächtnis mit: „Rosenraum, geboren in den Rosen, uns aus vielen Rosen zugegeben, groß wie Herzraum, dass wir auch noch draußen fühlen dürfen, in dem Raum der Rosen.“
Das bibliophil ausgestattete Buch mit seinen nostalgischen Rosenmotiven eignet sich hervorragend als Geschenkband.
Titel: Königin bist Du: Das Rosenalbum
Autor: Rainer Maria Rilke
Verlag: St. Benno Verlag, Leipzig, 2022 ISBN 978-3-7462-6079-2
Preis: 12,95 € hier erhältlich

 

Meine Rosenwelt

Der außergewöhnliche Praxisratgeber über Rosen ist in der Zusammenstellung der Themen, wie Naturkosmetik, Kulinarik und Gartentipps, einmalig. Die Autorin, Besitzerin des Bio-Obsthofes KRÄUTERERBE Bacherhof in Nals im Etschtal führt uns zu Beginn des Buches durch die Geschichte der Rose. Wir lernen Zeichen, Mythen und Bräuche kennen, erfahren, was ein Hatschepetsch ist und in welchen magischen Zahlen ein Rosengeheimnis liegt. Ein Einblick in die Rosenvielfalt rundet den ersten Teil des Buches ab. Des Weiteren stellt Jutta Tappeiner Ebner ihre Lieblingsrosen vor. Es handelt sich dabei um Duftrosen mit ökologischem Wert, wie ‚Rotes Meer‘, ‚Rose de Resht‘ oder’ Jaques Cartier‘. Der 2. Teil ist den praktischen Erfahrungen mit der Alchemie im Rosenbeet gewidmet. Hier wird aufgezeigt, wie man das Bodenleben aktiviert, wie man Rosen pflanzt, schneidet und düngt, z.B. mit Kräuter-Smoothie. Juttas Hexengebräu ist eine weitere Empfehlung zur Vorbeugung von Pilzkrankheiten. Im 3. Teil bekommt der Leser eine Einführung in die Verarbeitung der Rosen. Sage und schreibe 60 Lieblingsrezepte sind verzeichnet.
Zubereitungen, wie Rosenperlen, Rosenknospentee oder Rosenelixiere werden anschauend erklärt. Dies gilt auch für Schönheitsmittel, wie Wildrosenlotion oder das Deo Puder „Rosenschön“. Dass der Genuss nicht zu kurz kommt, zeigen Rezepte für Rosenpralinen, Rosenblütensirup oder Apfel-Rosen-Muffins. Das herausragende Werk, in dem die Südtiroler Kräuterpädagogin ihr ganzes Rosenwissen weitergibt, kann sowohl Rosenanfängern als auch Fortgeschrittenen uneingeschränkt empfohlen werden.
Titel: Meine Rosenwelt
Autorin: Jutta Tappeiner Ebner
Verlag: Edition Raetia, Bozen, 2022 ISBN 978-88-7283-788-7
Preis: 29,90 € hier erhältlich

 

Die 150 besten Pflanzen für jede Gartenecke

Die schönsten und am besten geeigneten Pflanzen für den jeweiligen Standort im eigenen Garten zu finden, ist für jeden Hobbygärtner eine Herausforderung. Der vorliegende Ratgeber ist als Kompass für das Gelingen einer standortgerechten, dauerhaften, naturfreundlichen Gartengestaltung gedacht. Da manche Pflanzen einfach überall gedeihen, andere, aber wählerischer sind in Bezug auf Licht, Boden und Feuchtigkeit, wurde die Einteilung der 150 besten Pflanzen nach Standorten vorgenommen. Neben den prächtigen Sonnenkindern und Sonnenanbetern finden wir Schätze für Licht und Schatten, Lieblinge für lauschige Plätze oder Schattenschönheiten mit Charme. Auf jeweils einer ganzen Seite werden die Pflanzen in einem ausführlichen Steckbrief vorgestellt, die Standortvorlieben eingeschlossen. Spezielle Tipps runden die Informationen ab. Eingeleitet wird das Fachbuch mit einem Kapitel über Gärtnerweisheiten: Hier zeigt der Autor, worauf es bei der Auswahl der richtigen Pflanzen ankommt. An der Auswahl der pflegeleichten, winterharten Pflanzen, die zudem dem Klimawandel trotzen, merkt man, dass ein Fachmann am Werk ist. Wer Enttäuschungen vermeiden und stattdessen viel Freude an gesunden, gartentauglichen Pflanzen haben möchte, ist mit diesem Sachbuch gut beraten.
Titel: Die 150 besten Pflanzen für jede Gartenecke
Autor: Frank M. von Berger
Verlag:  Eugen Ulmer, Stuttgart, 2022 ISBN 978-3-8186-1648-9
Preis: 20,00 € hier erhältlich
 

Gesundheit aus dem Garten Gottes

Das Wissen der Franziskanerinnen Birgit Bek und Pauline Link um die Heilkräfte aus der Natur knüpft an altes Wissen aus dem 8. Jahrhundert an. Neu belebt von Schwester Birgit Bek, ausgebildete Fachfrau für Heilpflanzen, bietet das Buch reiche Erkenntnisse und Erfahrungen in dieser großen Hausapotheke. Die Einteilung der darin vorgestellten Heilpflanzen wurde nach den Anwendungsgebieten vorgenommen. So findet man den Lavendel in der Gruppe „Schlummer ohne Kummer“, den Löwenzahn in „Bitter macht fitter“, den Beinwell bei den Universalpflanzen, den Spitzwegerich bei „Dem Husten was husten“ oder die Hundsrose bei „Beerenstark“. Die Steckbriefe der einzelnen Heilpflanzen sind ausführlich und beinhalten neben den Anwendungsgebieten Rezepte und Anwendungsvorschläge. So wird z.B. bei der Rose die Herstellung von Rosenwasser, Rosensirup und Rosenlimonade erklärt. Ergänzend zu den Pflanzenbeschreibungen gibt es spirituelle Impulse in Form von Texten und Übungen, die leicht Platz im Alltag finden und helfen, das Leben wieder bewusst zu gestalten. Ein ausgiebiges Porträt des Schaugartens im Kloster Reute mit Tabellen der angepflanzten Kräuter und Gehölze vervollständigen das empfehlenswerte Kompendium.
Titel: Gesundheit aus dem Garten Gottes
Autorinnen: Birgit Bek und Pauline Link
Verlag: Patmos Verlag, Ostfildern, 2022 ISBN 978-3-8436-1383-5
Preis: 29,90 € hier erhältlich

 

Pflanzenschutz an Zier- und Nutzpflanzen

In nunmehr 9. Auflage ist Ulmers Bildatlas „Pflanzenschutz an Zier- und Nutzpflanzen“ erschienen. Es ist eines der meistverkauften Pflanzenschutz-Fachbücher im deutschsprachigen Raum, gibt es doch einen umfassenden Überblick über alle wichtigen im gärtnerischen Bereich vorkommenden Krankheiten und Schädlingen und somit auch an Rosen. Dafür sorgen die über 700 Farbabbildungen aus den Gärten sowie der Pflanzenproduktion. Diese erleichtern das Erkennen und sichere Bestimmen der Schadursachen. Die Einteilung erfolgt nach tierischen Schädlingen, Pilzkrankheiten, Bakteriosen, Virosen und physiologischen Schäden. Neben den jeweiligen Makrofotos wird im Text auf das Schadbild, die Ursachen und auf Gegenmaßnahmen eingegangen, wobei der biologische Pflanzenschutz absolut Vorrang hat. Etliche Seiten werden darüber hinaus dem Integrierten Pflanzenschutz gewidmet. So werden Nützlinge wie Florfliegen, Raubmilben, Schlupfwespen, Schwebfliegen usw. detailliert vorgestellt. In einer ausführlichen Tabelle wird erläutert, gegen wen die Nützlinge eingesetzt werden können, wie deren Merkmale sind und welcher der geeignete Einsatztermin ist. Auch die Eigenherstellung pflanzlicher Spritzmittel wird angesprochen. In die vorliegende Auflage wurden neue aktuelle Schaderreger wie die Marmorierte Baumwanze, der Japankäfer und der Moschusbock aufgenommen. Das sehr empfehlenswerte Fachbuch eignet sich sowohl für die Zierpflanzengärtner und Landschaftsgärtner als auch für die Pflanzen- und Gartenliebhaber.
Titel: Pflanzenschutz an Zier- und Nutzpflanzen
Autoren: Philipp Gut und Moritz Bürki
Verlag: Eugen Ulmer Verlag, 2022 ISBN 978-3-8186-1440-9
Preis: 44,95 € hier erhältlich

 

Gärtnern im Klimawandel

In den letzten Jahren hat sich einiges verändert. Die Temperaturen auf der Erde steigen, die Vegetationsperiode wird länger, es gibt weniger Frost, aber Hitzewellen und Starkregenereignisse. In dem Buch von Norbert Griebl, gelernter Gärtnermeister und Kräuterpädagoge, werden 100 Pflanzenarten vorgestellt, die erfahrungsgemäß mit den geänderten klimatischen Bedingungen besser zurechtkommen als manch andere. Die informativen Steckbriefe der Einjährigen, Zweijährigen, Stauden und Gehölze enthalten neben der Abbildung der Pflanze Angaben über Verbreitung, Blütezeit, Standort und Boden, Kulturgeschichte, Vermehrung, geeignete Partner, Nutzen für Wildtiere usw.. Passenderweise wird auch die Winterhärte angegeben. Daneben sind weiterer Arten abgelichtet, die für den Garten infrage kommen können. Die sehr gut recherchierte Lektüre setzt sich darüber hinaus mit den Folgen des Klimawandels auseinander, gibt Tipps welche Maßnahmen für einen klimafesten Garten zu treffen sind und wie das Kleinklima verbessert werden kann. Für die Auswahl robuster Pflanzen sind sowohl die Bezugsquellen für selten gehandelte Pflanzen als auch die Winterhärtezonentabellen hilfreich. Das umfassende Handbuch mit seinen kurzweiligen und fachlich fundierten Texten ist für jeden Hobbygärtner ein Muss!
Titel: Gärtnern im Klimawandel
Autor: Norbert Griebl
Verlag: Haupt Verlag, Bern, 2022 ISBN 978-3-258-08276-9
Preis: 26,00€ hier erhältlich

Gefährliche Schönheiten - Giftpflanzen im Garten

Der Autor präsentiert in dem Buch die wichtigsten heimischen Giftpflanzen Mitteleuropas. Die Porträts sind alphabetisch nach ihrem jeweiligen Gattungsnamen sortiert. Vom Adonisröschen bis zur Zaunwinde werden 69 Pflanzen aus dem Gift-Repertoire beschrieben. Die jeweiligen Pflanzen-Steckbriefe enthalten Angaben über Aussehen, Blüte und Frucht, Vorkommen, Gartentipp und Inhaltsstoffe. Besonders interessant ist die Rubrik „Gartentierbonus“. Hier wird erläutert, welche Bedeutung die Pflanze für Gartentiere (Insekten, Vögel usw.) hat. Die Maiglöckchen Blüten werden z.B. vor allem von Bienen besucht. Die Blätter sind eine willkommene Nahrung für Käfer und die Larve des Maiglöckchen Hähnchens. In der Einleitung gibt der Autor einen Überblick über die Geschichte und Bedeutung der Giftpflanzen. Er plädiert dafür, Giftpflanzen wie den Eisenhut oder den Rittersporn nicht generell aus dem Garten zu verbannen, nur weil diese Spezies problematische Inhaltsstoffe führen. Den pflanzlichen Giftstoffen ist ein weiteres Kapitel gewidmet. Hier wird auf Stoffgruppen wie Lektine, Alkaloide, Glykoside, Terpene, Furanocumarine usw. eingegangen. Erstmaßnahmen für den Ernstfall und Giftnotrufe vervollständigen den reichbebilderten Ratgeber. Dieser sollte im Regal jedes Gartenhaushalts stehen.
Titel: Gefährliche Schönheiten - Giftpflanzen im Garten
Autor: Bruno P. Kremer
Verlag: Haupt Verlag, Bern, 2022 ISBN 978-3-258-08281-3
Preis: 25,00€ hier erhältlich

Wie uns die Natur den Weg weist

Der Autor, Permakultur-Gestalter, beschäftigt sich in dem Buch mit Möglichkeiten, wie die menschliche Lebensweise wieder mehr im Einklang mit der Natur gestaltet werden kann. Permakultur ist dabei ein zentrales und hilfreiches Werkzeug, das ausführlich behandelt wird. Einen großen Raum nimmt naturgemäß der Boden ein. Es geht dem Autor dabei darum, Bodenstrukturen zu erhalten, aufzubauen und zu stärken. Dazu gehört auch, die Kompostierung zu verstehen und Kompost selbst herzustellen. Wann ist der Kompost reif? Was darf auf den Komposthaufen oder nicht? Das sind nur einige Beispiele von angesprochenen Themen. Ein weiterer Schwerpunkt der Publikation ist der Leitfaden zur naturnahen Gestaltung eines Gartens. Neben den Einflüssen auf ein Grundstück, wie Sonne, Mond, Wind, Niederschlag und Klima wird auf die verschiedenen Elemente eines Permakultur Gartens eingegangen. Hilfreich sind dabei die Abhandlungen über Hecken, Hühnerhaltung, Erdkeller, Sonnenfalle, Schlüssellochbeete, Kräuterspiralen und Hügelbeete. Tipps erhält der Hobbygärtner auch bei der richtigen Pflanzenwahl, der Baumpflanzung oder der Anlage eines „No-DiG“ Gemüsebeetes.
Wer ein Fachbuch für ein nachhaltiges und harmonisches Gärtnern sucht, wird hier garantiert fündig.
Titel: Wie uns die Natur den Weg weist
Autor: Manuel Angerer
Verlag: Freya Verlag, Engerwitzdorf/Mittertreffling, 2022, ISBN 978-3-99025-441-7
Preis: 24,90 € hier erhältlich
 

Boden & Pflanzen natürlich stärken

Für Menschen mit grünem Herz, die im Garten, auf Balkon und Terrasse loslegen und sofort etwas für Klima-Arten- und Umweltschutz tun wollen, wurde die Reihe #machs nachhaltig geschaffen. Der vorliegende Band befasst sich mit dem Bodenleben und den Bedürfnissen der Pflanzen. Die Autoren geben dabei Ratschläge, wie man den Boden durch Kompost, Mulch oder Gründüngung verbessern kann. Dabei helfen Tabellen über Bodentypen und Zeigerpflanzen. Sie zeigen auch, dass durch kluge Anbaustrategien und Pflanzen Kombinationen die Widerstandskraft der Pflanzen gefördert werden kann, ohne mineralische Dünger einzusetzen. Anleitungen zeigen dabei, wie Laubkomposthaufen oder Laubmoderhaufen aufgeschichtet werden. Ein weiterer Schwerpunkt des Buches ist die Stärkung und Heilung der Pflanzen durch Jauchen und Brühen mit entsprechenden Grundrezepten. Schließlich wird auch die Förderung von Nützlingen angesprochen. So gibt es Tipps, wie man das Lebensumfeld von verschiedenen Tieren, wie z.B. den Zaunkönig, verbessern kann.
Jeder Hobbygärtner sollte diese Einführung in das Gärtnern ohne Gift einmal gelesen haben.
Titel: Boden & Pflanzen natürlich stärken
Autoren: Markus Gustl - Melanie Schoppe
Verlag: Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, 2022, ISBN 978-3-8186-1503-1
Preis: 14,00 € hier erhältlich
 

Handbuch Pflanzenschnitt 

Das „Handbuch Pflanzenschnitt“ des Ulmer Verlages ist vor kurzem in dritte Auflage erschienen.  Es enthält auf 445 Seiten sowohl das 1x1 des Ziergehölzschnitts und des Rosenschnitts als auch des Obstbaumschnitts und des Formgehölzschnitts übersichtlich in einem Nachschlagewerk. Der Autor des 1.Hauptthemas, Helmut Pirc geht zunächst auf die Grundlagen des Gehölzschnitts und die Schnittgruppen ein. Danach werden von ihm die 40 beliebtesten Ziergehölzarten vorgestellt, wobei jedem Gehölz eine ansprechende Doppelseite mit Pflanzenporträt und Vorher-Nachher-Schnitt -Skizze gewidmet ist. Weitere Informationen gibt es über den Erziehungsschnitt, den Erhaltungsschnitt und den Verjüngungsschnitt sowie den Schnittzeitpunkt. Das Thema Rosenschnitt bearbeitete Heiko Hübscher, Leiter der Rosengärten Zweibrücken. Hier erfährt der Leser alles über die   Rosenklassen und die verschiedenen Schnittarten, sei es der Pflanzschnitt, der Erhaltungsschnitt oder der Verjüngungsschnitt. Das 1x1 des Obstgehölzschnitts bringt Diplom-Gartenbauingenieur Gerd Großmann dem Hobbygärtner näher. Man lernt, welches Obstgehölz man wie erziehen und schneiden muss. Dabei werden die Schnittmaßnahmen der einzelnen Obstarten ausführlich dargestellt. Wie man Immergrüne Gehölze zu Formgehölze erzieht, zeigt Heinrich Beltz, Fachmann in Sachen Formschnitt. Ob Kegel, Kugel oder Broderie, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Das sehr hilfreiche und übersichtliche Nachschlagewerk kann sowohl für den Hobby- als auch für den Profigärtner empfohlen werden.

Titel: Handbuch Pflanzenschnitt 
Autoren: Heinrich Beltz | Gerd Großmann | Heiko Hübscher | Helmut Pirc
Verlag: Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart, 2022, ISBN 978-3-8186-1434-8
Preis: 19,95 € Hier erhältlich
 

Naturnahe Rosen, Band 2: Kletter & Kleinstrauchrosen

Sehnlichst erwartet ist nun der Band 2 von „Naturnahe Rosen“ erschienen. Die 3. Auflage hat 28 Seiten und 46 Fotos mehr als die 2. Auflage. Fast alle Bewertungen wurden aktualisiert. Der Leser lernt 52 Kletterrosen und Rambler sowie 30 Kleinstrauchrosen kennen und weiß bald, welche einen hohen Gartenwert besitzen. Der bereits 2012 mit dem Deutschen Gartenbuchpreis ausgezeichnete Ratgeber geht dabei ausführlich auf die Systematik, Blüte, Hagebutten, Standorte, Tierökologie und Beurteilung der Kletter- und Kleinstrauchrosen ein. Eine Besonderheit-wie auch bei Band 1- sind die ausführlichen Rosenporträts mit den Blütendiagrammen. Des Weiteren helfen Tabellen, wie die Blütenwochentabelle und die Hagebuttentabelle, bei der Auswahl. Ebenso erfährt man, wo der richtige Platz für Rambler ist, sei es am Zaun, Rosenbogen, Pergola, Mauer oder Baum. Neu aufgenommen wurde ein Kapitel über die Bienenrosen und sogenannten Fruchtrosen. Ferner gibt es erstmals eine Bewertungstabelle auch für Kletterrosen. Das Fachbuch mit seinen 554 Fotos enthält auf 216 Seiten topaktuelles Wissen über naturnahe Kletter- und Strauchrosen und ist sowohl für Rosenliebhaber und Rosenfachleute als auch für Gartenplaner und Gartengestalter ein wertvoller Ratgeber.

Titel: Naturnahe Rosen, Band 2 : Kletter & Kleinstrauchrosen
Autor: Reinhard Witt
Verlag: Naturgarten Verlag, Ottenhofen, 2021  ISBN 978-3-00-034082-6
Preis: 32,95 € hier erhältlich

Rosenkrankheiten und Schädlinge

In erster Auflage 1972 unter dem Titel "Probleme mit Rosen" erschienen, wurde der Klassiker nun komplett neu in 6. Auflage herausgegeben. Augenfällig ist die Überarbeitung der Texte, weg von der Spritze und hin zum integrierten Pflanzenschutz, bei dem der Gebrauch von Pflanzenschutzmitteln möglichst vermieden werden soll.Eingangs erfährt der Leser Wissenswertes über Rosen. Hier wird in neuen Beiträgen ausführlich auf die Rosenvermehrung und die Haltung der Rosen in Kübeln eingegangen. Auch die Bodenmüdigkeit wird detailliert beschrieben.
In weiteren Kapiteln werden die „Nichtparasitären Schäden“, „Krankheiten“ und „Schädlingen an Rosen“ in Wort und Bild vorgestellt. Diese erlauben dem Rosenfreund eine rasche Beurteilung und Diagnose. So können die optimalen Maßnahmen ergriffen werden.  Im Gegensatz zu früheren Auflagen fanden die Hexenbesenkrankheit und die Fruchtfäule Eingang in die Schadbilderreihe. Eine echte Neuerung ist die Tabelle gesunder Rosensorten, in die auch Erkenntnisse aus dem ADR-Arbeitskreis eingeflossen sind. Literaturangaben und Bezugsquellen vervollständigen das Standardwerk, das sowohl für Einsteiger als auch für Profis sehr empfehlenswert ist.

Titel: Rosenkrankheiten und Schädlinge
Autoren: Heinrich Beltz, Dietrich Woessner
Verlag: Eugen Ulmer, Stuttgart, 2021, ISBN: 978-3-8186-1039-5
Preis: 19,95 € hier erhältlich

Biodünger: Selbst herstellen

Der gelernte Gärtner und Diplom Agraringenieur Joachim Mayer und der bekannte deutsche Kräuterexperte Franz-Xaver Treml sind die Autoren dieses Biodüngerbuches. Sie verraten darin ihre besten Rezepte, von Ackerschachtelhalm-Brühe über Kompost-Tee bis Rainfarn-Auszug. Sie zeigen, wie man natürliche Flüssigdünger selbst herstellt und sie gezielt zur Stärkung von Blumen, Kräutern und Gemüse einsetzt: für fruchtbare Erde und kräftige Pflanzen im Zier- und Nutzgarten, im Hochbeet und auf dem Balkon. Gegliedert ist das Fachbuch in die Kapitel: Gesundes Pflanzenwachstum, Kostbarer Kompost, Vielseitige Biodünger, Pflanzenauszüge und Problemfinder. Checklisten über Düngerarten, Hauptbodenarten, Stoffe, die nicht für den Kompost geeignet sind, Werkzeuge und Hilfsstoffe zum Kompostieren und Mulchen sowie Geeignete Gefäße für Pflanzenauszüge geben einen schnellen Überblick.  Ebenso hilfreich sind die Tabellen über Hauptnährstoffe für Pflanzen, Faustzahlen für den Naturgarten, Gründüngungspflanzen und Nährstoffreiche Zeigerpflanzen für Jauchen. Die Klappentexte geben schließlich Auskunft über die besten Pflanzenauszüge gegen Blattläuse und den Echten Mehltau.
Für schnelle Auskunft sorgt der Problemfinder am Ende des Kompendiums. Kurz und bündig wird aufgelistet, welche Pflanzenauszuge gegen was helfen. Das Sachbuch hilft dem Garten - und Rosenfreund, den Boden ohne große Kosten fruchtbarer zu machen und die Vielfalt der nützlichen Lebewesen in dem Garten zu erhöhen. Es sollte auf jedem Bücherbord stehen.

Titel: Biodünger: Selbst herstellen
Autoren: Joachim Mayer, Franz-Xaver Treml
Verlag: Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart, 2021 ISBN: 978-3-440-17220-9
Preis: 16,00 € hier erhältlich

Historische Rosen im Europa-Rosarium Sangerhausen

Das Europa-Rosarium in Sangerhausen mit der bedeutendsten Rosensammlung der Welt beherbergt allein etwa 1.400 historische Rosensorten. Die 349 Rosensorten der wichtigsten Klassen Alter Rosen, wie Gallica, Damaszener, Alba, Zentifolien und Moosrosen, werden in dieser Enzyklopädie beschrieben. Bei jeder Sorte erhält der Leser Informationen über Wuchs, Stacheln, Laub, Blüte, Duft, Name usw.
Schwierig einzuordnende Rosen werden ebenso beschrieben wie Fundrosen und leicht zu verwechselnde Historische Rosen. Schwierig war es für die beiden Autorinnen, Sortennamen, die nicht stimmten, zu korrigieren. Dies gelang verständlicherweise nicht immer. Die Freunde Historischer Rosen werden es daher begrüßen, dass das Buch eine Liste irrtümlich benannter, nicht identifizierter Sorten im Europa-Rosarium enthält. Es sind 18 Gallica-Sorten, eine Zentifolie und elf Moosrosen. Da die Verifizierung der Historischen Rosen selbst Experten erhebliche Probleme bereitet, haben Hella Brumme und Eilike Vemmer darüber hinaus in einzigartigen Tafeln die Klassenmerkmale gegenübergestellt. Als unterscheidbare Merkmale der historischen Rosenklassen werden neben dem Habitus auch Triebe und Stacheln, Laub, Knospen, Blüten sowie Fruchtstände und Hagebutten ausführlich erläutert. Aussagekräftige Fotos unterstützen die Rosenbestimmung.
Eine Einführung über die Rosen im Wandel der Jahrhunderte und ein Glossar ergänzen das reichbebilderte Fachbuch, das internationale Verbreitung verdient. Es wurde sowohl von Experten als auch von Liebhabern Historischer Rosen dringend herbeigewünscht. Den beiden Autoren gebührt für ihr enormes Engagement höchste Anerkennung. 

Titel: Historische Rosen im Europa-Rosarium Sangerhausen
Autorinnen: Hella Brumme & Eilike Vemmer
Verlag: Franckh-Kosmos Verlags-GmbH&Co.KG, Stuttgart, 2020  ISBN: 978-3-440-16857-8
Preis: 25,00 € hier erhältlich